Ist mein bewerbungs schreiben so in ordnung?

11 Antworten

Sehr geehrter Herr XYZ

Sie führen ein erfolgreiches, regionales (Achtung! Expert ist nicht regional, sondern Deutschlandweit tätig. Also wenn dann schon "überregional". Aber dann passt der Anfang nicht mehr, weil der Herr XYZ ja "nur" diese Filiale leitet. Da vorsichtig sein und den Satz bisschen umformulieren) Unternehmen und bilden kontinuierlich Mitarbeiter aus. Das möchte ich auch (Das passt nicht so ganz, dass du das auch möchtest, denn das klingt, als würdest du auch ein Unternehmen führen und Mitarbeiter ausbilden wollen. Willst ihm den Job klauen? ;))  – und bald Teil Ihres Teams sein und dieses vervollständigen! (Das mit dem "vervollständigen" solltest du weg lassen... Du weißt ja nicht, ob du das Team vervollständigst oder ob noch Leute fehlen) Deshalb (njaa... Sätze mit "Deshalb" zu beginnen, ist nicht schön...) bewerbe ich mich
bei Ihnen für den Ausbildungsplatz als Kauffrau im Einzelhandel. (Das kannst und solltest du weg lassen - Das steht ja schon im Betreff) 

Zurzeit besuche ich die 11. Klasse der Mettnau Schule in Radolfzell. Da es mich aber mehr reizt (Komma) ins Berufsleben einzusteigen,
unabhängiger/selbständiger zu sein (Den Grund find ich nicht so klasse mit dem unabhängig und selbstständig... Und wenn dann nur eins von beidem, bzw. so formulieren, dass der Schrägstrich weg ist) und Berufserfahrung zu sammeln (Komma) habe ich mich entschlossen die Schule abzubrechen. (Wie schon in der anderen Antwort geschrieben... Das mit dem "abbrechen" sollte man so wörtlich nicht schreiben... Das ist nicht gut... Keine "negativen" Wörter verwenden)

Geeignet für diesen Beruf halte ich mich (Komma) weil ich Menschen gegenüber offen und sehr kontaktfreudig bin. Außerdem begeistere ich mich für Technik und wie diese funktioniert. Während meinen abslovierten Praktikas (ohne "s" Praktika ist schon Mehrzahl. Ein Praktikum, mehrere Praktika) konnte ich erste Einblicke und Erfahrungen im Bereich Einzelhandel gewinnen. Zu meinen Tätigkeiten gehörte neben dem Einräumen von Waren auch das Beraten (Das sind substantivierte Adjektive und werden deshalb groß geschrieben. Ich würd aber vielleicht eher "die Beratung" schreiben. Kling besser.) von Kunden. Da ich mich im Bereich der Kundenberatung weiterentwickeln möchte, sehe ich Expert als einen attraktiven Arbeitgeber, der stets darauf bedacht ist, mit seinem sehr gut strukturierten und angepassten
Beratungsservice die Visionen der Kunden zu verwirklichen. (Auch wenn das bisschen hoch gestochen klingt, find ich den Satz irgendwie gelungen :) Ich würd aber vielleicht eher "Wünsche" statt Visionen schreiben... Denn "Visionen" klingt so abgespaced, als wäre das total unmöglich, was die Kunden wollen.)

Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich mein vielseitiges Interesse und meine rasche Auffassungsgabe, ich arbeite mich konzentriert in mir fremde
Aufgabenbereiche ein und kann mich zügig auf neue Situationen
einstellen. Als junge Frau bin ich flexibel, belastbar und körperlich
fit, motiviert, lern- und leistungsbreit. Pünktlichkeit und ein
gepflegtes, ordentliches Erscheinungsbild sind für mich
selbstverständlich.
(Das sind die langweiligen Aufzählungen, die ich bei der anderen Frage erwähnt hab... Das sind... Moment... 11 "Stärken", die du einfach nur aufzählst. Das liest kein Mensch, weils sowieso total unglaubwürdig so ist... Kann ja jeder behaupten... Und: Sowas wie Pünktlichkeit und das ordentliche Erscheinungsbild sind keine Stärken, sondern Selbstverständlichkeiten, die man nicht erwähnen braucht.
Such dir 2-3 SINNVOLLE Stärken raus und beleg sie anhand von Beispielen)


