Ist Arbeiten nicht ein krankes Konzept?

Das Ergebnis basiert auf 32 Abstimmungen

Nein finde ich nicht 66%
Ja das ist es 28%
Manchmal 6%
Ich kann das nicht beantworten 0%

19 Antworten

Nein finde ich nicht

Na dann mal die Alternative als "Selbstversorger":

Du buddelst den ganzen tag in der Erde zum Anbau deiner Lebensmittel, und kümmerst dich um dein Nutzvieh für deine Versorgung mit Fleisch und Häuten sowie Wolle usw.

Den Rest der Tageszeit brauchst du zur Herstellung deiner Kleidung, Instandhaltung deiner Hütte und Zubereitung der nahrung. Wenn die Saison/das Wetter es hergibt, dann heisst es auch noch in der Natur sammeln gehen (Kräuter,Pilze etc).

Wenn du Pech hast und das Jahr ist wettertechnisch nicht "erntefreundlich" oder deine Nutztiere gehen dir hopps....dann verhungerst du, obwohl du gearbeitet hast!

Dann doch lieber 5 Tage die Woche Vollzeit arbeiten und dafür zuverlässig meinen monatlichen Lohn bekommen, vom dem ich mir dann meinen Lebensunterhalt bezahle.

Wetter kann man nicht ändern und muss damit leben. Einen blöden Chef haben...da kann man die Firma wechseln.

Was also ist bitte an dem Konzept "Arbeiten gehen" krank??

Touché.

0

Man kann in der modernen Gesellschaft nicht Selbstversorger sein. Es gibt Gesetze die das einem verbieten. Man braucht ja auch eine Wohnadresse und steuern muss man trotzdem zahlen

0
@FrageAntwort630

WENN es möglich wäre, ist das aber genau der alternative Weg.

Und: Es steht dir völlig frei, dir ein Stück Land zu pachten und zum Selbstversorger zu werden. Viel Spass dabei.

1
@FrageAntwort630

Kein Gesetz verbietet es dir, Selbstversorger zu sein.

Selbstversorger bedeutet nicht, sich im Wald einzunisten.

Keine Steuerpflicht gab es zuletzt vor ca. 12.000 Jahren. Steuern zahlst du nur ab einem gewissen Einkommen. So viel kannst du aber gar nicht ackern, dass du da ran kämst.

1
Nein finde ich nicht

Nein, es ist ein natürliches Konzept.

Oder sollen Sklaven dein Haus bauen, deine Kleidung nähen und dein Essen herstellen? 😉

P.S. Niemand hindert dich daran, Selbstversorger zu werden.

Aber Vorsicht: Da muss man auch früh aufstehen und den Acker bestellen...

Nicht Sklaven, aber hoffentlich bald Roboter

1
@GfSympathisant

Den Tag, an dem niemand mehr arbeiten muss, werden weder du, noch ich erleben. Sorry. 😉

3
@Hacker48

…Und wird es auch nie geben. Die Arbeitsweise wird sich natürlich wandeln, das ist klar.

Aber arbeiten wird man immer müssen

0
Nein finde ich nicht

Das Konzept ist nötig, denn ohne dieses Konzept gäbe es keine Dienstleistungen und keine Produkte. Du könntest deine Frage nicht im Internet stellen weil es niemand erfunden hätte. Gäbe es keine Arbeit würden wir verhungern, verdursten, erfrieren oder einen anderen ungemütlichen Tod sterben, denn schon in der Steinzeit gab es dieses Konzept der Aufgabenverteilung - Jagen und Sammeln.

Ja das ist es

Unser Gesellschaftliches System ist generell so seltsam, wie werden geboren ohne das wir es wollen und das enge Korsett der Gesellschaft zwingt einen jemand zu werden der man möglicherweise nicht werden will, wenn nicht schnürt es dir einfach die Luft ab. Die Gesellschaft zwingt ein in gewisser Art und Weise irgendwie zu etwas, wir arbeiten um quasi existieren zu dürfen.

Bin ziemlich frih vermutlich nicht arbeiten zu müssen sondern mein Leben einfach nahezu so gestalten zu können wie ich es will.

Hab' den Schmarotzer gefunden.

3
@Hacker48

Nein kein Sozialschmarotzer, einfach nur Glück bei der Geburt.

2
@Buildupyourself

Wer auf Kosten anderer lebt, ist per Definition Schmarotzer. Falls sie natürlich fett geerbt hat, ist das ein Ausnahmefall.

1
@Hacker48

Ich muss auch nicht arbeiten gehen aber bin kein schmarotzer. Ich lebe von einem Erbe und Lebensversicherungen

0
@Hacker48

Also ich kenne jemanden; der nicht arbeitet, weil er reiche Eltern hat. Und ich verstehe nicht, warum er ein Schmarotzer sein sollte, wenn auch Leute; die arbeiten; das meiste von ihren Eltern auf den Weg gelegt bekommen. Vor allem bis man 18 ist und auch für das danach wird geholfen zB durch Nachhilfen oder Privatschulen usw. Kannst ja auch mal kucken wie viele Akademiker auch Akademiker-Kinder bekommen. Also irgendwie hängt das immer mit den Eltern zusammen

0
@Hacker48

Weil ich kein Egozentriker so wie du anscheinend bist. Ich denke an die Menschheit allgemein

1
@FrageAntwort630

Und bietest als Alternative den Freitod an, wie überaus großzügig von dir.

lol

0
Nein finde ich nicht

Wie soll das Leben sonst funktionieren, wenn keiner mehr arbeiten würde? Wer würde dann dein Gemüse anbauen, dein Essen produzieren, im Supermarkt an der Kasse sitzen, Müll entsorgen, Wohnungen bauen, kranke Menschen versorgen/behandeln......

Was möchtest Du wissen?