Inzucht bei Pferden schlimm?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die machen das in der Rennpferdezucht sogar oftmals mit Absicht.

Erlaubt ist das, sinnvoll ist das nicht.

Man hat sogar mal versucht (in der Springpferdezucht) Vollgeschwister miteinander zu verpaaren - kam nur Müll dabei raus, bzw. die Stute hat ständig verfohlt.

Manche Rassen sind leider sogar so entstanden. Meine Friesen z.B. gehen alle auf einen einzigen Hengst Namens Nemo zurück. Erst später hat man noch mehrere Stuten (die nicht ganz dem Standard entsprachen) noch mit eingezüchtet um der Inzucht zu entkommen.

Da kannst du dir vorstellen, das ein Fohlen immer mal wieder den gleichen Namen im Pedigree aufgeführt hatte.

Selbst jetzt noch müssen wir bei der Friesenzucht auf den Inzuchtfaktor besonders aufpassen.

Eine Behinderung wird bei einem geborenen Pferd so gut wie nie auftreten - Inzuchtkomplikationen werden nicht geboren (die werden resorbiert oder tot geboren). Behinderte Fohlen werden von der Natur sehr bald (noch vor dem 4 Monat Trächtigkeit) ohne Zeichen nach außen einfach aufgelöst.

Wenn das Pferd gesund ist, ist alles in Ordnung.  Was ist es denn für eine Rasse? Bei Vollblutarabern ist Inzucht völlig normal und in Maßen  (!) sogar erwünscht. Der Hengst Hadban Enzahi kommt bei meiner Stute acht Mal vor, und sein Vater, der Hengst Nazeer, unglaublich oft. Denn vier Nazeersöhne  - Hadban Enzahi, Gazal, Morafic und Kaisoon - sind bei ihr immer wieder im Pedigree vertreten.

Inzucht selbst ist ja nichts Schlimmes. Es bringt nur verborgene Schwächen zum Vorschein, aber natürlich auch verborgene Talente. Man muss allerdings als Züchter, der Inzucht betreibt, auch so konsequent sein und alles Schwache ausmerzen. Zumindest damit nicht noch weiterzüchten.

Der Araber z.B ist eine Inzuchtrasse und gilt/galt als weitgehend inzuchtresistent. Denn alles Schwache hat damals die Wüste ausgebrannt. Wer der Karawane nicht folgen konnte, blieb in der Wüste zurück. Bei der heutigen High-Tech Medizin ist das natürlich nicht mehr gegeben.

Aber ein kerngesundes Pferd zu kaufen, ist auch bei Inzucht oder sogar bei Inzestzucht überhaupt kein Problem.

Vielen Dank, das ist sehr beruhigend 😄sie ist ein Quarter Horse 💫

0
@Bingo2015

Ich gebe zu, dass ich gar kein Fan von Quartern bin.

Ich kenne leider kein gesundes Quarter über10. Es ist eine Hufrollenverseuchte Rasse. Und die Entzündung ist leider auch erblich. Beim Fohlen kann man das natürlich nicht sehen. Ich gebe zu, dass ich gerade bei dieser Rasse wirklich sehr vorsichtig wäre. Dann würde ich zumindest nachforschen, wie  lange die Eltern und Großeltern im Sport waren. 

Ehrlich gesagt, ich würde das Fohlen vermutlich nicht kaufen. Aber. wie gesagt, ich würde sowieso nie ein Quarter oder Paint haben wollen.

Auch bei Arabern gibt es eine Blutkrankheit. Wenn ein Träger dieses Gens mit einer Trägerstute verpaart wird, kann es dazu kommen. Darum verlangen manche Züchter bereits ein Attest eines TA, dass der in Frage kommende Hengst frei davon ist.

2

Da ist nichts dabei. Inzucht-Züchtung erhöht lediglich das Risiko von Gendefekten. Fortgesetzt durchgeführt kann es daher irgendwann zu Degenerationserscheinungen kommen.

Wenn das Pferd soweit aber in Ordnung ist, spricht auch nichts gegen einen Kauf. Möchte man damit weiterzüchten, sollte man das jedoch berücksichtigen.

Fohlen mit Gendefekten werden nicht geboren - die werden verfohlt oder tot geboren. Die Natur ist bei Pferden noch extremer als bei anderen Tierarten.

Auch einer Weiterzucht steht bei sochen Pferden nichts im Wege, schon alleine deshalb - die sind geboren worden und haben somit keine Probleme.

