Hunde abgeben, ich komme damit nicht zurecht, was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Gib die beiden an jemanden wo du dir sicher sein kannst, dass sie dort gut aufgehoben sind. Dir muss nur klar sein, dass du sie dann nicht besuchen solltest. Das würde sie nur stressen, den "Besitzer Ihres Herzens" immer wieder kommen und gehen zu sehen, sodass sie gar nicht wüssten wer denn jetzt eigentlich die Bezugsperson ist. Aber  es liegt einfach auf der Hand, dass es so nicht weitergehen kann. Natürlich ist das unglaublich schwer. Ich könnte mir nie vorstellen meinen kleinen wegzugeben und würde dies auch nie übers Herz bringen allerdings wird es wohl das Beste sein in so einer Situation. Du musst einfach an das Wohl der Tiere denken und dir immer wieder sagen, dass sie dich wohl vermissen werden, die Anfangszeit schwierig für sie wird, sie es dir aber im Endeffekt danken werden vielleicht bei einer sportlichen Familie mit großem Garten ... Wo sie ein schönes Leben haben.

Lass dir Zeit bei der Auswahl der Familien oder der Personen, dann wird es dir leichter fallen als wenn du sie an jemanden x-Beliebigen gibst, wo du nie weißt was auf die Hunde zukommt. Vermittle sie auf jeden Fall gemeinsam. Es wird evt. schwer jemanden zu finden, da das natürlich nicht Rassen wie Chihuahua und Dackel sind sondern sensible Rassen, mit hohen Ansprüchen in Sachen wie Auslastung.

Deswegen lass dir Zeit. Wenn du jemanden findest, wünsch ich dir und deinen Hunden ganz viel Glück. Es ist aufjedenfall die richtige Entscheidung, so schwer es fällt es wird dir dadurch eine große Last (wenn man das so nennen darf) genommen.

Halte doch einfach via whatsapp etc. mit den neuen Besitzern Kontakt wenn möglich . Das würde das ganze schon erleichtern .

Bis dahin, alles Gute :)

Malido2306 19.08.2015, 00:49

Vielen vielen Dank!!! 

0

Die Situation ist hart. Niemand kann dir die Entscheidung abnehmen, aber wie schon gesagt wurde, entscheidet euch so,dass es den Hunden dabei gut geht. Klar sie brauchen Auslauf, Beschäftigung und müssen toben. Ihr als Besitzer solltet dafür sorgen, dass sie ausgelastet sind. Auch wenn es heißt, dass sie weg müssen. Nur bitte bitte bitte, schaut euch die Leute und deren Umgebung ganz genau an!!! Es dauert den richtigen Menschen zu finden, aber gebt sie nicht ins Heim. 

Ich wünsche dir ganz viel Kraft. Und glaub mir, wenn die richtigen gefunden sind wird es dir auch viel besser gehen wenn du siehst, wie die beiden wieder aufblühen...

Malido2306 18.08.2015, 18:31

Danke für deine Antwort.  Ich versuche auch alles aber es bessert sich einfach nicht und ich habe das Gefühl das die beiden depressiv sind und langsam durchdrehen.  Ich würde die niemals in ein Tierheim geben weil ich die Umstände dort kenne. Ich habe auch meinem Freund gesagt das ich die nicht einfach weg geben werde sondern mir die Leute richtig angucken werde weil Grade bei dem großen ist es nicht einfach er hört nur auf uns und ist sehr aufgeweckt und agil er braucht die ganze Aufmerksamkeit eines Menschen 

1
eggenberg1 18.08.2015, 21:34
@Malido2306

das ich die nicht einfach weg geben werde sondern mir die Leute richtig angucken

und  was meinst du ,wie lange die  hunde noch leiden müssen unter  der situation -- 1/2 jahr  1 jahr -- denn DIR wird  Kein neuer besitzer  gefallen

2

Hallo, so leid es mir tut, aner das wird wohl nicht besser werden... Denk nochmal 5 jahre weiter, vielleicht wollt ihr zusammen auch noch ein kind? Dann sind absolut unterforderte hunde eine noch grössere belastung. Ich habe mir eben einige antworten und auch deine kommentare darauf durchgelesen. Natürlich ist es schwer und ich finde es toll, das du dir gedanken darüber machst. Aber in jedem kommentar von dir steht nur, wie es dir geht, wie du dich fühlst, du tust gerade so, als wenn dir jemand die hunde wegnehmen will, und wirst dabei echt bissig. Reichlich egoistisch... Das es denn hunden bereits schlecht geht, merkst du, aber du willst nichts ändern?! Eine konsequenz wäre, du suchst dir einen anderen job, wo du entweder maximal 6 stunden weg bist, oder wo du die hunde mitnehmen kannst. Ansonsten liegt die lösung doch auf der hand... Such ein schönes zuhause für die beiden.... Und zwar nicht erst wenn sie sich vollends angewöhnt haben, die bude zu zerlegen. Dann gelten sie nämlich bald als "problemhunde"

