Ich verstehe Englisch kann aber nicht sprechen?

12 Antworten

Hallo,

da hilft nur, den inneren Sch.einehund zu überwinden und üben, üben, üben.

Und zwar nicht nur passive Berieselung sondern aktive Anwendung, nach dem Motto Learning by doing!

Am besten wäre da natürlich ein Aufenthalt im englischsprachigen Ausland (Sprachreise, Gastfamilie, Au Pair, work & travel usw.). Möglichst allein, sonst schickt man gerne seine Begleitung vor.

Da Auslandsreisen aber meist ein zeitliches und finanzielles Problem
darstellen und auch in Vorbereitung auf (d)einen Auslandsaufenthalt sind

meine Tipps für daheim:

- englisches Fernsehen schauen

- Videos auf Englisch anschauen

- englisches Radio (BBC im Internet) hören

Folgende englische Podcasts kann ich auch empfehlen:

- Englisch ganz leicht - Der neue Hörkurs, Hueber

- BBC Podcast 6 Minute English (Google)

- Podcastarchiv: Business Spotlight Podcast - podcast.de/podcast/2756/archiv/?seite=11

- Randall's ESL Cyber Listening Lab (Google)

- autoenglish.org/listenings.htm

- audioenglish.net

Außerdem:

- ein Sprach- oder Konversationskurs (z.B. VHS), ein Englisch-Stammtisch mit Muttersprachlern, eine englische Theatergruppe, ein englischer Lesezirkel

- Skype ist heutzutage eine tolle Möglichkeit, englische Muttersprachler als Gesprächspartner zu finden.

- eine Deutsch-Englische oder Amerikanische Gesellschaft, ein Amerikahaus

- ein Sprachtandem-Partner: tandempartners.org, tandempartner.net

- Email-, Brief- und Chatfreundschaften in aller Welt findest du u.a. bei:

- interpals

- penpals.de

- Omegle

Weitere Chat-Portale findest du unter folgendem Link:

alternative-zu.de/q/omegle

Bitte suche deine Chaträume aber sorgfältig aus und bedenke, dass im

Chat oft non-standard Englisch, Slang, Kürzel usw. verwendet werden,

die dir bei Prüfungen usw. zum Nachteil gereichen können.

Sollte dein Heimatort eine englische Partnerstadt, sollte es auch darüber eine Möglichkeit für Brieffreundschaften geben.

- spielen(d lernen) Stadt, Land, Fluss auf Englisch, wer kennt
die meisten englischen der Tiere, Möbel, Kleidungsstücke usw. auf
Englisch?, Teekesselchen, Taboo, Memory, Bingo, Scrabble uvm.

- Auch privat, mit Freunden, der Familie usw. Englisch miteinander
sprechen und Alltagssituationen nachstellen: Tagesablauf, Kochen,
Einkaufen, Arzt, Kino, Theater, Krankenhaus, Bäcker, Museum, Bahnhof,
Flughafen, Hotel, Restaurant usw.

Wie schnell und wie gut das geht, bis man eine Fremdsprachewie seine Muttersprache spricht, kann man nicht pauschal sagen. Das ist individuell unterschiedlich und hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B.

- Vorkenntnisse

- Sprachtalent, -gefühl, -gehör

- Verwandtschaftsgrad der Muttersprache mit der Fremdsprache

- Umfeld des Lernenden (sprechen die Familie, Freunde usw. die Fremdsprache oder nur bzw. überwiegend die Muttersprache)

- Intensität des Lernens

- persönlicher Einsatz / Praxis (statt passiver Berieselung), also
nicht nur zuhören, sondern auch selbst sprechen, ausschließlich
fremdsprachliche Lektüre (Tageszeitung, Zeitschriften, Bücher),
fremdsprachliches Fernsehen schauen und Radio hören, Museums- und
Stadtführungen usw. ausschließlich in der Fremdsprache verfolgen usw.

Die meisten Schüler, die z. B. aus einem 1jährigen Austausch aus England oder den USA zurückkommen, sprechen fließend Englisch.

Wirklich perfekt ist man in Englisch bzw. der Fremdsprache nach einem
Aufenthalt im fremd/englischsprachigen Ausland aber selbst nach 12
Monaten nur äußerst selten.

Wenn man dann wieder daheim ist, heißt es übrigens am Ball zu bleiben, sonst waren der ganze Spaß und die Mühe nämlich umsonst.

Das gilt auch für den Akzent.

Eine gute Freundin von mir hat 5 Jahre am Stück in Manchester gelebt.
Wenn sie Englisch spricht, hört man keinerlei deutschen Akzent.

Meine Tante z.B. wurde selbst nach mehr als 50 Jahren in England hin
und wieder immer noch als Deutsche bzw. Nicht-Muttersprachlerin
'enttarnt'!

:-) AstridDerPu

Trau dich!

Lese in englisch (auch laut) fuer dich selber. Schaue englische Filme. Suche dir vielleicht sogar englische Muttersprachler zum reden ueben. Englisch sprachige Brief-/Emailfreunde koennen auch helfen. Singe laut zu englischen Liedern mit (unter der Dusche) und versuche dabei bewusst zu verstehen worueber gesungen wird.

Stelle dir selber in Gedanken Fragen auf englisch und beantworte diese. Dabei kannst du dich auch aufnehmen und dann anhoeren ob du etwas verbessern kannst oder willst.

Z.B.

  • Q: How are you? A: I'm doing fine, thanks - how are you?

Du kannst sogar verschiedene Akzente versuchen. Z.B. Q in British English und A in American English... fuer den Anfang koennte das aber schwierig werden.

Lade dir die App Tandem runter

Die ist echt gut weil man da mit allen Menschen der Welt auf englisch schreiben oder kommunizieren kann.

Vorallem wenn du eine Auslandswoche in einen englischsprachigen Raum nicht machen willst oder das Geld dazu nicht hast ist diese Methode eine echt gute Möglichkeit :)

Such dir jemandem, mit dem du Englisch sprechen kannst. ZB einen Tandempartner, einen Brieffreund usw. So lernt man ganz schnell auch die Sprachpraxis.

Ein solches Problem ist typisch für fortgeschrittene Lernende, die Englisch als Fremdsprache lernen. Ich hatte es auch vor einiger Zeit. Ich habe viele Artikel mit Empfehlungen und Tipps zur Verbesserung der Sprechfähigkeiten gelesen. In fast allen Artikeln wird empfohlen, sprechende Clubs in Ihrer Nähe zu finden und sich mit englischen Muttersprachlern anzufreunden, um eine dauerhafte Kommunikationspraxis zu haben. Also bin ich einigen sprechenden Clubs beigetreten (Film sprechender Club, Brettspiel sprechender Club). Es funktioniert wirklich für mich. Ich fühle mich sicherer und denke nicht zu viel Zeit, um etwas zu sagen.

Was möchtest Du wissen?