Im Schlaf und morgens immer Nase verstopft?

7 Antworten

Eine Ursache für ausgetrocknete Schleimhäute könnte zu trockene Raumluft sein. Versuche Mal die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, da können auch Pflanzen helfen.

Um die Verkrustungen zu lösen, gibt es auch Nasenpflegeöle in Drogerien bzw. Apotheken. Alternativ kannst du auch Speiseöl nehmen. Befeuchtet ein Wattestäbchen damit, streich es auf die Nasenschleimhäute und warte einen Moment bis sich die Verkrustungen lösen und putze dann die 👃.

Das hilft mir auch sehr gut, denn ich kenne selber das Problem mit zu trockenen Nasenschleimhäuten.

Gruß

Die Nase innen mit einer Salbe oder Öl einfetten. Abends kannst Du auch die Nase mit Salzwasser spülen.

Vielleicht Milben oder Staub in der Matratze worauf deine Schleimhäute reagieren

Könnte auch an der Heizungsluft liegen.

Vielleicht hast du im Schlafzimmer irgendwas, was deine Nase reizt und zum laufen bringt.

Was möchtest Du wissen?