Ich hoffe, dass Sie einen ersten Eindruck von mir
gewinnen konnten. (Ok... 1. sollte man (Ab-)Sätze möglichst nicht mit "ich" beginnen und 2.: Bitte den Satz löschen. Das klingt so unsicher. Und: Klar konnte er nen ersten Eindruck gewinnen. Bloß: Wie der aussieht, weißt du eben nicht ;)) Ich freue mich, weitere Details und offene Fragen in
einem persönlichen Gespräch auszutauschen. Ein Einstieg zum
nächstmöglichen Zeitpunkt ist für mich möglich.



Ja... Man merkt, dass du versucht hast, die Tipps umzusetzen... Aber gut ists leider noch nicht. Was KEIN Vorwurf ist - Woher soll man sowas als Schüler auch direkt super können? :)

Kannst ja mal die genannten Tipps umsetzen und dann nochmal nen neuen Entwurf einstellen.

Sehr geehrter Herr XYZ
Sie führen ein erfolgreiches, regionales Unternehmen und bilden kontinuierlich Mitarbeiter aus. Das möchte ich auch – und bald Teil ihres Teams sein und dieses vervollständigen (Vervollständigen? Ob du das kannst, solltest du dem Personaler lieber selbst überlassen)! Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen für den Ausbildungsplatz als Kauffrau im Einzelhandel (Du bewirbst dich, weil du das Team vervollständigen möchtest? Leider ist das eine schwache Begründung). Zurzeit besuche ich die 11. Klasse der Mettnau Schule in Radolfzell. Da es mich aber mehr reizt ins Berufsleben einzusteigen, unabhängiger/selbständiger zu sein und Berufserfahrung zu sammeln habe ich mich entschlossen die Schule abzubrechen („abzubrechen“ sollte man es keinenfalls nennen). Geeignet für diesen Beruf halte ich michweil ich Menschen gegenüber offen und sehr kontaktfreudig bin (Das heißt auf deutsch, dass du Kollegen vom Arbeiten abhältst.). Außerdem begeistere ich mich für Technik und wie diese funktioniert. Während meinen abslovierten Praktikas konnte ich erste Einblicke und Erfahrungen im Bereich Einzelhandel gewinnen. Zu meinen Tätigkeiten gehörte neben dem einräumen (R: Einräumen) von Waren auch das beraten (R: Beraten) von Kunden. Da ich mich im Bereich der Kundenberatung (W: Beraten...Kundenberatung) weiterentwickeln möchte, sehe ich Expert als einen attraktiven Arbeitgeber, der stets darauf bedacht ist, mit seinem sehr gut strukturierten und angepassten Beratungsservice die Visionen („Visionen“ sollte verändert werden) der Kunden zu verwirklichen. Zu meinen persönlichen Stärken zähle ich mein vielseitiges Interesse an Technik und meine rasche Auffassungsgabe,(Satz hier beenden) ich arbeite mich konzentriert in mir fremde Aufgabenbereiche ein und kann mich zügig auf neue Situationen einstellen. Als junge Frau bin ich flexibel, belastbar und körperlich fit, motiviert, sowie lern- und leistungsbreit. Pünktlichkeit und ein gepflegtes, ordentliches Erscheinungsbild sind für mich selbstverständlich. Ich hoffe, dass Sie einen ersten Eindruck von mir gewinnen konnten. Ich freue mich, weitere Details und offene Fragen in einem persönlichen Gespräch auszutauschen. Ein Einstieg zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist für mich möglich.

Insgesamt ist die Bewerbung meiner Meinung nach bis auf die angesprochenen Rechtschreibfehler (DAS Beraten, DAS Einräumen) recht gut gelungen. Viel Erfolg.

