Ich kann nicht ordentlich autofahren?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Frag Deinen Fahrlehrer, ob Du wärend des praktischen Unterrichts Musik hören darfst und nimm was ruhiges mit... Habe ich damals auch gemacht und seit dem ist mein Fahrlehrer Enigma-Fan...

Hm, klingt ganz nach mir. War zu Anfang auch immer zu hektisch, wollte alles zu schnell machen. Bei mir war das Problem, dass ich immer dachte, dass ich den nachfolgenden Verkehr ja nicht behindern darf...

Hat ein bisschen gedauert, bis ich kapiert habe, dass mir der nachfolgende Verkehr egal sein kann. Dafür hat man ja "Fahrschule" am Heck stehen.

Als ich mir das klar gemacht habe, ging es viel besser.

Es gibt Verkehrsübungsplätze, wo Du auch ohne Fahrlehrer üben kannst solange Du möchtest. Ich glaube, dazu braucht man nur jemanden als Beifahrer, der einen Führerschein hat. Ansonsten kann ich Dir nur Mut machen. Je länger und öfter Du fährst, desto sicherer wirst Du. 

Immer mit der ruhe.. Lass dich nicht stressen und hinterfrage deine entscheidungen nicht andauernt.

Das wird schon noch. Dann brauchste halt eventuell ein paar mehr fahrstunden. Na und?

Vorher Autogenes Training mit Entspannungs- und Atemübungen machen.

Manchmal ist das eben so im Leben, man ist für gewisse Dinge nicht geschaffen.

Es gibt Leute die haben 50 Stunden und mehr und können es immer noch nicht. Dem Fahrlehrer kann's egal sein, der verdient an dir dumm und dämlich, aber irgendwann muss man einsetzen dass man das Geld hätte für anderes sparen können - für etwas sinnvolleres was einem besser liegt, ein Fahrrad vielleicht.

Was möchtest Du wissen?