Malido2306 18.08.2015, 19:18

Das ist mir bewusst und das sagen auch andere zu mir das es kein Zustand ist, deshalb mache ich mir auch Gedanken und sorgen wie es weiter gehen soll. Ich kann nicht einfach tun als wäre nichts gewesen und die beiden einfach weg geben, die sind ein Teil meines Leben und deshalb habe ich hier rein geschrieben um von anderen Leuten zu hören was man noch tun kann und nicht wie egoistisch ich bin, das bin ich kein Stück wäre ich das dann hätte ich die Hunde ohne Rücksicht weg gegeben und an mich gedacht. Ich denke an ihr wohl und versuche alles zu tun das es ihnen gut geht. Und in den Beiträgen habe ich auch geschrieben wie es den beiden geht was sie anstellen usw, ist doch klar das es einem Hundebesitzer der seine Tiere liebt nicht leicht fällt. 

0
Viowow 18.08.2015, 21:45

natürlich ist es klar. aber sie weggeben wäre nicht rücksichtslos, sondern das einzig vernünftige.du sollst doch nicht tun, als wäre nichts, sondern du sollst das beste für die tiere tun. und das ist definitiv nicht mehr bei dir. und doch, es ist egoistisch. du redest es hier in jedem kommentar schön. du denkst nur an dich, weil DU es nicht ertragen kannst die hunde wegzugeben. wobei das für die hunde die einzige sinnvolle alternative ist..

2
Viowow 18.08.2015, 22:06

ich versteh dich übrigens voll und ganz. hatte das kurz bei unserem dicken, als mein mann nach einem jahr zuhause wieder arbeiten ging. jetzt arbeite ich so, das ich ihn vormittags immer mitnehme und nachmittags ist er 4 stunden allein. aber nicht jedem tag, weil unsere verwandten zum glück alle um die ecke wohnen...

1

Wenn du deine Tiere liebst willst du das beste für sie. Und 8 Std alleine sein ist nix für Hunde. 

Sucht ein gutes zu Hause und gebt die Hunde ab. Es sind zwei junge Hunde (dazu noch ein Mali, der Beschäftigung braucht) sie werden auf dauer darunter leiden.

ich habe solche sitaution vermieden und mir erst hunde geholt, als klar war, dass ich genuegend zeit fuer sie haben werde... 

es ist ja nicht schwer, sich vorzustellen, dass man nicht immer abitur macht..aber, na ja

ich finde es sit wirklich das beste, die hunde abzugeben - denn ihr seid viel zu lange weg und die hunde sind sich viel zu lange selbstuberlassen und ungefordert. bitte gebt die hund in liebevolle haende ab.

ich finde es ist gerade, wenn du die hunde liebst die einzige vernuenftige und tiergerechte loesung! 

AstridDerPu 18.08.2015, 18:34

Eine unendliche Geschichte!

2
Malido2306 18.08.2015, 18:37

Das sehe ich auch ein, und finde das gut das du dir erst später einen Hund geholt hast. Das ist auch vollkommen richtig, aber bei uns ist das halt jetzt der Fall und ich habe mir auch nicht gedacht das wir aus der alten Wohnung raus müssen usw es ist einfach so im Leben und vieles ändert sich... Das heißt aber nicht das ich keine Verantwortung übernehme oder mir keine Vorwürfe mache, ich mache mir Vorwürfe Grade deshalb weil ich den zwei ein schönes Leben bereiten wollte und nicht Sowas ich habe das selbst nicht gedacht 

0
Bitterkraut 18.08.2015, 18:44
@Malido2306

Größere Vorwürfe mußt du dir machen, wenn du jetzt die Situation für die Hunde nicht änderst. Alo hör auf, dich zu bedauern und fang an, Nägel mit Köpfen zu machen.

Wendet euch an ein Tierheim/Sons. Tierschutzorgas, bittet, bei der Vermittlung zu helfen, macht Aushänge bei Tierärzten (die meisten haben ein schwarzes Brett), kümmert euch um neue Besitzer! Auch Züchter der jeweiligen Rassen können evtl. bei der Vermittlung helfen, die kennen auch den einen oder anderen, vielleicht sogar gerne einen älteren Hund hätte usw. Laßt euch was einfallen und verliert keine Zeit mehr.

