Ist ein iMac gut für Gaming?

8 Antworten

Ist ein iMac gut für Gaming?

Kommt ganz drauf an, was für ein iMac:

Ein 27" iMac in Vollausstattung, mit i7-7700K und Radeon Pro 580 – sicher!

Der kommende iMac Pro mit AMD Vega im Vollausbau – erst recht.

Ein 21.5" Basis-iMac mit i5-7360U und integrierter Iris 640 Grafik – weniger.


Ist ein iMac für Gaming(in kleinem Maße; Nur 2-4 Spiele, nicht oft) geeignet?

Das wiederum kommt darauf an, was für Spiele das sind und welche Ansprüche man an die Performance stellt. Je nach dem kann da auch ein 10 Jahre alter iMac geeignet sein...

Ich benutze z.B. gelegentlich noch einen 16 Jahre alten iMac G4 für ein paar zeitgenössische Spiele...


Also, Gegenfrage an dich: Was willst du spielen?

Apple-Computer sind überteuert, haben schwache Hardware und ein restriktives Betriebssystem. Apple-Computer würde ich grundsätzlich niemandem empfehlen, und wenn man unbedingt MacOS benötigt, soll man es sich auf nem ordentlichen Rechner oder in ner virtuellen Maschine installieren.

Grundsätzlich würde ich einen selbst gebauten Rechner empfehlen. Welche Hardware darin verbaut werden sollte, hängt von den Spielen ab, die du spielst.

Falls du bereits mal einen Rechner zusammengeschraubt hast, wirst du wissen, was du tust. Ansonsten frage mal im Forum von Chip Online nach Hilfe und Zusammenstellungen, da wird dir recht gut geholfen. Du kannst auch auf Youtube nach Videos dazu suchen oder dich im PC Master Race Reddit melden, falls du Englisch kannst.

Schwache hardware? Lol...

1
@Fox1013b

Entschuldige, aber 1500€ für 8GB RAM, nen i5 Vierkerner bei 3,4 GHz und ne Radeon Pro 560? Für das Geld kann ich mir nen weit besseren Rechner mit ner 1080 TI bauen.

0
@PeterLustig1999

Na sicher doch kannst du das, aus Komponenten von der Stange.

Du kannst aber so eine Eigenbau-ATX-Kiste doch nicht mit einem kompakten, leisen, sparsamen All-In-One wie dem iMac vergleichen, der auch noch ein exzellentes Display integriert hat.

0
@BenzFan96

Natürlich kann ich das. Weil ich dieses kompakte, leise, sparsame All-In-One zum halben Preis selbst bauen kann.

0
@PeterLustig1999

Weil ich dieses kompakte, leise, sparsame All-In-One zum halben Preis selbst bauen kann.

Hahahahahahahahaha – Nein.

Selbst mit ATX-Komponenten landest du, wenn du gleiche und vergleichbare Teile verbaust und vor allem ein vergleichbares Display sowie sonstige beim iMac integrierte oder mitgelieferte Peripherie berücksichtigst, allenfalls ein paar Hundert Euro drunter.

Dafür hast du dann eben eine ATX-Kiste, keinen All-In-One.

Da bin ich doch jetzt mal sehr gespannt, wie du einen vergleichbaren All-In-One bauen willst – und dann noch zum halben Preis... 🙄

0

ok..selber bauen ist keine Option

0
@Quantico

Einige Online-Händler bieten dazu auch einen Service an, der dann ein wenig was extra kostet. So kannst du den Rechner fertig zusammen gebaut geliefert kriegen. Im Grunde ist das Zusammenbauen eines Rechners aber wie Lego, viel kann man da nicht falsch machen. Ich selbst habe meinen ersten Rechner mit Hilfe eines Youtube-Videos von LinusTechTips zusammen gebaut. Das ist absolut nicht schwer.

0

Apple-Computer sind überteuert, haben schwache Hardware und ein restriktives Betriebssystem. Apple-Computer würde ich grundsätzlich niemandem empfehlen, und wenn man unbedingt MacOS benötigt, soll man es sich auf nem ordentlichen Rechner oder in ner virtuellen Maschine installieren.

So viel Vorurteil, gepaart mit so wenig Ahnung...

0

Apple Computer sind nicht für Gaming, sondern eher für Video- und Bildbearbeitung ausgelegt. Ich habe damals mal an nem iMac Minecraft gespielt, ist aber lange her. Hol dir trotzdem lieber Windows wenn du zocken willst :D

Viele Spiele unterstützen mittlerweile auch Linux, da immer mehr Nutzer zu Linux wechseln. Wer also auf einige Titel verzichten kann, ist bei einer kostenlosen Linux-Distro auch gut aufgehoben. Für Einsteiger würde ich Mint, Ubuntu oder Solus empfehlen. 

0

Was möchtest Du wissen?