Ist das Wort "Behindert" ein Schimpfwort?

Das Ergebnis basiert auf 11 Abstimmungen

Nein 54%
Ja 36%
Weiss nicht 9%

17 Antworten

Ich würde eher sagen,, es wird von Jugendlichen als Schimpfwort missbraucht. Die machen sich nicht allzu viele Gedanken darüber, wissen vielleicht gar nicht so richtig, was das bedeutet. Ich kann mich erinnern, dass hier mal ein Jugendlicher in einer Frage geschrieben hat, er möchte nicht immer gleich sagen: Bist du behindert? wenn jemand etwas dummes gesagt oder gemacht hat. Er wollte, dass wir ihm Alternativen nennen. Ich habe dann geschrieben, er kann z.B sagen: Ist das dein Ernst? oder Das meinst du jetzt nicht wirklich. Dann habe ich noch geschrieben, dass man mit dem Wort behindert vorsichtig umgehen sollte und dass sich das nicht als Schimpfwort eignet, weil es ja leider Leute gibt, die wirklich behindert sind.

Es kommt wie immer auf den Kontext an. So aus dem Zusammenhang gerissen, kann es eine Beleidigung sein oder aber eine Zustandsbeschreibung.

Wenn ich zu einem gesunden Menschen sage: "Bist du behindert, du Depp?" ist es eine Beleidigung.

Wenn ich von einem Menschen, der im Rollstuhl sitzt, sachlich sage: er ist behindert

ist das keine Beleidigung.

Ich habe einen 22 j. "Freund", der geistig behindert ist. Ja, er ist behindert, obwohl er bestens gefördert ist, sehr gute Manieren hat und auch eine gute Sprache.

Ich habe einen 22 j. "Freund", der geistig behindert ist

Der weiß. bzw man weiß, dass er behindert ist. Viele sind geistig behindert, halten sich aber für normal. Die sind gefährlicher!

0
Nein

Ich werde immer aggressiv, wenn Jugendliche das Wort als Schimpfwort benutzen im Sinne von "doof" oder "schlecht". Ich habe viele behinderte Menschen kennen gelernt, die mehr oder weniger zufrieden mit ihrer Situation sind, aber immer nichts für ihre Situation können. Es ist jedes Mal ein Beleidigung von behinderten Menschen, wenn man jemand als behindert bezeichnet, der nicht in diese Personengruppe fällt.

Was möchtest Du wissen?