Neben Rechtschreibfehlern der Groß- und Kleinschreibung, z. B. "ihres Teams", "dem einräumen" und "das beraten" sind auch andere Fehler vorhanden, z. B. "Praktikas" (richtig ist Praktika, da es bereits die Pluralform ist). Pünktlichkeit erwähnt man nicht. Das setzt man voraus. Ebenso ein ordentliches und gepflegtes Erscheinungsbild.

Der erste Eindruck, den ich nach dem Anschreiben gewinne:
Schulabbrecherin ohne Motivation, Aufgaben auch zu Ende zu führen. Leistungsbereitschaft dadurch nur wenig erkennbar. Hat die Bewerberin keine anderen Stärken und Qualitäten, als dass sie "gezwungen" ist, Pünktlichkeit und das Erscheinungsbild zu erwähnen? Was bedeutet für sie flexibel? Als Floskel nur wenig zu gebrauchen.

Bewerbung zur Kauffrau im Einzelhandel?

Wie findet ihr diese Bewerbung zur Kauffrau im Einzelhandel (Ausbildung)

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau im Einzelhandel

Sehr geehrte Frau Giese,

Mit großem Interesse habe ich mich auf ihrer Internetseite über Ihren Betrieb informiert. Dies hat mich davon überzeugt, mich bei Ihnen zu bewerben.

Die Willy-Brandt-Schule, habe ich im Juni 2017 mit dem Qualifizierten Hauptschulabschluss erfolgreich abgeschlossen.

Der Beruf „Kauffrau im Einzelhandel“ ist für mich aufgrund meiner Interessen am Verkauf der Waren und den Umgang mit Menschen geeignet. Ich bin ein sehr kontaktfreudiger Mensch und gehe auch gerne auf Leute zu. Ich mag es, wenn ich Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Es würde mich sehr freuen, Teil in einem Team zu sein, dass Kunden eine freundliche Atmosphäre vermittelt. Durch mein Praktikum im Einzelhandel bei REWE konnte ich tiefe Einblicke in den Beruf des Kauffraues im Einzelhandel gewinnen, wodurch sich auch mein Interesse, diese Tätigkeit beruflich auszuüben, bestätigt hat.

In meinem Praktikum konnte ich außerdem unter Beweis stellen, das ich eine höfliche, belastbare, zuverlässige und lern- und leistungsbereite junger Mensch bin. Pünktlichkeit und ein gepflegtes, ordentliches Erscheinungsbild sind für mich selbstverständlich.

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

...zur Frage

Meine Bewerbung im Einzelhandel Elektrohandel

Hallo,

ich bin auf der suche nach einem Ausbildungsplatz ich brauche eure Hilfe bzw ob es jemand korrigieren kann.

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch einen Mitarbeiter habe ich erfahren, dass Sie für das Jahr 2015 einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann im Einzelhandel zu vergeben haben, deshalb bewerbe ich mich hiermit mit sehr großem Interesse.

Zurzeit bin ich bei der Firma SB Tank im Bereich als Verkäufer in Düsseldorf tätig. Zu meinen Aufgaben gehören das Verräumen der Ware inklusive Preisauszeichnung und Kontrolle der Lieferscheine, Kassiertätigkeiten sowie Kundenberatung.

Ein Praktikum bei der Firma "OBI GmbH und A.T.U" in Düsseldorf hat mir dabei bei geholfen, den Kaufmann im Einzelhandel näher kennenzulernen und sein Aufgabengebiet theoretisch und praktisch zu verstehen. Die Entscheidung zum Kaufmann im Einzelhandel ist für mich sehr motivierend.

Ich bin davon überzeugt, dass ich durch das starke und überzeugende Profil von Euronics, eine hervorragende Karrierechance als Start im zukünftigen Berufsleben ergreifen kann. Ich bin sehr zuverlässig, arbeitsorientiert, kommunikativ und erfülle, die von mir erwartete Leistung stets mit Sorgfalt und Disziplin. Teamfähigkeit, Pünktlichkeit und Ernsthaftigkeit bringe ich selbstverständlich mit.

