Abitur: Physik, Chemie oder Bio?

6 Antworten

Du musst schauen, was dir liegt. Ich weiß zwar nich wies in Bayern is, aber bei uns in BW hat jeder Chemie erst ab der 9. Klasse un dort is das Abitur sehr gut machbar. Egal welches von den 3 du nimmst, du musst sehr viel lernen! Ich denke aber, Physik hat noch am meisten mit Verstehen zu tun, is aber nur zu empfehlen, wenn du einen guten Lehrer in dem Fach hast (Bei mir war der Unterschied zw. Mittelstufe mit nem schlechten Lehrer und Oberstufe mit nem guten Lehrer fast 2 Noten. Hatte Mittelstufe immer um die 3/3+ und Oberstufe dann im 1er Bereich.)

das problem ist,dass ich diese Jahr wählen muss, nächstes jahr aber erst ins Ausland gehe und die 11. dann wiederhole. Die Lehrer für übernächstes jahr stehen aber noch lange nicht fest. -.-

0
@LRyuuzaki

Wieso musst du dann jetzt shon wählen? Sprich doch mal mit euerm Schulleiter, ob du nich ein Jahr später wählen kannst. Das bringt denen doch eh nix, wenn du jetzt schon wählst, weil du erst ein Jahr später dann in die Oberstufe kommst....

Und musst du denn schon das Fach wählen, in dem du ins Abi gehst?? Wir mussten das erst Anfang der 13. (Also bei dir Anfang 12.) machen.

0
@janiskarl

Man muss das dieses jahr wählen, kP wieso...aber ich kann ja auch schlecht wählen,wenn ich zu der Zeit im Ausland bin....und wenn ich dann erst in den Sommerferien wähle, kann es sein, dass ich nicht mehr in meine bevorzugten Fächer komme und dann etwas machen muss, was mir gar nicht liegt. Naturwissenschaften liegen mir sowieso alle nicht XD Aber chemie hätte ich wenigstens meine Mutter, die das kann.:)

Abiturfächer muss ich auch erst in der 12 wählen.

0

Chemie kann ich dir nicht empfehlen, schon gar nicht, wenn du im sprachlichen Zweig bist. Bio is seehr interessant, finde ich, hatte ich auch als LK und war so ziemlich mein bestes Fach. Physik stell ich mir auch sehr interessant vor. Aber achte auch darauf, welche Lehrer du in den Faechern bekommst. Das hat bei mir einen Unterschied von 2 Noten (nicht Punkten) ausgemacht!

Auch wenn Bio interessant ist, man hat mir mal gesagt man muss viel auswendiglernen. Stimmt das?

0
@janiskarl

na, ja man muss vor allem auch verstehne was da so ablaueft -und ordungsbegriffe etc oder chromosamensachen - ja das ist bueffeln pur

0

Ich würde dir raten das zu nehmen das dir am meisten Spaß macht, denn dann lernst du auch richtig drauf und fast spaß dran. Und wenn dir nichts oder alles Spaß macht dann würde ich nach man aktuellen Noten schauen und mich für das entscheiden in dem du am besten bist :D Wenn allen im gleichstand steht ist es schwer zu sagen, ich würde als erstes Biologie dann Chemie (aber nur wenn du auch gerne auswendig lernst oder es gut kannst) und als letztes Physik. Aber alles ist ungefähr gleich schwär. Wenn du Nicht gut etwas auswendig kannst dann würde ich auf keinen fall Chemie nehmen.

Ich hoffe das dir das bei deiner Entscheidung hilft, auf jedenfall ist das einfachste immer und jeden Tag mindestens 20 Minuten dafür zu lernen.

einfach ist das alles nicht...biologie hatte ich zum glueck bis zum abi-aber lernen muss man da auch viel und ganz ohne chemie ist das dann auch nicht mehr...

Physik habe ich abgewählt, Chemie mußte ich leider weiternehmen. Hatte Bio-Leistungskurs.

Was möchtest Du wissen?