Ist die Bergpredigt das gleiche wie die 10 Gebote, oder sind diese nur darin enthalten?

5 Antworten

Die 10 Gebote hat Gott mit seinem Finger auf Stein geschrieben, als Moses das Volk Israel nach Israel führte, so ca 1400 v. Chr. Sie lagen in der Bundeslade. Ihr Text steht in Exodus (=2. Mose 20) in der Bibel. Die Bergpredigt hat Jesus am See Genezaret gehalten. 1400 Jahre später! Sie steht im Neuen Testament.

Die Bergpredigt gilt als die bedeutendste Predigt aller Zeiten.

Wie der Hinduführer Mohandas Gandhi gesagt haben soll, wären, wenn man sich an ihre Lehren hielte, „die Probleme der ganzen Welt gelöst“. Der bekannte Anthropologe Ashley Montagu schrieb, daß die neuzeitlichen Erkenntnisse über die psychologische Bedeutung der Liebe diese Predigt nur „bestätigen“.

„Die Lehren dieser Predigt sind“, wie Gandhi ferner sagte, „auf jeden von uns abgezielt.“ Professor Hans Dieter Betz bemerkte vor einiger Zeit: „Die Einflüsse, die von der Bergpredigt ausgehen, erstrecken sich in der Regel weit über die Grenzen des Judaismus sowie des Christentums und sogar der abendländischen Kultur hinaus.“ Er fügte hinzu, diese Predigt habe „eine eigentümliche universale Anziehungskraft“.

Einige Höhepunkte, die wir dieser bedeutendsten Predigt entnehmen können:

Wie man glücklich sein kann — Matthäus 5:3-12; Lukas 6:20-23

Wie man Selbstachtung bewahrt — Matthäus 5:14-16, 37; 6:2-4, 16-18; Lukas 6:43-45

Wie man die Beziehungen zu anderen verbessert — Matthäus 5:22-26, 38-48; 7:1-5, 12; Lukas 6:27-38, 41, 42

Wie man Eheprobleme verringert — Matthäus 5:27-32

Wie man mit Angst fertig wird — Matthäus 6:25-34

Wie man religiösen Betrug erkennt — Matthäus 6:5-8, 16-18; 7:15-23

Wie man den Sinn des Lebens herausfindet — Matthäus 6:9-13, 19-24, 33; 7:7-11, 13, 14, 24-27; Lukas 6:46-49

Die 10 Gebote fasste Jesus in zwei zusammen:
1. Gott zu lieben und 2. seinen Nächsten zu lieben.

Mose hat die 10 Gebote auf dem Berg Sinai von Gott auf Steintafeln erhalten. Sie zeigen, dass der Mensch diese Gebote gar nicht halten kann.

Jesus gab uns in der Bergpredigt Anweisungen wie unser Leben zu führen ist, wenn wir im Sieg leben wollen. Aber Jesus selbst ist derjenige, der uns von der Sünde/ vom Strafgericht retten kann.

Und in Lukas 10,25-28 kommt es auf den Punkt: "Da kam ein Gesetzeslehrer und wollte Jesus auf die Probe stellen; er fragte ihn: »Lehrer, was muss ich tun, um das ewige Leben zu bekommen?« Jesus antwortete: »Was steht denn im Gesetz? Was liest du dort?« Der Gesetzeslehrer antwortete: »Liebe den Herrn, deinen Gott, von ganzem Herzen, mit ganzem Willen und mit aller deiner Kraft und deinem ganzen Verstand! Und: Liebe deinen Mitmenschen wie dich selbst!« »Du hast richtig geantwortet«, sagte Jesus. »Handle so, dann wirst du leben.«

Was möchtest Du wissen?