Ist es eine gute Idee mit Anfang 30 nochmal in einer WG zu leben?

4 Antworten

Das Alter spielt keine Rolle. Klar kannst du auch mit 30 in einer WG leben. Die Frage ist nur, ob du das willst. Ich selber bin froh, daß ich mir eine eigene Wohnung leisten kann, für die ich allein die Verantwortung habe und wo ich mich zurückziehen kann.

Wenn du das Gefühl hast dass es dir Spaß machen würde dann tu' es. Ich habe auch bis Mitte 30 in einer WG gewohnt und mache es im Prinzip noch immer. Voraussetzung ist, dass du und deine Mitbewohner ungefähr die selben Vorstellungen von diesem Zusammenleben haben. In einer WG zu leben kann durchaus zu einer neuen Lebenseinstellung führen. Speziell dann wenn man lange allein gelebt hat. Die Macken schleifen sich wieder ab, man muss auf die anderen eingehen, durchaus auch Kompromisse annehmen. Als Singel gerät man in Gefahr zum Eigenbrödler zu werden. In einer WG hingegen könnte man ein anderes Sozialverhalten erfahren (und auch erlernen). Gesellschaftlich ist eine WG im Hinblick auf überhöhte Mieten, Wohnungsmangel und soziale Vereinsamung eine ungemein sinnvolle Sache.

Seht zu, dass jeder seinen abgeschlossenen Lebensbereich hat und einfach mal die Tür hinter sich zumachen kann ohne deswegen in einer Besenkammer eingesperrt zu sein. Wenn die WG nicht aus finanziellen Gründen eingegangen wird kann man sich so vielleicht eine Wohnung leisten von der man alleine nur träumen könnte.

Es könnte für dich ein interessantes Experiment werden und wenn du die richtigen Leute findest auch noch eine tolle Erfahrung.

Warum denn auch nicht!

Es gibt Leute, die gründen noch als Rentner eine WG.

Wenn Du für Dich denkst, daß Du Dich auch den Zwängen, die damit verbunden sind, unterwerfen kannst - mach's doch! Ob man das macht, sollte bei keiner einzigen Lebensentscheidung maßgeblich sein!

Ich habe übrigens eine Wohnung, in der aus unterschiedlichen Gründen die Menschen zu einer WG zusammenkommen. Und da sind nicht nur 20jährige bei.

Ich bin bald Rentnerin.Habe mit meinem Lebenspartner eine 178 qm grosse Wohnung. Sie ist zwar rellativ preiswert,aber wenn wir auf Rente gehen,könnte es knapp werden. Daher überlegen wir auch,ob wir eine WG gründen.Wenn es Freundschaften wären,hätte ich keine Probleme,aber ehrlich gestanden,mit Fremden graust es mich etwas.Bin ganz schön in der Zwickmühle.Aber wer weiß,vielleicht knacke ich den Jackpot!!!!!!!!!!!:-))) seufz..... Wünsche Dir jedenfalls die richtige Entscheidung.

Was möchtest Du wissen?