Isländer aus Island importieren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich würde immer nur hier gezüchtete Islandpferde kaufen, zumal die meisten davon schon etwas an unser Klima und unsere Haltung gewöhnt sind.

Die frisch Importierten aus Island zeigen weit häufiger schwere Hautprobleme durch die Umstellung. Hier geborene haben schon etwas an Schutz gegen Kriebelmücke und Co. entwickelt.

Zudem halte ich den Import von Tieren immer für Kritisch, solange es weit mehr als genug Tiere in Deutschland gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde ganz klar für einen Kauf in Deutschland tendieren. Erstens aus Tierschutzgründen (der lange Transport, das Herausreißen aus dem gewohnten Klima), zweitens gibt es auch hier gut ausgebildete Reitpferde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mir einen vom Züchter in Deutschland holen. Ich finde es muss nicht sein einem jungen (?) Isländer so einen Stress zu machen mit einem import. Ausserdem herrscht hier ganz anderes klima als in Island und für das Pferd ist dass dann noch eine Umstellung mehr... ich mein du kannst dir eins aus island importieren lassen aber es ist sicherlich deutlich teurer als wenn du in Deutschland einen beim Züchter kaufst. Ich geh mal davon aus dass es hier genauso gute züchter wie in Island gibt ;)

Viel Erfolg bei der suche

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kauf dir lieber hier in Deutschland einen Isländer, den kannst duauch probereiten.

Wie die anderen schon sagen, es ist viel zu aufwendig einen echten Isländer nach Deutschland importieren zulassen.

Es kommt aber noch ein Problem hinzu: Der importierte Isländer kann nicht mehr zurückgeschickt werden, d.h. falls du dich doch dazu entschließen solltest einen Isländer zuimportieren dann musst du ihn behalten, da in Island nur 100% reinrassige Isländer gezüchtet werden. Die Isländer wollen dadurch vermeiden, dass irgendwelche gezüchteten "Mixe" auf die insel gelangen. (Ist von meinem Island vortrag, daher das wissen)

Überlege dir wirklich gut ob du es machen möchtest und man muss ja nicht mehr Geld ausgeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi!
Das ist immer so eine sache..oftmals bekommen Isis die von der Insel kommen ( auch später noch ) ekzem, sprich sie reagieren allergisch gegen kribbelmücken und scheuern sich dann, was behandelt werden muss ( einschmieren, eindecken usw ). 

Zwar sind Isländer aus Island vom Kaufpreios her günstiger als hier, allerdings kommt einiges an Zoll, transportkosten, Flug oder Schiffkosten und den anderen Untersucherungen dazu, sodass das "schnäppchen" dann noch mal einiges teurer werden kann.

Problem ist auch noch, dass du das Pferd, wenn es in Island steht vorher eher nicht anschauen und probereiten gehen wirst ( wenn doch: teuer, flugkosten usw ), sprich du kennst das pferd nur von Videos und Bildern und beschreibungen. Ob das wirklich dann auch harmoniert mit dir und dem Pferd ist eine ganz andere Sache. Wenn nicht hast du ein problem, stehst vor der Entscheidung: behalten oder abgeben weil es absolut nicht klappt ( wenns blöd läuft).

Zumal du auch nicht weist wie der Isländer geritten wurde und eingeritten auf Island, also ob mit Druck gearbeitet wurde z.b. oder eher nicht. 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde dir auch zu einem deutschen Züchter raten! Preislich ist ein Importisländer allerdings total interessant. Inclusive Flug liegst du in der Anschaffung oft unter 6000 Euro in Turnierqualität. Für Widerverkäufer interessant, für dich als Privatmensch nicht, weil da ja auch Sympathie und persönliches Gefallen stimmen muss. Außerdem weißt du bei einem Importisländer nicht, ob er zu Exemen neigt. Also, lieber hier kaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,
Ich mach mal ne pro und Kontra Liste,was ich davon halte:

Pros für Import:
•das wird ein richtiger Isländer sein
•du hast einen "Original Isländer"

Contra:
•lange Transportzeit
•anderes Klima
•Transport ist teuer

Pros für hier kaufen:
•du kannst probereiten
•kurze Transportwege

Contra:
•vielleicht ein mix?
•für mich ist es kein 100% Isländer mehr.

Viele Grüße und viel Spaß mit dem Isländer 🙈

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pipepipepip
25.10.2015, 09:12

Danke dir ❤

0
Kommentar von friesennarr
25.10.2015, 09:15

•für mich ist es kein 100% Isländer mehr.

Mama ist Isländer und sie oder die Vorfahren aus Island importiert

Papa ist Isländer und er oder seine Vorfahren sind aus Island importiert.

Also ist das Ergebnis (auch wenn in Deutschland geboren) ein echter Isländer.

Wäre dann ein Huski in Deutschland geboren dann kein Huski mehr?

2
Kommentar von Spiky2008
25.10.2015, 16:55

1)an den Fragesteller:bitte
2)an Friesennarr: das ist meine Meinung,ich weiß,dass meine Meinung manchmal speziell ist,aber jeder sollte seine Meinung äußern dürfen;)
Wenn du das anders siehst,ist es ja deine Sache... Ich seh es halt so;)
Und bitte bitte,kommen jetzt nicht noch 100000 andere Leute,die ihre Meinung dazu schreiben,weil das hier sonst im Streit endet!

0

Was möchtest Du wissen?