Ist es für Zeugen Jehovas schlimm Weihnachten zu zelebrieren?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es sollte nicht vergessen werden das die früheren Zeugen Jehova( die hießen damals Ernste Bibelforscher-auch Weihnachten und Ostern feierten-ich glaube bis in die 20-er Jahre war es dort noch so.

Damals bestand auch bei denen noch Solidarität zu anderen Christen

Dankeschön für das Sternchen!

0

Eigentlich sollte die viel wichtigere Frage sein, was Gott zu solchen Feiern sagt... o.O

Und dann auch, ob es schlimm sein muss, wenn jemand eben nicht feiert.

Ich habe viele Zeugen Jehovas im Freundeskreis und habe schon einigemale erlebt, daß es eher von anderen Leuten als schlimm empfunden wird, wenn sie einer solchen Feier beiwohnen. Weil sie dann eben über ihren Glauben reden, für den sich die Partygäste nicht die Bohne interessieren. o.O

Zeugen Jehovas interessieren sich ja nicht nur an bestimmten Feiertagen für Gott. Für sie ist jeder Tag im gewissen Rahmen ein "Feiertag", an dem man Gott dient... Und zwar gemäß seinem Willen, nicht dem eigenen. ;)

Abgesehen davon ist es auch so, daß die Bibel ja jedem die Wahl lässt, bestimmte Speisegebote oder eben Feiertage zu Ehren Gottes zu beachten oder eben zu ignorieren. 

Lies dazu einfach mal in der Bibel das Buch Römer, Kapitel 14.

Dann verstehst Du einerseits, warum sich ein Zeuge Jehovas nicht eurer Weihnachtsfeier anschließt und andererseits, warum Du sein Fernbleiben als seine Art des Feierns sehen kannst. ;)

warehouse14

Bist du Zeuge Jehovas?

0
@mindesten

Nein, bin ich nicht. Ich kenne nur viele Zeugen Jehovas persönlich.

Und egal, was man von ihnen halten mag: die Bibel ist doch für jeden Christen maßgeblich. Also sollte man sie mal lesen... Und dann schauen, was die Kirche, der man angehört, aus dem, was da steht, so alles macht. o.O

warehouse14

5
@warehouse14

warehouse14, es dürfte aber auch nicht schlimm sein, wenn man auch an Weihnachten mal ganz fest daran denkt, dass Jesus Christus für uns geboren wurde und ihm und dem Vater dafür dankt! Oder denkst Du, dass Dich dann direkt der Blitz erschlägt?

Jehovas Zeugen denken ja nicht einmal an anderen Tagen besonders an unseren Herrn, nicht mal am Abendmahl, denn da danken sie nur ihrem "Jehova" für das große Opfer, dass aber unser Herr erlitten hat, nicht der Vater!

Und durch Jesu Tod haben wir das Leben, er ist  der Richter der Lebenden und der Toten!

Wenn man im NT liest, dann stellt man fest, wie viel Wert die ersten Christen und der Vater selber, auf den Herrn Jesus Christus legt!

ZB. in Lukas 9:35 sagt Gott selber, dass wir auf Jesus hören sollen und in Johannes 8:24 sagt unser Herr:"Denn wenn ihr nicht glaubt, dass ich es bin, auf den es ankommt, werdet ihr in euren Sünden sterben."

Darüber würde ich mal nachdenken, wie viel Ehre geben die Zeugen dem Herrn Jesus? Keine!

"..damit alle den SOHN EBENSO EHREN; WIE DEN VATER. Doch wer den Sohn NICHT EHRT, ehrt den Vater nicht, der ihn gesandt hat." Johannes 5:22,23

OmaElfi

2
@OmaElfi

@OmaElfi:

"Darüber würde ich mal nachdenken, wie viel Ehre geben die Zeugen dem Herrn Jesus? Keine!"

Sie ehren ihn besser als Du es je für möglich halten willst.

