Chihuahua mix und golden retriver Probleme?

2 Antworten

Hi, auch wenn ich von eurer Problemlösung nicht so ganz überzeugt bin, da im schlimmsten Fall der kleine sich ja auch das Verhalten von euren Hund abschauen könnte und dann hättet ihr direkt 2 Angsthunde.

Dennoch glaube ich das, wenn ihr da richtig wählt und einige Sachen beherzigt, es schon auch eine Bereicherung sein kann. Haben auch eine Chi-Mix Dame aus dem Tierheim, mittlerweile findet man diese kleinen sehr oft im Tierheim, da die Leute oftmals ein Chi mit einen Meerschweinchen verwechseln und am Ende feststellen das sie wohl doch ein Hund haben. Musst also auch mit rechnen länger suchen zu müßen oder eben selber erzieherisch einzugreifen, da eben viele von den Chis unsozialsiert sind, nicht stubenrein (da sie nie Gassi geführt wurden) und durch die Riesenangst eben auch bissig und aggressiv sein können.Könnte evtl nur schwer sein ein Chi zu bekommen vom Tierheim mit großen Zweithund, bei mir hat das Tierheim sich schon extra Zeit genommen zu prüfen ob meine Katzen den Hund auch leben lassen...weiß nicht ob das bei anderen Hunden im Haushalt auch so ist.

Meine lebt mit einen 16kg Podenco-Mix und wenns brenzlig wird, schreit die vorher schon so laut. das er sich beim bremsen fast überschlägt. Da ist dann aber meiner Hündin noch gar nix passiert, so verhindert sie es verletzt oder umgerannt zu werden ;) Hab sie auch schon über ihn Springen sehen, als er sie mal fast umrannte, also Pfiffig genug sind die kleinen und mit großen zu spielen ;)

Hallo,

Im TH gibt es sicher kleinere Hunde, nicht umbedingt Chihuahuas (kann aber trotzdem sein, dass ihr auf einen stößt) , aber es gibt noch viele andere kleine Mixe.

Ich finde es gut, dass ihr euren jetzigen Goldi mitnehmen werdet, ich denke so wird es nicht viele Probleme geben. Okay, irgendwann wird vermutlich die Rangordnung geregelt werden (muss aber nicht umbedingt sein, zumindest wenn der Goldi von Anfang an 'dominant' ist), außerdem sind Rangordnungs'kämpfe' normalerweise nicht schlimm und verlaufen ohne große Probleme bzw. Verletzungen.

Ich denke nicht, dass der Goldi den kleinen Hund verletzen würde, meine Oma hat einen Chihuahua-Papillon-Mix und die Nachbarin einen Neufundländer-Golden Retriver-Mix, die sind beste Freunde und spielen mittlerweile seit 6 Jahren miteinander (am Anfang war der Chihuahua-Papillon-Mix auch noch ein kleiner Welpe), nie hat sich jemand verletzt, es gab nicht einmal Kratzer.

Ich denke also wenn ihr euren Hund zum Hundeaussuchen mitnimmt wird es zu keinen großen Problemen kommen und gut möglich, dass euer Hund dann zutraulicher/nicht mehr so ängstlich wird. Kennst du die Hompage des TH in eurer Nähe, falls nicht gib im Internet eifach 'Tierheime in ...' ein. Normalerweise sind auf der Hompage momentan zu vergebene Tiere zu finden, sowie auch die Telefonnummer des TH, so könnt ihr auch das TH anrufen wenn es Fragen geben sollte und ihr könnt auch einen Termin zur Besichtigung ausmachen.

Lg. und viel Spaß mit dem kleinen Racker, Lena

Was möchtest Du wissen?