0
@friesennarr

Das ist so nicht richtig, denk nur mal an OAAM, GBDE und dergl. dabei handelt es sich um Gendefekte, welche lebende Tiere betreffen. So etwas ist zwar selten, kommt aber durchaus vor.

Die Weiterzucht ist natürlich möglich, nur dürfte der züchterische Fortschritt ausbleiben, oder zumindest bescheidener ausfallen.

0

Fohlen kaufen für 1000 Euro?

Hallo:-)

Mein Vater und meine Mutter sind am überlegen ob sie mir ein Pferd kaufen wollen. Ich liebe Pferde überalles und reite schon viele Jahre lang .Ich habe bereits ein Pflegepferd und kann sehr gut die Verantwortung bei einem eigenen Pferd übernehmen. Mein Vater hat sich bei einem Freund erkundigt , der selber viele Pferde hat und auch ein Experte ist , der meinte aber ich sollte mir lieber ein Fohlen kaufen. Ich persönlich finde die idee gut, und kann mir auch jederzeit Hilfe von ihm holen, da er selber gerade ein Pferd einreitet. Jedoch hat mein Dad gesagt, er möchte nicht mehr als 1000 Euro für den kauf eines Fohlens ausgeben. Ich finde es nicht in Ordnung sofort sich an einen Preis festzusetzen und würde gerne dass der Preis eine weniger große Rolle spielt. Man möchte schließlich auch ein gesundes Fohlen haben. Also habe ich mich selber erkundigt und auch gesehen dass es Fohlen auch für 1000 gibt. Ich möchte gerne ein Araber Fohlen haben. Nun ist aber meine Frage sind diese Fohlen auch gesund oder nicht?Sollte ich ein Fohlen in dieser preisliste kaufen oder nicht? wie würdet ihr das machen. Ich bin ziemlich unsicher was das betrifft weil ich dieses Thema sehr ernst nehme und das gut überlegt sein muss! Danke schonmal im vorraus:-)

...zur Frage

Frage wegen Fohlen

Hallo, für die die sich wundern weil ich die frage schon mal gestellt habe die fragestellung war wohl unklar also nochmal: Meine Stute hat unerwartet ein Fohlen gekriegt der Tierartzt war da und es ist Kerngesund und auch sehr Fit, aber ich habe ein Problem den Fohlen müssen laut Tierschutzgesetz in einer gemischten Herde aufwachsen (mit Fohlen und älteren Pferden) aber bei mir in der Gegend gibt es keine Jungpferde geschweige denn irgendwelche Pferde außer die 4-5 die auf meinem Hof stehen. Also was soll ich jetzt machen denn einen langen Transport will ich dem kleinen Fohlen und der noch sehr Jungen Mutter nicht zutrauen... Also was kann ich machen? LG

...zur Frage

Sehnenreizung bei Pferden

Hallo, wir sind auf der Suche nach einem Pferd ( M-Niveau dressur ) und wir haben auch eins gefunden, leider hatte dieses Pferd vor einem Jahr eine Sehnenreizung in beiden vorderbeinen... und nun sind wir am überlegen, da es ein risiko ist aber anderer seits waäre es das perfekte pferd.. könnt ihr mir helfen, oder habt ihr erfahrung damit ?

...zur Frage

Wie lange im Stall?

Hallo:)
Wie lange braucht ihr immer im Stall bei euren Pferden und was macht ihr so mit euren Pferden?
Wenn das Pferd in einer Box steht mit Vollpension und täglich Weidegang von morgens bis Abends- Ist es dann schlimm wenn man mal nicht hin kommen kann? (wegen lernen e.t.c.)

MfG

...zur Frage

Wieso haben meine Fohlen auf Howrse 0 Fähigkeiten?

Hallo ihr,

Ich wollte auf Howrse ein Fohlen von zwei Pferden(Halbgeschwister) haben, die von ihren Fähigkeiten her ganz okay sind(Stute: 1053.02, Hengst: 940.84). Ich habe das Hera-Paket verwendet um durch Aphrodites Tränen die Fähigkeiten der Fohlen zu erhöhen. Als meine zwei Fohlen dann da waren, hat beide 0 Fähigkeiten O.o...?

Ist das normal? oder passiert sowas nur bei Inzucht? vorher ist mir das noch nie passiert...

Danke für eure Antwort:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?