Isländer scheren im Offenstall. Welche Decke?

9 Antworten

Wie bereits erwähnt, solltest Du Dich erstmal für eine Teilschur entscheiden. Es gibt da regelrechte Schnittmuster, nach denen man sich richten kann. 

Das eingefügte Bild macht sehr deutlich, in welcher Ausprägung welche Schur wirkt. Und erst beim allerletzten fehlt die Sattellage. Die sollte man immer so lange wie möglich belassen um den Rücken zu schützen. 

Andere Bereiche sind da wichtiger, wie Du der Zeichnung entnehmen kannst.

Und dann arbeite wirklich mit mindestens 3 verschiedenen Outdoordecken und wenn Du Schritt reitest, bei kaltem Wetter auch mit einer Abschwitzdecke. Beim Warmreiten und hinterher bis die Decke wieder drauf kommt. 


Das Bild habe ich hier gefunden:

http://de.tinypic.com/view.php?pic=6p68p4&s=5#.V-4ItDLaGWY

Ich finde es echt klasse, um das mit der Teilschur zu verdeutlichen.

http://de.tinypic.com/view.php?pic=6p68p4&s=5#.V-4ItDLaGWY - (Pferde, Decke, Gramm)

Hallo, dass man (je nach Umfang der Schur) mehrere Decken benötigt, wurde hier ja bereits erwähnt. Das lässt sich auf Grund der Wetterschwankungen leider auch nicht vermeiden. Je weniger du scherst, desto weniger Decken brauchst du allerdings, weil man sich beim Isi dann teilweise die richtig dicken Decken sparen kann.
Generell werden Isländer nur selten komplett geschoren, allein wegen der Haltung im Offenstall. Auch die Deckennutzung ist nicht immer problemlos und kann zu Scheuerstellen oder Verletzungen führen. Daher solltest du nur so viel scheren, wie wirklich nötig ist. Bedenke: Was einmal ab ist, kannst du nicht mehr dran machen und bis es nachwächst dauert es mehrere Monate!

Deshalb solltest du lieber erstmal nur wenig scheren, schauen ob das für dein Pferd schon reicht und wenn es doch noch schwitzt ein wenig nachscheren, bis du die richtige "Frisur" für das Pferd gefunden hast. Im nächsten Jahr hast du dann bereits Erfahrung gesammelt und weißt, wieviel Schur dein Pferd verträgt.
Außerdem sollten einige Bereiche generell nicht geschoren werden, erst recht nicht bei Offenstallpferden. Beine und Kopf kannst du auf dem Paddock nicht einpacken und sollten deshalb niemals geschoren werden. Ebenso die Sattellage, also der Bereich in dem Sattel und Schabracke liegen, denn die Reibung der Ausrüstung kann sonst die Haarfolikel verkleben, wodurch sich die Haut entzünden kann. Das ist schmerzhaft für das Pferd und reiten kannst du dann gar nicht mehr!
Generell empfiehlt sich bei Islandpferden eine Teilschur bzw. ein Rallyeschnitt, wie zB hier: https://www.pm-forum-digital.de/wp-content/uploads/2015/02/14_Young-PM.jpg
Vorsicht allerdings beim Scheren des Halses, da bekommt mein Isländer zum Beispiel sofort Husten. Die Oberlinie, also auf dem Rücken und der Kruppe entlang bis zum Schweif, sollte auch nicht geschoren werden, wenn das Pferd eventuell mal im Regen draußen steht, denn dann hat es keinerlei Schutz mehr gegen Regen und du musst quasi 24/7 eine Decke drauf haben, worunter sie aber auch wieder schwitzen können oder Scheuerstellen bekommen können.

Lange Rede kurzer Sinn - ich kann dich absolut verstehen, viele Isis schwitzen im Winter sogar schon auf dem Paddock, aber das Scheren solltest du anfangs unbedingt mit jemandem machen, der viel Erfahrung damit hat (zB. Reitlehrer oder jemanden kommen lassen, der das gegen Bezahlung macht), denn dabei gibt es sehr viel zu beachten. Machst du es "einfach irgendwie" kann das fatale Folgen für dein Pferd haben und mit einem kranken Pferd kann man auch keine Turniere reiten.

