Allergologisch empfhielt sich der s.g. Prick-Test, bei dem die Allergene in geringer Dosierung in die Haut eingebracht werden. Also: ab zum Allergologen (oft Hautärzte). Viel Erfolg!

...zur Antwort

Es ist im Alter sehr häufig, daß die Menschen ihre Grob- und Feinmotorik nicht mehr beherrschen. Ich habe das bei meinem Oldie auch erlebt und habe das nicht mehr thematisiert, sondern ihm beim essen und füttern einfach geholfen, und über Fehlleistungen hinweggesehen. Mit Empathie und Demut. Wir alle werden vermutlich in dieses Stadium des Alters geraten, egal warum. Sei nachsichtig und versuche, wenn Du dazu in der Lage bist, sei ihm hilfreich, ohne ihn zu blamieren. Das gehört zum Leben. Bleib stark!

...zur Antwort

Klingt so, als wenn sich da einige Bakterien tummeln könnten. Lösung: antibakterielle Spülungen. Da gibt es reichliche Angebote inder Apo. Gute Erfahrungen habe ich mit GUM Paroex, vielleicht verdünnen und insbesondere Gurgeln. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Naturlösungen: Salbeilösungen etc. Gute Besserung!

...zur Antwort

Weil Du vielleicht eine Essstörung entwickelt hast, egal aus welchem Grund?

Geh zu einem Experten, Arzt oder Ernährungsberater, da wird Dir hoffentlich geholfen.

Gute Besserung!

...zur Antwort

Berufsubfähigkeit aus Psychischer Erkrankung?

Hallo,

Ich wende mich hier an euch, auf der Hoffnung das sowas einer schon durch hat. Ich bin männlich 27 Jahre, verheiratet und ein Kind ( 2 Jahre alt). Meine Frau hat MS und ich habe sie so kennen gelernt. Beruf und Familie ist nicht immer einfach in Einklang zu bringen. Ich arbeite im Rettungsdienst seit 2012, war bis 2016 Rettungssanitäter, seit dem als Rettungsassistent tätig. Ich hatte schon sehr viele Einsätze und auch schon mehrere Tote gesehen. Jetzt (Stand heute) ist es so das ich das alles nicht mehr kann. Im April hatte ich zwei Einsätze die mir nicht mehr aus dem Kopf gehen. War daraufhin schon 8 Wochen krank. Bin seitdem in Therapeutischen Behandlung. Habe jetzt wieder angefangen zu arbeiten ( 3 Wochen, da ich noch 2 Wochen Urlaub hatte) jetzt falle ich wieder raus und bin wieder krank geschrieben. Ich leide unter Schlafstörungen und Panikattacken. Diagnostiziert wurde eine Mittelgradige Depression. Der Rettungsdienst war meine Bestimmung, doch ich schaffe, kann und will es irgendwie nicht mehr. Ab September starte ich nun eine Weiterbildung zum Fachwirt, jedoch berufsbegleitend. Mein Hausarzt ist nun soweit das er meint das wir über eine Berufsunfähigkeit für meinen Beruf als Rettungsassistent nachdenken sollten. Ich merke zwar das es nicht mehr geht, aber ich habe auch Angst, da ich der Hauptverdiener bin, da meine Frau nicht Vollzeit arbeiten kann aufgrund ihrer Krankheit.

Hat irgendjemand vielleiht sowas ähnliches durch lebt, oder kennt sich damit aus?

...zur Frage

Schwierig.

Du könntest evt. wegen der Erkrankung Deiner Frau aufgrund des Hilfe- und Pflegeaufwandes Pflegezeiten geltend machen, gegenüber der Arbeitsagentur.

Das geht allerdings nur bei Arbeitslosigkeit.

Alternative für Deinen Beruf: Erwerbsminderungsrente = Du kannst wegen Deiner eigenen depresiven Erkrankung nur unter 20 Wstd. arbeiten. Dann bekommst Du eine Erwerbsminderungsrente, darfst aber zusätzlich andere Einkommen erwerben.

Eigentlich muss die Rentenversicherung Dich dazu beraten.

Der Arzt muss mitspielen.

Es ist aber ein aufwändiger Prozess, das durchzubekommen.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Leider ist THC im Blut, in den Haaren ( auch nach Monaten) nachweisbar. Ob Dein AG diese Analysen durchführt, ist eher selten. Also: erstmal keine Angst und viel Glück!

Konsumiere aber vor Test min 14 Tage kein THC!

Das könnte im Urin sehr schnell entdeckt werden.

Keep cool und werde mal vernünftig.

...zur Antwort

Na ja, Ungeübte können ihre Erlebnisse unter THC erst viel später verarbeiten oder vergessen. Als Freund kanst Du sie nur beruhigen, und in die wirkliche Welt zurückholen. Falls das nicht gelingen sollte, solltet Ihr beide zum Doc.

Hat sie andere Drogen genommen?

Dann wirklich zum Doc!

Gute Besserung!

...zur Antwort

Du bist wohl 18, und solltest Dich von der Dominanz Deines Vaters lösen. Notfalls mit einer Jugend- oder anderweitigen Beratung. Hol Dir Hilfe von außen. Dafür gibt es etliche Beratungen im Netz oder vor Ort. Aber lass Dich, als jetzt Erwachsener nicht von Deinem Vater fertig machen! Der kann und will Dich vermutlich nicht loslassen, und versucht alle Methoden, einen Erwachsenden, an sich zu binden. Wehre Dich, so gut Du kannst und hol Dir Hilfe! Du hast laut GG ein Recht auf Deine eigene Lebens- und Meinungsführung. Notfalls gehst Du zum Jugendamt und schilderst die Situation.

Die müssen Dir bei Seite stehen und Dir weiterhelfen.

Viel Erfolg!

...zur Antwort

Halbwarme Sitzbäder in der Badewanne, und das Wasser laaangsam runterkühlen.

Sonst zum Arzt. Brennt es von innen oder von außen? Iss keine scharfen oder saueren Lebensmittel, wie Pepperoni, Chili oder Zitrusfrüchte.

Viel Erfolg und gute Besserung!

...zur Antwort

Ich würde das umgekehrt machen:

  1. morgens Kohlenhydrate
  2. mittags leichte Gemüse und Obst
  3. abends KEINE Kohlenhydrate, sondern leichte vitaminhaltige Speisen.
  4. Vielleicht passt das besser als umgekehrt.
  5. Viel Erfolg!
...zur Antwort

Hast Du eventuell allergischen Schnupfen, es ist ja Hochpollenzeit. Geh vielleicht mal zum Hautarzt/Allergologen und lass den sogenannten Pricktest durchführen.

Was das ist, kanste googeln. Gute Besserung!

...zur Antwort