Ist mein "Mürbeteig" noch zu retten?

6 Antworten

Einfach so viel Mehl zufügen, das er nicht mehr so klebt, aber noch geschmeidig ist (auch für die Zukunft), dann in Folie (Frischhaltefolie. oder Silberfolie) wickeln und mindestens 1-2 Stunden zum kühlen in den Kühlschrank geben, dann auf eine leicht bemehlten Arbeitsfläche ausrollen und er lässt sich prima ausrollen zwinker...gutes Gelingen .-)

Es dürfte zwar zu spät sein für einen Rat, aber vielleicht für die Zukunft: Solange der Teig nicht klebt, sondern lediglich weich ist, reicht es, ihn auf einer dünn eingemehlten Unterlage mit einem bemehlten Teigroller auszurollen. Zuviel Mehl schadet der Teigqualität, er muss auf jeden Fall elastisch bleiben.

Prüf mal was du für eine Margarine verwendet hast. Steht auf der Halbfettmargarine, dass sie zum Backen geeignet ist??

Hier ein Link zu jeder Menge Quiche-Rezepte. Vergleich mal die Rezepte für die Mürbeteige. Für mich stimmt für 2 Personen schon die Teigmenge nicht. Mit 480 g Mehl belege ich ein ganzes Kuchenblech. Bei der Quiche ist der Teig lediglich dazu da den Belag "zusammenzuhalten". Das Wichtige ist der Belag.

hallo,

noch etwas Mehl hinzufügen u evtl noch eine kleine Prise Salz.

Wegen der Wärmer würde ich zusätzlich den Belag nicht zu flüssig machen, sprich etwas weniger Flüssigkeit (Milch, Schmand) u wenn die Kräuter aus der TK stammen, mit einem Handtuch bissel trocken reiben.

Ist der Teig nicht klebrig u löst sich von der Platte (Tisch o so), müsste er gut sein ;-)

LG

Vielen Dank, ich probiere es gleich aus ! :)

0
@VanniliebtDave

kleiner Tipp noch fürs nächste Mal ....

kannst es auch mit Speisestärke machen. Das hat den Vorteil das es geschmacksneutral ist ;)

0

Zu weich bedeutet meistens zuwenig Mehl, also einfach etwas mehr Mehl dazu geben, bis er die richtige Konsistenz hat.

Für mich gehört kein Ei in den Mürbeteig - macht aber auch nichts: Einfach Mehl dazu und durchkneten - von Hand und mehr reiben als kneten. ca. 70 g Mehl sollten richtig sein.

Was möchtest Du wissen?