Ist es ein Problem erst den Rigips anzubringen und anschließend zu verputzen?

10 Antworten

Ich halte das schon für gefährlich, es kommt aber darauf an, wie viel Feuchtigkeit in den Raum kommen wird. Evtl. wäre es hilfreich, imprägnierten Gips zu verwenden, oder den Gips zu imprägnieren, dass er für Nassräume geeignet ist.

Unter Umständen ist es ratsam, erst nach vollständigem Austrocknen des Verputzes und eines evtl. Estrichs zu verspachteln.

Ist das auch ein neuer Dachstuhl? Oder gibt es den schon einige Jahre?

Bestes Gelingen!

Ja es ist ein Neubau. Bei dem Dachstuhl handelt es sich um einen Dachstuhl mit Außendämmung wobei die Deckenbalken sichtbar bleiben und zwischen den Deckenbalken die Bretter mit Rigips abgedeckt werden sollen.
Warum fragst Du, wegen der Gefahr daß das Holz noch trocknet und dann Riße in den Ecken auftreten können?

0
@maxbreak

Dann seh ich die Gefahr als nicht so sehr groß, weil ihr ja nur immer zwischen einem Sparrenfeld den Gips aufbringt. Die Stöße sind das Problem und wenn noch etwas am Dachstuhl arbeitet, dann gibt es da unter Umständen Risse. Aber wenn es kaum Fugen gibt (wohl nur Plattenstöße der kurzen Seiten), dann ist das nicht so sehr tragisch. Die Fugenanschlüsse an die Sparren, seitlich, die müssen wohl eh mal nachgearbeitet werden, das reißt fasst immer nach ca. 1 Jahr, meist nach der ersten vollen Heizperiode. Aber das Acryl kann man ja später nachbessern. Oder einfach mit dem Verfugen noch ein wenig warten, falls das einfach geht.

Bestes Gelingen!

0

Hallo, der Arbeitsablauf ist schon der richtige. Zuerst Gipskarton dann der Verputz.. Letztendlich müssen auch die Fugen des Trockenbaus, und die Fugen zwischen Trockenbau und Putzwand verfugt werden. Du solltest bei Knauf die Verabeitungshinweise, gerade wegen des Dachgeschossausbaus anschauen. Das kann bei falscher Ausführung schon große Probleme zu einem späteren Zeitpunkt bereiten. (Kondensat / Schimmelbildung) LG W

holz arbeitet doch und deshalb denke ich das erst rigips und dann putz angebracht ist. normaler weise,muss bei rigips ja die fugen verputzt werden ,aber da gibt es auch schon wieder so eine fugenfüllung,oder spezialputz für rigipsfugen und an die wand direkt mit putz anbringen geht auch ,aber da gibt es auch kleber für und im bauhaus klären sie dich auf was ,wie und wofür gebraucht wird,weil ich denke ,das es da mehrere möglichkeiten gibt. aber wenn du rigips ganz verputzen möchtest,das weiß ich nicht und deshalb kann ich nur eine heimwerkerseite empfehlen ,da sind alle vom fach und wissen es genau. heimwerker.de ,oder so ähnlich,versuch es mal und viel glück.

Wenn Rigips angebracht wird braucht nicht mehr geputzt zu werden. Das ist eine Form von Putz. Die Platternfugen und Ansätze brauchen dann nur noch verspachtelt zu werden Diese Fugen werden geschliffen und dann kann gemalert oder Tapeziert werden.

Bitte die Frage mochmal genau lesen. Der Putz soll NICHT auf den Rigips, sondern der Rigips soll an die Holzbalkendecke, und der Putz an die gemauerte Wand.

0

Ist das sinnvoll oder sollte man es doch besser umgekehrt machen?

Was wäre sinnvoll daran, eine Decke zu verputzen, die danach mit Gipskarton verkleidet wird?

Ist die Feuchtigkeit, die beim Verputzen auftritt, ein Problem für den bereits eingebauten Rigips?

Na, und ob :-O

Die Gipskartonplatten wären vorher zu grundieren :-)

G imager761

Der Rigips soll an die Holzbalkendecke, Der Putz an die Wand!

0

Was möchtest Du wissen?