WIe teuer ist ein Chihuahua im Monat?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist meine Antwort von vor ein paar Tagen, trifft auf so ziemlich viele Hunde zu ...!

Hallo, wie schon geschrieben bitte NUR aus dem Tierheim holen oder von einem seriösen Züchter, der dem VDH angeschlossen ist kaufen!

Alles was sich "Familienzucht", "Hobbyzucht" und und und nennt sind nichts weiter als Vermehrer.

Bei einem Hund aus dem TH kannst du so mit 200€-300€ rechnen, vom Züchter grob geschätzt 600€ aufwärts, nach oben fast keine Grenze.

Du solltest deinen zukünftigen Liebling gut ernähren, in diesem Zusammenhang solltest du dich mit BARF (ist garnicht so teuer und kompliziert wie man denkt, ich barfe meine 5 weißen Schäferhunde seit ca. 3-4 Wochen) auseinandersetzen oder wenigstens hochwertiges Futter kaufen, zB von www.bestesfutter.de, bitte keinen Royal Canin, Hills (teuer ... viiiel zu teuer) oder Aldi-Schrott kaufen ... Für einen Welpen bitte auch kein Welpenfutter, gleich normal füttern. Dann wärst du bei bestesfutter so mit 33€ pro 13,5KG dabei ... ein JRT frisst ja nicht soooo viel. Bei BARF rechnest du die Menge, die er braucht am Körpergewicht aus. Userin TygerLylly und mackazesca (sorry wenns falsch geschrieben ist) haben mir hier sehr geholfen!

Dann Tierarzt ... je nach Region... Ich zahle fürs Chipen 20€ (einmalig, aber in den meisten Bundesländern Pflicht), Impfen 50€ im Jahr, Wurmkur ca. 15€ im Jahr, Zeckenschutz im Sommer ca 4€ im Monat ...

Spielzeug: Weniger ist mehr! Kaufe einen Ball, ein hundegerechtes Stofftier ohne Knöpfe etc. dran ... evtl. nochwas quietschigs oder einen Kong mit Paste ... da bist du vielleicht bei 30-40€ ...

Haftpflicht zahle ich pro Hund 60€ im Jahr, das ist aber eine spezielle Züchter- und Mehrhundehaftpflicht, du wirst evtl. bei 100-150€ sein ... Evtl. noch Kastratio, je nachdem was du willst ... Kostet bei uns 160€ Rüde, 300€ Weibchen ...

Du musst auch immer mit den Kosten für einen Unfall etc rechnen ...

Da wären wir mit allen "normalen" Kosten hier:

Futter (Monat, ausgegangen von bestesfutter.de, aber er wird sicher nicht 13,5 Kilo im Monat fressen ... ???): 35€

Chipen einmalig: 20-40€ (je nach TA unterschiedlich)

Impfen (pro Jahr): 50€

Sontige TA-Kosten (Jahr): 5 Monate lang Zeckenschutz 20€, Wurmkur 15€

Spielzeug (vorerst einmalig): 40€

Haftpflicht (Jahr, Durchschnitt): 120€

Wenn nicht viel Geld zur Verfügung hast warte eine Weile und spare, du willst deinen zukünftigen Schatz ja gut ernähren und keinen Billigschrott kaufen und ihm ja auch ein gutes Zuhause bieten ...

Wenn du mehr wissen willst, auf was du achten musst wenn du einen Welpen beim Züchter holst, dann schreibe mir, ich züchte seit über 10 Jahren weiße Schäferhunde.

Und denke dran: KEINEN Hund beim Vermehrer, Hobbyzucht etc. Nur aus dem Tierheim oder mit VDH-Papieren (Ahnentafel, Nachweis der Eltern ... )

Liebe Grüße!

Der Rest noch:

Hundesteuer kommt noch dazu, frag auf deiner Gemeinde was ein Hund kostet! Ich zahle je Hund 30€, aber das ist vollkommen verschieden! Das macht jede Gemeinde eigentlich so wie sie das für richtig hält. Große und kleine Hunde kosten das selbe, ein Unterschied sind nur "Listenhunde". Leine, Halsband, Näpfe kannst du nochmal so mit 20-50€ rechnen, ja nachdem ob es Echtleder und Napf aus Marmor sein muss oder nicht =)

Hundekissen gibts bei Ebay seeeehr günstig, kosten im Zooplus teilweise das Doppelte!

@Chrisi31190

Nein Vielleicht schonmal gesehen aber eine richtige Begegnung gab es noch nie!

0

Der Welpe wird wohl keine Probleme mit der Katze haben, eher mit ihr spielen wollen. Ob und wie die Katze das nun findet ist ne charaktersache. Kann man nicht reingucken... Da kann auch das liebste Schnurri zur Kratzbürste werden. Hundesteuern kannst bei der Stadt erfragen und euch die Haare vom Kopf fressen wird so ein kleiner Hund wohl kaum. Jährliche Impfkosten und Entwurmungen alle paar Monate würde ich beim Tierarzt erfragen. Aber so teuer kann das auf den monat gerechnet nicht werden.

Wenn die Katze an Hunde gewöhnt ist, sollte das gehen.. Immerhin wird der Welpe sich an eine Katze gewöhnen können ;) Hundesteuer und Haftpflicht hängt von eurem Wohnort ab.. auf dem Land ist es nicht so teuer wie in der Stadt.. und wenn man einen Bauernhof hat, kann man die Hundesteuer auch umgehen, wenn der Hund als Hofhund/Wachhund ect. gilt (sagte mir mal eine Freundin, also keine gewähr) Futter hängt von der Größe und dem Fressverhalten ab.. Ich kann dir nicht genau sagen, wie viel ein Chihuahua frisst, da ich einen wesentlich größeren Hund habe. Also mein Vater bezahlt ca. 80 Euro Versicherung im Jahr für den Hund (Land) Hab gehört bei uns in der Stadt soll sich das auf bis zu 200 Euro im Jahr belaufen.. oder wars die Hundesteuer? Ich weiß es nicht genau, jedenfalls kostet ein Hund einiges mehr als ne Katze.. vorallem Zeit.. Ne Katze geht aufs Katzenklo und man spielt etwas mit ihr.. ein Hund muss viel raus (vorallem als Welpe) er muss erzogen und sozialisiert werden.. vorallem Chihuahuas neigen ja nun durch ihre Größe dazu Angst vor großen Hunden zu haben und ich könnte jeden Besitzer verfluchen, der seinen kleinen Hund nur an der Leine hat und die aufn Arm nimmt wenn ein großer Hund kommt, weil die Besitzer angst haben... so zieht man sich einen agressiven Kläffer heran, der mit keinem Hund klarkommt.. Naja aber genug dazu :) Ihr werdet euch sicher Gedanken wegen Erziehung gemacht haben ;)

Wenn die Katze an Hunde gewöhnt ist

Das ist wohl das größte Problem?

und wenn man einen Bauernhof hat, kann man die Hundesteuer auch umgehen, wenn der Hund als Hofhund/Wachhund ect

Nicht bei nem Chi =)

0
@Chrisi31190

Naja ich kenn Katzen die prügeln großen Hunden die Nase blutig.. das solltest du testen bevor du dir nen kleinen Welpen anschaffst

Nein bei nem Chihuahua geht das nicht :D Obwohl die ganz üble Wadenbeißer werden können .. autsch..

0

Was möchtest Du wissen?