Hundesteuer Chihuahua und Golden Retriver?

11 Antworten

Es gibt nicht für jede Rasse eine eigene Steuer. Unterschieden wird nur zwischen Hund und Listenhund. Außerdem kommt es darauf an, wie viele Hunde gehalten werden.

Google ist dein Freund:

http://www.finblog.de/tabelle-hundesteuer-nrw-2015/

Die aufgeführten Kosten fallen jährlich an.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst Hundebesitzer und ehrenamtlicher Verhaltensberater

Die Steuer legt die Kommune fest. Also unterschiedlich. 

Die Rasse der genannten Hunde ist egal bei uns zahlst du für die eine wie die andere den gleichen Betrag. Sogar für den Listenhund. 2 Gemeinden weiter kostet der Listenhund 560.--€. 

Das ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich und nicht von Rasse.

Wenn man bei dir 70€ für einen Hund bezahlt zahlst du das für einen Goldi genau so sehr wie für einen Chi.

Anders läuft das dann natürlich bei Liste Hunden.

Als Beispiel hänge ich dir meine mal unten dran als Bild, das heißt aber halt nicht das es für dich genau so ist.

Es kann für dich zum Schluss noch teurer sein oder etwas günstiger, einfach mal nach der Seite deiner Stadt googlen ^^

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin Besitzerin von 5 Hunden
 - (Tiere, Hund, Chihuahua)

Der meldepflichtigen Stadt/Gemeine ist es völlig wurscht ob ein eine Hand voll Hund oder ein ausgewachsenes Kaliber angemeldet wird. Für einen Chi bezahlt man genau so viel an Steuer wie für ein ausgewachsenes Kaliber bis open end. Es handelt sich um eine reine Luxussteuer für die Haltung einer Spezies.  Punkt aus, fertig.

Einmal vor X Jahrzehten, nein länger eingeführt, längst nicht mehr zeitgemäß, füllt es die Säckel, schröpft die Halter. Zu Recht umstritten, noch keine Lösung, also zahlen wir weiter.

Die Größe des Hundes ist egal. Für einen Hund zahlst einfache Hundesteuer, für 2 Hunde bezahlst du 3fache  Hundesteuer. 

Was möchtest Du wissen?