Ist es unhygienisch wenn Hunde im Freibad mitschwimmen dürfen?

19 Antworten

Lass das mit dem Schwimmen. Du wirst kaum so häufig einige Stunden trainieren, dass du abnehmen könntest. Die meisten Leute mit deiner Motivation nehmen sogar zu, weil sie sich für das aussergewöhnliche und deshalb anstrengende Schwimmen oral belohnen.

Auch deine Angst vor Ansteckungen und dein Hygienemissverständnis werden dir im Bad keine Freude bereiten. Oft übertreiben solche ängstlichen Leute dann die Körperreinigung mit alkalischen Mitteln, zerstören den eigenen Säureschutz der Haut und züchten so nach dem Badebesuch im warmen Zuhause ihre Pilzsporen.

Dann werden so viele unsinnige Geschichten über Krankheiten erzählt, die aber definitiv nicht von der Badeanlage oder der Sauna kommen, sondern wenn überhaupt vom eigenen Verhalten (ungeschützter Sex, hautschädigende Desinfektionsmittel ...) abhängen.

Kauf dir ein Fahrrad und fahr damit täglich zur Arbeit. Das macht fit, spart Kosten und hilft wirklich beim Abnehmen. Ausserdem sind die regelmässigen Schwimmer froh, wenn nicht so viele Leute im Becken plantschen, anstatt zügig ihren Bahnen zu ziehen.

Hallo,

da wirst du etwas falsch verstanden haben.

Während der normalen Badesaison ist es nirgendwo - eben aus hygienischen Gründen - gestattet, dass Hunde mit ins Freibad dürfen.

Aber ich kenne einige Gemeinden - auch bei uns in der Nähe - da gibt es, wenn die offizielle Badesaison vorbei ist - ein Hunde-Freibad-Wochenende. Dann ist das Wasser über einige Zeit nicht mehr gechlort worden und ein Badetrieb von Menschen findet auch nicht mehr statt. Dann dürfen sich die Hunde aber noch einmal dort "austoben" und auch schwimmen gehen.

Das wird in Leichlingen wahrscheinlich eben so sein

Huhu,

ich war schon ein paar Mal beim Hundeschwimmen, in unterschiedlichen Bädern. Während der Saison, also des Betriebs, ist das nicht erlaubt. Also da brauchst du dir keine Sorgen machen. Das hat auch nichts mit Ermessenssache des Betreibers zu tun. Die Hygienevorschriften machen das unmöglich.

Wenn dann wirklich ein Hundeschwimmen stattfindet, dann einige Tage nach dem letzten Badetag im Freibad. Bis dahin ist das Chlor aus dem Wasser, sodass die Tiere es nicht trinken und es der natürlichen Fettschicht ihrer Haut und Haare nicht schadet.

Dass das für Badegäste unhygienisch ist, ist leider ein sich hartnäckig haltender Irrglaube. Nach dem Hundeschwimmen gehen die Freibäder in den Winter. Das Wasser wird abgelassen, die Becken grundgereinigt, kleine Sanierungen wenn nötig durchgeführt etc.pp.. Erst zur nächsten Saison werden die Becken wieder befüllt, mit frischem, gechlortem Wasser.

Übrigens dürfen auch die Hundehalter mit ihren Vierbeinern nicht ins Becken. Denn zu der Zeit ist wie erwähnt kein Chlor mehr drin. Es baden also niemals Hund und Mensch zur selben Zeit im Freibad oder auch nur im selben Wasser. Die hin und wieder stattfindenden Vorführungen von Rettungshundestaffeln an Hundeschwimmtagen mal ausgenommen ...

bei uns wird zum ende der außensaison auch das freibad zum schwimmen für hunde freigegeben --aber nur für einentag --leider ,weil die meisten hunde ja kaum gelegenheit haben schwimmen zu gehen --ist ja slebst im bagger verboten . ich kann mir nicht vorstellen, dass ein öffentloches freibad wärend der gesamten sainon das bad für menschn und hunde zm schwimmen frei gibt -es seidenn es ist ein spezieller abgeteilter teil des bades .

Sooo macht es Sinn 😉😆

1

Hi,

unhygienisch kann man da nicht direkt sagen, so Becken sind in der Regel ja schon gechlort und gefiltert. Aber da liegt auch das Problem, die vielen Haare vom Fell würden den Filter vermutlich sehr schnell verstopfen, deswegen wird sowas in der Regel nicht erlaubt. Würde an deiner stelle nochmal schauen was da genau stand, viele Freibäder erlauben Hunde zb nach der Freibadsaison vor dem ablassen des Wassers noch planschen zu gehen, ich kann mir gut vorstellen das sowas geplant ist. Und im Hallenbad denke ich das da dir da keine Sorgen machen musst, das wäre einfach unsinnig da Hunde zuzulassen wobei die Halter ja schwimmen etc also anderen Aktivitäten nachgehen, wo man die meisten Hunde ohnehin nicht mitnehmen kann, ich bezweifel auch das in so einer lauten, warmen, feuchten Halle der Hund Freude dran hätte.

Was möchtest Du wissen?