Würde mich sehr freuen, wenn Sie mich zu einem persönlichen Gespräch einladen würden, wo ich die Chance haben kann, Sie persönlich zu überzeugen.

Mit freundlichen Grüßen

Danke im vorraus

...zur Frage

Wie findet ihr diese Bewerbung als einzelhandelskaufmann?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zum Kaufmann/-frau - Einzelhandel für das Jahr 2017

Sehr geehrter Herr ­­­________

hiermit bewerbe ich mich für die freie Stelle als Kaufmann/-frau im Einzelhandel in Ihrem Unternehmen, auf das ich durch zahlreicher positiver Resonanzen im Internet aufmerksam geworden bin. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung im Einzelhandel und meiner Einstellung, dass Kundenzufriedenheit an erster Stelle steht bin ich der festen Überzeugung, dass ich ihr Team hervorragend ergänzen könnte.

Ich bin 17 Jahre alt und besuche zurzeit die 1. Klasse der Kaufmännischen Assistenten für Informationstechnik der BBS ____. Im Sommer letzten Jahres habe ich meinen Realschulabschluss in der Realschule in ____ absolviert. Seit November 2015 arbeite ich neben der Schule als Aushilfe im Einzelhandel in einem Discounter. Während dieser Zeit habe ich wichtige Einblicke in die Tätigkeiten eines Einzelhandelskaufmannes erhalten. Ich habe Lieferungen und den Warenbestand geprüft und den Kunden als Ansprechpartner zur Seite gestanden. All diese Tätigkeiten machten mir sehr viel Spaß, wobei mir besonders der Umgang mit den Kunden Freude bereitete.

Lernbereitschaft, Zuverlässigkeit und Freundlichkeit gehören zu meinen persönlichen Stärken. Zudem interessiere ich mich schon seit meiner frühesten Kindheit sehr stark für Elektronik jeglicher Art, weshalb ich auch in diesem Bereich schon gewisse Vorkenntniss mitbringe.

Gerne möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Ich freue mich auf unser persönliches Kennenlernen.

Mit freundlichen Grüßen

Würde mich über Tipps und korrektur von fehlern freuen

...zur Frage

Passt die Bewerbung gut für die Ausbildung bei Apollo?

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Kauffrau im Einzelhandel

Sehr geehrte.......

da ich meine Zukunft in diesem Beruf sehe und Ihr Unternehmen mein Interesse geweckt hat, bewerbe ich mich bei Ihnen auf diese Ausbildungsstelle.

Die ............, habe ich im Juni 2017 mit dem Qualifizierten Hauptschulabschluss erfolgreich abgeschlossen.

Der Beruf „Kauffrau im Einzelhandel“ ist für mich aufgrund meiner Interessen am Verkauf der Waren und den Umgang mit Menschen geeignet. Ich bin ein sehr kontaktfreudiger Mensch und gehe auch gerne auf Leute zu. Ich mag es, wenn ich Kunden mit Rat und Tat zur Seite stehen kann. Es würde mich sehr freuen, Teil in einem Team zu sein, dass Kunden eine freundliche Atmosphäre vermittelt. Durch mein Praktikum im Einzelhandel REWE konnte ich tiefe Einblicke in den Beruf des Kauffrau im Einzelhandel gewinnen, wodurch sich auch mein Interesse, diese Tätigkeit beruflich auszuüben, bestätigt hat.

In meinem bisherigen Praktika konnte ich außerdem unter Beweis stellen, das ich eine höfliche, belastbare, zuverlässige und lern- und leistungsbereite junger Mensch bin. Pünktlichkeit und ein gepflegtes, ordentliches Erscheinungsbild sind für mich selbstverständlich.

Auf eine Einladung zu einem persönlichen Gespräch freue ich mich sehr.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?