Hat Biologie ab 10. Klasse viel mit Chemie zu tun. Würdet ihr mir ein Bio Profil empfehlen, wenn ich nicht gut in Chemie bin?

5 Antworten

Also ich hatte Biologie als LK.
Bei uns war es so, dass der Bio-LK zusätzlich Chemie und Physik hatte, die anderen LK's hingegen durften sich eines der beiden Fächer aussuchen.
Es hat viel mit chemischen Vorgängen im Körper zutun, wie etwa Stoffwechsel, Vererbung ect.

Wo wohnst du denn? Ich kann nur von Bayern sprechen.

In der 12. hatten wir eigentlich kein Thema, das viel Genetik enthält, eventuell ein bisschen bei Neurobiologie.

In der 11. war das Themengebiet Stoffwechsel und Fotosynthese ziemlich chemielastig, aber wenn man Chemie nicht versteht, kommst du auch ohne Probleme durch indem du die Formeln nur stur auswendig lernst.

Weisst du denn wie der Lehrplan für dein Bundesland aussieht?

Nein, leider nicht. Ich wohne in Schleswig Holstein

0

Also würdest du sagen, dass ich problemlos ohne Chemie durch kommen würde? :)

0

Ich schau mal auf den Lehrplan welche Themenbereiche bei euch drankommen :)

0

Sekundarstufe 1 ist von der 5.-9. Klasse und Sekundarstufe 2 alles darüber:)

0

Hey :) 

Ich glaube dass du das locker schaffen kannst denn ich hatte auch eine sehr gute Prüfung in Bio geschrieben ohne Chemie in der 11 und 12 gehabt zu haben. 

Wenn es dir interessiert dann wähle Bio :) 

Chemie oder Bio abwählen?

Ich bin jetzt in der 10. Klasse und für die Oberstufe sollen wir uns für eine Naturwissenschaft entscheiden.. also zuerst mal ich bin sehr schlecht in Naturwissenschaften (Bin im Englisch Profil, Sprachen liegen mir eher haha) Physik hab ich schon abgewählt und jetzt muss ich mich zwischen Bio und Chemie entscheiden. Diese Entscheidung ist sehr wichtig weil, was auch immer ich wähle (Bio/Chemie) darin muss ich später mündl Abi machen (Anstatt Mathe schriftlich, ich hasse Mathe) In Bio hab ich eine 4- im Zeugnis und in Chemie eine 3- ... ich weiß eig sollte ich ja dann Chemie nehmen, aber viele meiner Freunde nehmen Bio und sagen Chemie wird später schwieriger und komplizierter.. ich weiß man soll nicht das nehmen was die Freunde nehmen, sondern das was man besser kann aber ich hab Angst dass Chemie doch schwer wird und ich dann "allein da stehe" .. Ich war nicht immer so schlecht in Bio.. erst seit der 10. Klasse (Ab der 10. haben wir Zytologie gekriegt, das ist schwer) Auch meine Bio Lehrerin meinte das ist ein echt hartes Thema und später wird Bio auch noch schwerer aber dann wird es iwann in der 12. wieder leicht.. aber die ganze Zeit davor wird es schwer sein und bis zur 12. Kasse ist es ja noch lange hin.. meine Chemie Lehrerin (die ich nicht mag, und Lehrer machen ja auch immer viel aus :/ und ich weiß nicht ob ich sie wieder krieg oder nicht..) naja auf jeden Fall meinte sie, dass nachdem was sie so in dem letzten halben Jahr von mir gesehn hat würde sie es ok finden wenn ich Chemie wählen würde...

Oh sorry für den langen Text... aber ich weiß grad echt nicht was ich machen soll:/ eig will ich ja Chemie wählen.. aber hab angst einen Fehler zu machen.. wisst ihr vllt ob Chemie wirklich später so schwer wird? Und vllt könnt ihr mir ja Ratschläge geben... dankee!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?