WG oder Singlewohnung - was billiger?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Dachte bis vor kurzem WGs wären immer billiger als allein zu wohnen. Nach langer Recherche habe ich aber das Gefühl, dass (jedenfalls dort, wo ich wohne) WGs im Durchschnitt 16-20m² pro Person bieten und dafür 350-450 Euro kosten, während Singlewohnungen (30-35m²) in derselben Preiskategorie mitspielen.

Meistens ist eine WG günstiger, aber halt nicht immer.

Beides hat Vor- und Nachteile.

MfG

Johnny

Wenn sich das Wort "billig" NUR auf die Kosten,bzw. Geld bezieht, ist eine WG sicher günstiger, in Bezug auf das eigene "Nervenkostüm" kann das jedoch SEHR TEUER werden: ICH und WG?- NIE WIEDER!!!

Ja ich finde auch das ist echt unterschiedlich, meistens ist WG billiger. Kommt aber drauf an in welcher Stadt du wohnst und da dann auch in welchem Bezirk? Dann stell dir die Frage, ob alleine wohnen nicht besser ist, als ständig Leute um dich zu haben. Manche wollen das und manche denken, dass sie es wollen. Es sich dann aber herausstellt dass es doch keine gute Idee war.

Du musst ja auch noch andere kosten rechnen, wie Heizung, Strom, Wasser, Internet etc. in der WG teilt man sich das, wenn du allein wohnst musst du alles allein tragen. Und es kommt natürlich dann auch auf die Lage der Wohnung und die Ausstattung etc. an.

Die Größe von der WG kommt davon, dass du nur ein Zimmer hast.

Bei den Singlewohnung hast du wahrscheinlich 2 Zimmer, eine Küche, ein Bad, ein Flur, Abstellraum etc.. Dadurch halt mehr QM.

Ich bin auch vor einem Jahr ausgezogen und habe überlegt, ob ich alleine oder mit einem Kollegen zusammen ziehe. Auf 2. ist die Entscheidung gefallen und ich bin durchaus zufrieden damit, weil man halt wirklich nicht alleine ist und immer jemanden hat, aber trotzdem sich zurückziehen kann.

Wenn du dann noch Kleinigkeiten mit einbeziehst, wie zum Beispiel gemeinsam einkaufen fahren oder kochen, kommst du bei der WG auf weniger Ausgaben bin ich der Meinung.

Zu Preis Räumlich kann ich micht zu äußern, deswegen hab ich oben einfach ein Beispiel genannt, weshalb WG trotzdem billiger ist.

Wo willst du eigentlich hinziehen? Ich wohne in einer 100.000 Einwohnerstadt direkt in der Stadtmitte ( 1min zur Fußgängerzone, 5 Min vom bahnhof ) und zahle für eine 55QM Wohnung 554Euro, welche ich mir noch mit meiner Freundin teile.

Find die Preise oben echt teuer^^

WG ist meist billiger, weil sich Küche, Bad, Flur usw. durch die Mitbewohner teilt. Aber das kommt ganz auf die Stadt an, wie das Angebot an großen Wohnungen ist.

Du müsstest anders rechnen. Beispiel von mir:

Für meine Wohnung (2 Zimmer, 70m²) habe ich insgesamt 580€ gezahlt.

Für meine beiden WG-Zimmer (ca. 30m² PLUS ca. 12m" Flur PLUS ca. 12m² Küche PLUS ca. 8m² Bad PLUS ca. 8m² Wäsche- und Gästezimmer) zahle ich insgesamt 360€.

Für die Wohnung wären es also fast 8,30€/m², für die WG-Zimmer ca. 6,55€/m².

Will sagen: Du vergisst bei deiner Rechnung, dass in die Flächenangabe der Single-Wohnungen bereits alles mit eingerechnet ist, also auch Küche, Bad und Flur. In einer WG bekommst du für das Geld ein Zimmer für dich allein, dessen Fläche kleiner ist als die Gesamtfläche der Singlewohnung. Aber du bekommst für das Geld ja nicht nur das Nutzungsrecht für dein Zimmer, sondern eben auch für die Gemeinschaftsräume.

Klar: In einer WG muss man diese Teilen und muss sich eben überlegen, ob man sich darauf einlassen kann oder nicht. Unterm Strich kommst du damit aber günstiger weg.

Was ich bei deinen Ausführungen auch nicht so richtig verstanden habe: Meinst du, dass die Wohnungen 350-450€ komplett kosten, also inklusive aller Nebenkosten? Denn die Angaben für die WG-Zimmer sind i.d.R. komplett, also inklusive Strom, Gas, Wasser, Internet usw.

Es schwankt sehr von Region zu Region.

Mittlerweile wirst du beispielsweise in Berlin keine billigen Singlewohnungen mehr finden. In berlin lohnt es sich mehr ne WG zu gründen, da ansonsten man als geringverdiener oder Student oder Azubi sich das nicht mehr leisten kann.

In anderen Regionen können die Verhältnisse wieder ganz anders sein.

Kann man so pauschal nicht sagen. Generell glaube ich schon, das ist eine günstige Art zu wohnen, denn so eine Single-Wohnung muss man auch erstmal finden.

Bitte vergleich selbst alle Kosten incl Nebenkosten und Umlagen.

ne wg(250-300) ist immer günstiger,wei allein die miete einer singlewohnung(450-650) höher ist.

WGs sind billiger, da du nur für dein Zimemr zahlst!

Was möchtest Du wissen?