Ist man mit 23 zu jung, um Vater zu werden?

17 Antworten

Es kommt immer darauf an, in welchem Umfeld man lebt und natürlich vor allem ob die Freundin auch schon bereit dafür ist. Ihr solltet euch beide gut überlegen, welche Vor- und Nachteile ein Baby für euch hätte. Wenn ihr beide bereit für ein Kind seid, dann soll ihr es machen. Auch biologisch gesehen ist das Alter von 20-35 das ideale um Kinder zu bekommen...

Es gibt weder zu jung noch zu alt, du musst dich eben bereit fühlen und dein/e Partner/in auch. :)

Nein, ob man ein guter Vater ist/wird, ist nicht vom Alter per se abhängig, sondern viel mehr von der Persönlichkeit und den Lebensumständen.

Von daher: Genieß die Jahre, in denen Papa der Superheld ist ... das Pupertier kommt früh genug :-). Hilfreich sind mehrere Kinder ... die erziehen sich ganz gut gegenseitig :-)). Ich wurde mit 25 erst malig Vater, mit 30 kam das Dritte ... alle wohlgeraten.

Ich war 16 und bin immer noch mit meinem Freund zusammen :) es ist also alles möglich. 23 uns Studium zuende klingt doch vernünftig, wenn man denkt, dass die Beziehung das aushält :)

Es ist die beste Zeit in Deinem Leben, wenn Du Dich selbst reif genug für eine Vaterschaft fühlst - mit allen Konsequenzen, also der gesamten Verantwortung und allen Einschränkungen, die Du Dir vorstellen kannst. Follow your intuition!

Was möchtest Du wissen?