Isländerhaltung in Deutschland Tierquälerei?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich finde sie hat nicht recht. Isländer sind auch anpassungsfähig. Ich denke wenn sie von Island hier her importiert wurden, könnte das Pferd erstmal Probleme bekommen aber das bekommen die dann auch hin ! Anderst aber ist es wenn der Isi hier aufwächst und es garnicht anderst kennt. Finde ich jetzt keine Tierquälerei.

Hallo, 

ich wüsste jetzt auch nicht was dagegen spricht. Ich find´s eher immer wieder erstaunlich, dass manche Leut so tun als wären Isländer keine Pferde mehr.

Was vielleicht stimmt, dass vielen Isi´s das Seeklima fehlt. Aber auch das kann man in vielen Teilen Deutschland bieten. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Sind genau so Pferde. Allerdings werden sie bei uns gerne überfüttert, was sich halt nicht grad positiv auf die Gesundheit auswirkt bei diesen extrem genügsamen Pferden.

Kenne aber auch genug Isi-Halter, die keine Probleme haben. Da wird halt Magerheu und Magerwiese angeboten und ansonsten "Küche Schmalhans" serviert, dann gibt´s i.d.R. auch keine Probleme.

3

Grundsätzlich ist nixhts gegen Isländer in Deutschland zu sagen. Mir fällt allerdings auf, dass verhälnismäsig viele davon unter Sommerekzem leiden. Kommt vielleicht auch auf die Gegend an. In der naßkalten Eifel, im Hundrück oder an der Nordsee gefällt es so einem Pferdchen vermutlich deutlich besser als im sonnigen Talkessel Stuttgarts.

Theoretisch kann man Isländer bei uns genau so halten wie in Island eben auch. Einzig die Ernährung ist oftmals ein Knackpunkt, da unsere Wiesen und das Heu viel zu fett und zu nährstoffreich sind für den genügsamen Isi, der sich auch mit trockenem Moos begnügen würde im Extremfall. Diese Rasse ist ebenfalls sehr leichtfuttrig.

Die Haltung gestaltet sich dann aber kompliziert, wenn er (eben durch die fetten Wiesen) zu Ekzemen neigt.

Unsere Weiden, Wiesen und Futternutzflächen in fast ganz D wurden einst für Kühe und Nutztiere geschaffen, die einen wesentlich höheren Kraftfutteranteil benötigen, als eben Pferde.

Die meisten Pferde sind nicht aus Deutschland und kommen aus kälteren/wärmeren Regionen.
Sie haben über die Zeit gelernt sich hier anzupassen.

Wenn Isländer/allgemein Pferde jeden Tag raus können, auf Wiesen galoppieren können und in einer Herde leben...ist es keine Tierquälerei.  

Huskies dürfen in Deutschland auch gehalten werden.
Und Pferde verlieren ihr Winterfell oder bekommen Fell wieder dazu also passen sich selbst ganz gut an 😉.
Solange du ein Pferd gut Pflegst wird es sicher nichts zu meckern haben😄
Ach ja, Shettys sind eigentlich auch eher die, die ein Dickes Fell haben und mit wenig gut zurecht kommen, dann wäre das auch quälerei, die hier zu halten und täglich auf ne saftige Wiese zu stellen.

Deine Reitleherin macht den Fehler den viele RLs machen, sie verbreiten Meinungen wie Gift. Deswegen mach ich diesen Berufsstand auch nicht.

In Germany leben mehr Isis als in ihrem Ursprungslang Island.

Einen zu importieren kann schon Probleme verustachen, da sie in der Tat unser Klima nicht gut vertragen. Das muss man aber ja auch nicht.

Pferde können über ihr Fell perfekt die Temperatur Regeln, die passen sich an.

Das klappt bei Pferden ausgesprochen gut mit der Anpassung.

Mir ist auch noch nie ein Fall unterkommen, in dem ein Isi den Hitzetod gestorben ist.

Gut dann habe ich doch nicht so falsch gedacht 😅

0
@GuckLuck

Ein Bekannter von mir hatte mal Isländer. Da gingen besorgte Anrufe bei der Polizei ein, weil die Zossen im Winter auf der Koppel lagen und eingeschneit waren ^^ Die haben sich einfach nur pudelwohl gefühlt.

1

Quatsch. Im Sommer hat auch der Isi Sommerfell. Wir leben ja nun nicht in Arabien.

Hi isis sind sehr anpassungsfähig es ist kein problem für sie in deutschland zu leben. Mache dir keine sorgen deine Reitlehrerin hatt dir Quatsch erzählt. 

Gut dann habe ich doch nicht so falsch gedacht 😅 hatte mich schon gewundert

0

Das ist Quatsch, natürlich kann man Isländer halten und reiten in Deutschland. 

Gut dann habe ich doch nicht so falsch gedacht 😅

1

Was möchtest Du wissen?