Ist es teuer/kompliziert eine T15-Steckdose für meinen Geschirrspüler zu Installieren?

5 Antworten

das kann man leider pauschal nicht sagen. die T15 steckdose ist eigendlich für 400 V Drehstrom gedacht. dem entsprechend bräuchte man schon einen drehstromzähler. es sei denn, man würde nur eine phase anschließen.

hier stellt sich also die frage, ob der geschirrspüler wirklich auf drehstrom angeweisen ist, oder diesen stecker nur besitzt, weil der T15 stecker eben den hohen belastungen genügt.

dann ist die nächste frage, wie aufwändig es ist, ein entsprechendes kabel von der steckdose bis an den zählerkasten zu bringen.

die nächste frage ist die, ob ein rcd in der anlage besteht, und wenn nein, ob es eben doch drehstrom oder "nur" wechselstrom ist. und ob in der verteilung überhaupt genügend platz ist, um die eventuell erforderlichen geräte dort einzubauen.

unterm strich gesagt kann ich dir jemanden empfehlen, der dir relaitv genau sagen könenen sollte, wie teuer eine solche steckdose ist, und ob das überhaupt so nötig ist etc...

denkbar wäre nämlich auch z.B. für den geschrirrspüler eine blaue CEE Steckdose (2p+N - 16 A) zu verbauen (caravasystem) oder den geschirrspüler mit einer geräteanschlussdose fest anzuschließen. so lange er seine eigene sicherung hat ist das legitim.

das aber sagt dir der kollege der sich das vor ort anguckt...

lg, Anna

PS: in die schweiz wollte ich schon immer mal gerne - soll ichs mir angucken?

3

Hallo
Ich habe gelesen, dass man erst ab Geräten mit 3400 Watt Drehstrom braucht, mein Geschirrspüler hat nur 2400 Watt, stimmt dies? Würde ich dann einfach nur denn „normal“ Strom brauchen? Wäre dies dann günstiger?

0
67
@Nichtsnutzen

duchaus möglich, das problem ist eben, dass die schweizerischen steckdosen nur 10 ampere hergeben. bei 230 volt macht das theoretisch 2300 watt. also leider etwas zu wenig...

wie gesagt, entweder eine T15 steckdose und dann eben nur eine phase beschalten oder was anderes einsetzen.

denkbar wäre auch eine normale schutzkontaktsteckdose, oder wie bereits geschrieben das gerät mit einer herdanschlussdose fest anklemmen (lassen)

ich würde es übrigens mit 16 ampere absichern und eine leittung von 3 x 2,5 mm² verlegen (lassen)

lg, Anna

0

Es ist nicht teuer sondern Unsinn. Jeder Geschirrspüler wird mit normalem Schuckostecker geliefert. Eine T15 Dose sieht so aus: http://www.myschalter24.ch/de/hager-up-steckdose-t15-mit-schraubklemmen-hager-ka.html

Jede Schuckodose die richtig abgesichert ist passt.

28

In der Schweiz werden normalerweise keine Maschinen mit Schukos ausgeliefert.

Alleine schon, weill die hier in diesem Sinn nicht existieren.

Du meinst eher einen T12 Stecker, welche dann in eine T12, T13 oder T15 Steckdose passen

0
42
@Wibicho

Ok, habe die Schweiz übersehen. Es reicht aber auch in der Schweiz eine dort übliche Standardsteckdose mit 13A abgesichert, oder was da so üblich ist. Ca 10A braucht so ein Geschirrspüler in echt. Direkt angeschlossen wäre natürlich eleganter.

0

Ich gehe mal davon aus, daß sich dein Wochenendhaus in der Schweiz befindet....?

Weil in Deutschland kennt man diese Sorte Steckdose eigentlich nicht....

Die Steckdose selbst wird nicht das eigentliche Problem sein....., aber du brauchst eben Drehstrom bis dorthin wo die Dose sitzen soll.

Das heißt, es muß mit hoher Warscheinlichkeit ein neues, fünf-adriges Kabel gezogen werden, welches auch am Sicherungs-/ Zählerkasten extra abgesichert werden muß.

Mit dem Austausch der Steckdose ist das bei weitem nicht getan.

Was möchtest Du wissen?