Hallo Kaurinchen,

schnell schwitzen kann, muss aber nicht gesundheitliche Gründe haben. Wie bei Menschen gibt es Isländer, die schneller schwitzen als andere.

Aus den von Dir angegebenen Gründen kenne ich etliche gescherte Isländer. Doch die meisten sind nur am Bauch bis ungefähr halbwegs zum Rücken geschert. Das hat den Vorteil, dass sie weniger schwitzen und doch noch am empfindlichen Rücken geschützt sind und ohne Decke rumlaufen können.

10

Ich hatte auch nicht vor ihn komplett zu scheren eigentlich nur den Hals und da wo die Schabracke liegt

0
11
@Kaurinchen

Entschuldige, ich habe nicht genau gelesen ;-(  Ich habe "verstanden", dass Du nur Kopf und Hals stehen lassen willst.
 Deine Frage ist jedoch so kompetent gestellt, dass es bei mir eigentlich hätte "klingeln" sollen über diesen von mir verstandenen "Blödsinn".

Statt Schabrackenlage den Bauch zu scheren könnte aber ein Tipp sein?!

1
17
@Kaurinchen

Bitte auf keinen Fall die Sattellage bzw. den Bereich wo die Schabracke liegt scheren, das kann schlimme Folgen haben, siehe mein Post ;-)

1

Geschorenes pferd eindecken!

Hey,

Das ist nun der erste winter mit meinem pferd und ich moechte ihn gerne komplett scheren, da er voll im training steht und ich ihn sonst nicht trocken kriegen wuerde ;) nun die frage: bei welchen temperaturen und mit welcher decke decke ich mein pferd am besten ein?

Er steht nachts in einer paddockbox und tagsueber auf einer weide, generell schwitzt er eher schnell, zb sobald die sonne etwas staerker scheint. Cody ist das scheren von der vorbesitzerin gewohnt, aber ich mache sowas halt zum ersten mal..

Glg

...zur Frage

Eindecken und Scheren

Hey Leute, eigentlich wollte ich nicht scheren, da ich ihn aber im Winter trotzdem normal reiten möchte komme ich da nicht drum rum. Am 18.10 wird er geschoren. Nun meine Frage, welche Decke ? Ich habe schon 3 bestellt, einmal eine Regendecke ohne Füllung, dann 200g und 600g. Jetzt wollte ich nochmal nach einer 350g suchen. Soll ich ihm dann nach dem Scheren nur die Regendecke drauflegen ? Mit 200g kann ich wohl nicht anfangen oder ? Und sollte ich vielleicht noch eine 100g Decke bestellen ?

...zur Frage

Offenstall, was beachten?

Hey, also ich hab mich jetzt entschieden meine RB (Wallach, 7 Jahre) zu kaufen. Nun hätte ich ganz in der Nähe einen Offenstall gefunden, der auch unserer Preisklasse super entspricht. Nun meine Fragen: Kann ich ihn scheren und ihm dann im Winter eine dicke Decke draufmachen? Weil er ist mit dickem Winterfell echt nassgeschwitzt und es dauert bei ihm immer mehrere Stunden, bis er trocken ist, ich möchte nicht Erkältungen riskieren. Wie geht das mit dem Einleben und der Rangordnung in der Herde (12 Pferde)? Gibt es am Anfang Kämpfe oder haben sich (z.B) eure Pferde schon nach kurzer Zeit super verstanden? Was sollten wir beim Füttern beachten? Wie weide ich ihn an? Er ist nämlich seit er 4 Jahre alt ist in Boxen gehalten worden und nur ein bis zweimal die Woche auf einen Sandpaddock gelassen worden (TIERQUÄLEREI SOWAS!!!). Darum möchte ich ihm jetzt ein schöneres Leben bieten. Er ist ja erst sieben Jahre alt und hat etwas anderes verdient. Hoffe ihr könnt mir helfen! Ich hab nämlich keine Erfahrung mit Offenstallhaltung. Dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?