Ich möchte Medizin studieren und welche LK 's sollte ich den im Abitur wählen?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi,

empfehlenswert wäre zwar Bio-Chemie, aber nimm die Fächerkombi, mit der du gut Abi machen kannst. Ich kann nur so viel sagen: Der Chemie LK ist einfach nur hammer! Habe selbst Mathe-Chemie als Kombi. Physik und Bio hab ich im Grundkurs.

Bei uns in den Kursen sind welche, die Medizin studieren wollen und Bio-Chemie als Kombi haben. Kann von Vorteil sein (weil es viele Überschneidungen gibt), muss aber nicht zwingend sein. Dein Abischnitt ist wichtiger (je nach NC zwischen 1,0 und 1,3).

Bei Fragen melde dich. Wenn du willst, kann ich dir ein bisschen was zum Chemie LK erzählen :)

LG

20

Das wäre super ! Erzähl mal ein wenig :D

1
45
@momo123momo

Also... ;D

a) Themen

Man behandelt.

  • Elektrochemie (Redoxreaktionen, galvanisches Element und Elektrolyse, verschiedene verfahren, Batterien, Redoxtitration etc.)
  • Thermodynamik (Reaktionsentropie und -enthalpie, Standardbildungsenthalpie, freie Reaktionsenthalpie...)
  • Chemische Gleichgewichte (Stickstoffkreislauf, Haber-Bosch-Verfahren, Parameter die das chemische Gleichgewicht beeinflussen etc.)
  • Reaktionsgeschwindigkeiten und Abhängigkeit von verschiedenen Parametern
  • Säuren und Basen (pH- und pOH-Wert, pKs und pKb Werte, starke/schwache Säuren, Puffersysteme, Anwendungen etc.)
  • Chemie der Kunststoffe / Biochemie (Zucker, Aminosäuren, Kunststoffe, Herstellung von Kunststoffen, Chiralität etc.)
  • Farbchemie (Farbstoffe etc.) - die Themen kenn ich nicht so gut weil ich das erst noch kriege :)

Wichtig sind im Chemie LK:

=> Das Anfertigen von Protokollen

=> Sauberes Verlassen des Arbeitsplatzes

=> selbstständiges Durchführen vob Protokollen und eigenständige Entwicklung von Versuchen zu einem bestimmten Thema (Selbstständigkeit ist sehr, sehr wichtig)

=> Gute Klausuren natürlich (dazu sag ich gleich noch was) :D

=> Zusammenarbeit in Gruppen mit Kurskameraden, Unterstützung der Schüler die hinterher hängen (ich muss diesen Job oft übernehmen)

=> stetige Mitarbeit

=> Hausaufgaben!

=> etc.

Zu den Klausuren kann ich Folgendes sagen: SIE SIND MACHBAR! Wirklich, mit guter Lesekompetenz und etwas Grips geht das super. In der vorletzten Klausur mussten wir einen Versuch entwickeln, in der letzten Klausur mussten wir etwas erörtern und in der nächsten Klausur ist ein Experiment mit Auswertung Teil der Klausur.

In den Texten steht meist alles drin. Und MATHEMATIK ist super Wichtig, auch im Unterricht. Logarithmengesetze, Stöchiometrie (!!!), Ableitungen, PQ-Formel und auch Herleitungen werden gebraucht. Es ist aber gut machbar. Deshalb hab ich Mathe als zweiten LK :)

Der Chemie LK macht super viel Spaß und ich komme ohne viel Lernen super mit (vermutlich, weil Chemie mir schon immer lag). Ich denke, mit Fleiß ist es gut machbar! Und man sollte großes Interesse haben und neue Zusammenhänge gut verstehen. Chemie ist spannend, aber teilweise gar nicht so einfach ;)

So, das konnte ich dazu sagen. Wenn noch Fragen sind, immer her damit! :)

1
20

Gib mal deine Nummer wenn du whats App hast XD

1

Ich studiere Medizin und hatte selber Chemie und Englisch als LK allerdings nur weil wir Chemie und Bio nicht als Kombi wählen durften 😔 

Ich gebe allen recht, dass der Schnitt primär das wichtigste ist. Aber wenn du sagst, dass du alle Fächer mindestens mit 13 schaffst würde ich dir definitiv Chemie und Bio empfehlen, da mit mein Chemie LK schon enorm geholfen hat, gerade in dem wichtigen vorklinischen Fach Bio-Chemie! Physik wird im Physikum zwar auch geprüft, beläuft sich aber auf 20 relativ einfache Frage von insgesamt 320 Fragen. 

Ich würde dir außerdem dringend empfehlen den TMS (Test für medizinische Studiengänge) zu machen! Ich hatte selber ein Abi mit 1,3 und hätte ohne den Test keinen Studienplatz bekommen und leider ist es auch mit 1,2 und 1,1 nicht unbedingt garantiert einen Platz zu kriegen.

Nimm die Fächer in denen du am besten bist. Für ein Studium zählt nun mal hauptsächlich dein Durchschnitt und brauchst du am besten etwas zwischen 1,0 - 1,3 wenn du nicht lange warten willst.

Unabhängig von den Noten würde ich aber Chemie und Biologie sagen. In Physik hatte ich jedenfalls nichts von dem ich mir vorstellen könnte, dass es für ein Medizinstudium sehr wichtig ist.

Chemie oder Physik in der Oberstufe abwählen? Interesse an einem Medizinstudium

Hallo Ratgeber-Community,

ich habe folgendes Problem: Ich werde bald die Oberstufe besuchen und muss mich deshalb für meine Fächer entscheiden. Sehr gerne würde ich nach meinem Abitur Medizin studieren, weswegen ich auch Bio als Naturwissenschaft beibehalte. Nachdem ich mich dazu entschieden habe Physik und Chemie abzuwählen, weil mir die Fächer nicht so gut liegen, habe ich gemerkt, dass meine Entscheidung doch nicht so gut war. Ich würde jetzt also noch Chemie oder Physik dazuwählen, aber habe keine Ahnung welches ich von den beiden wählen soll. Ich tue mich in beiden Fächern schwer (vielleicht lag es auch an dem Lehrer, er hat mich in beiden Fächern unterrichtet) und bin deswegen ratlos.

Deswegen meine Fragen an euch: Ist Chemie oder Physik in der Oberstufe leichter bzw. schwerer? Welches Fach habt ihr gewählt und seid ihr damit zufrieden? Ist Chemie oder Physik wichtiger für das Medizinstudium? Wenn ihr von beiden Fächern 0 Ahnung hättet, welches wach würdet ihr wählen und warum?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?