Warum zieht sich der Mürbeteig immer zusammen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du hast den Teig zulange geknetet und/oder wasserhaltige Zutaten mit drin.

Durch das Kneten bildet sich Kleber (aus dem Klebereiweiß, dem Gluten), der macht den Teig zäh und elastisch.

Bei einem Hefeteig ist das durchaus erwünscht, bei einem Mürbeteig gilt es als Teigfehler, weil der Teig dann nicht mehr mürbe ist.

Das Einzige was du machen kannst, ihn sehr lange entspannen zu lassen (rasten lassen), dann wird er dehnbarer- stell es dir wie ein Gummiband vor, das mit der Zeit ausleiert.

Allerdings wird er beim Backen dann trotzdem noch zusammenschnurren ("einlaufen"). Es sei denn, du lässt die Teigplatte nach dem Ausrollen nochmals mindestens eine halbe Stunde Zeit zum entspannen, dann ist das Schnurren nur noch minimal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hört sich nach zu wenig Fett an.

Einfach etwas Fett zugeben und neu verkneten.

Gutes Gelingen.

LG Pummelweib :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell ist der Teig nicht lange genug gekühlt? Wäre eine Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?