Und was geht es Dich an, was andere tun? Bist Du deren Richter? o.O

Und was bedeutet bitte "wieviel"? Glaubst Du an einen Gott der Quantität oder Qualität?

warehouse14

2
@OmaElfi

Das stimmt nicht. Denn beim Jährlichen Abendmahl gedenken sie Jesu Tod und danken zwar Gott/Jehova dafür, dass er seinen Sohn gegeben hat, aber bringen immer wieder zum Ausdruck wie sie es schätzen, dass Jesus sich bereitwillig geopfert hat.

0

In den 20-er Jahren jedoch durften die Zeugen Jehovas die damals Ernste Bibelforscher hießen Weihnachten feiern!!

1
Eigentlich sollte die viel wichtigere Frage sein, was Gott zu solchen Feiern sagt

gott sagt gar nichts, denn:

Jes 55,8-9

---8 Denn meine Gedanken sind nicht eure Gedanken, und eure Wege sind nicht meine Wege, spricht der HERR,

 ---9 sondern soviel der Himmel höher ist als die Erde, so sind auch meine Wege höher als eure Wege und meine Gedanken als eure Gedanken.

0

Zeugen Jehovas feiern kein Weihnachten. Punkt.

Wenn jemand Weihnachten feiert, ist er kein Zeuge für den Gott Jehova, der sich in der Bibel den Menschen offenbart. Das bedeutet auch, eine solche Person hat die Bibel nicht verstanden oder kennt sie nicht gut genug.

Jehova ist der Name Gottes. Wenn jemand ein Zeuge für ihn sein möchte, dann muss er die Dinge in seinem Leben auch so machen, wie Gott es möchte. Dazu gehört nun mal, keine im Heidentum wurzelnden Feiern (wie das Weihnachtsfest) zu begehen.

Für ihn ist Weihnachten ein heidnisches Fest. Also aus seiner Sicht schlimm.

Da das Fest (wie Geburtstage auch) nicht in der Bibel erwähnt werden, feiern sie es nicht.

Kann man zu stehen wie man will.

Das schlimmste daran ist, dass sie ein Fest von und mit "Ungläubigen" feiern. Aus Sicht des Glaubens deines Bruders, ist der Rest seiner Familie ungläubig und fehlgeleitet. Er wird sich noch viel weiter von der Familie entfernen, bis ihr ihn überhaupt nicht mehr zu Gesicht bekommt.

Er wird auch versuchen alle davon zu überzeugen, dass nur die Zeugen Jehovas am Ende der Tage gerettet werden, und ihr deshalb alle zur Einsicht kommen und konvertieren solltet. Wer dies nicht tut ist eine Gefahr und zu meiden.

Das verstehe ich nicht. Die Zeugen Jehovas glauben doch wohl auch an die Bibel, nur in anderen Auslegungen. Müsste er sie da nicht eher als Glaubensbrüder ansehen?

1
@Octuline

Es gilt in der Praxis immer die einzelnen Menschen zu sehen. Deshalb muss meine "Hiobsbotschaft" die ich als Antwort gegeben habe auch nicht unbedingt eintreffen. Es ist jedoch zu befürchten, da sich solche Geschichte sehr oft ereignen.

In fundamentalen Strömungen gibt es kaum bis keinen Platz vor "Geschwister im Glauben" wenn diese nicht der exakt selben Überzeugung sind.

Die Zeugen haben sich gegründet, weil sie mit der damals weit verbreiteten Auslegung und Praxis des christlichen Glaubens nicht einverstanden waren. Sie sind bis heute der Überzeugung, dass die Christenheit bereits von Antichristen geleitet wird. Nur sie selbst haben das erkannt und nur sie selbst interpretieren die Bibel richtig. Deshalb haben sie sie auch radikal umgeschrieben und alles was ihnen widersprach heraus gestrichen.

1
@Octuline

Das haben alle Sekten so an sich. Sie lassen keine andere Meinung zu, sind intolerant und überheblich. Nur sie glauben im Besitz der absoluten Wahrheit zu sein.

0

Was möchtest Du wissen?