6
Bitterkraut 18.08.2015, 21:57
@eggenberg1

Na ja, so komm ich an meine Hunde, meinen jetzigen Junghund hab ich direkt vom Vorbesitzer, aber vermittelt über das städt. Tierheim, einen anderen hatte ich über meine Tierärztin bekommen etc.. waren auch immer Notfälle.

1

Sorry, aber genau das ist der Punkt warum man immer wieder sagt, man soll sich erst dann einen Hund anschaffen, wenn man fertig mit Schule, Abi, etc. ist...


Aber jetzt ist es so,wichtig ist, dass ihr für die Hunde entscheidet. Die beiden zu behalten obwohl sie zu lange alleine sitzen und zu wenig raus kommen, wäre sehr egoistisch. Seine Tiere zu lieben, heisst eben für ihr Wohl zu entscheiden, auch wenn es einem selbst weh tut... Dein Partner hat hier die richtige Entscheidung getroffen.. Sucht den beiden ein schönes Zuahuse, wo sie zusammen hin können...

Malido2306 18.08.2015, 18:02

Ja ich weiß das stimmt auch aber damals habe ich nicht soweit gedacht und wir haben uns den ersten geholt es war alles super aber ich dachte es wäre schön für ihn wenn er noch eine Spielkameradin hat dann kam die zweite.. Jetzt da sich so viel geändert hat wächst mir alles über den Kopf...ich will die beiden behalten aber ich weiß das es ihnen nicht gut geht und fühle mich wie eine tierqualerin weil die so lange alleine sind 

0
Carlystern 18.08.2015, 18:07
@Malido2306

Viele Hunde sind den ganzen Tag alleine das macht denen garnichts. Unser also der von meinem Bruder ist auch über den Tag alleine.

0
Schneeflocke88 18.08.2015, 18:08
@Malido2306

Ich finde es trotzdem gut, dass ihr euch einen Kopf drüber macht.. Es gibt leider genügend Menschen die ihre Hunde den ganzen Tag alleine lassen und nicht merken, dass das kein schönes Leben ist...

Natürlich tut es weh die beiden abzugeben, aber würde es nicht viel mehr weh tun, wenn du sie behälst und ihnen damit so viel vom Leben fehlt? Die beiden wollen raus, wollen was erleben.. Wenn sie schon die Wohnung zerstören, ist ihnen extrem langweilig...

Stell bitte deine Gefühle hinten an und eintscheide für das Wohl deiner Tiere

3
Bitterkraut 18.08.2015, 18:09
@Carlystern

Woher wilst du denn wissen, daß es den Hunden nichts macht, den ganzen Tag allein zu sein? Haben sie dir das gesagt?

Diese Hunde hier zerlegen beits die Wohnung, weil es ihnen "was macht".

7
Schneeflocke88 18.08.2015, 18:10
@Carlystern

Ich denke, dass Besitzer welche ihren Hund den ganzen Tag alleine lassen oftmals wirklich nicht merken, dass ihre Hunde leiden.. Sind ja auch den ganzen Tag nicht da und machen sich scheinbar keinen Kopf über ihren Hund...

ABER kein Hund ist glücklich, wenn er ständig alleine sitz!

Willst du den halben Tag in einem Zimmer ohne WC, Fernseher, Computer, etc. sitzen?

6

Hier geht es nicht um dich und dein Empfinden sondern das deiner Hunde, die nicht mehr artgerecht und vernünftig gehalten werden können.

Suche einen neuen guten Platz für die beiden. In Selbstmitleid zu versinken ist am wenigsten angebracht und hilft den Hunden überhaupt nicht.

Malido2306 18.08.2015, 19:06

Deshalb schreibe ich auch hier weil ich das beste für die zwei will 

0
rosale 18.08.2015, 19:26
@Malido2306

Das Beste für die Hunde in deiner Situation ist, die Hunde abzugeben. Mach Nägel mit Köpfen.

3

Ihr arbeitet  doch beide im schichtdienst ,wenn ich das richtig  gelesen habe-- 12 tage am stück -- besteht  denn nicht  die möglichkeit  die schichten gegengleich zu legen, sodass immer  einer zu hause ist ? wäre doch eine    überlegung wert .

und was heißt  denn 12 tage am stück ? schichtdienst heißt bei mir  6 uhr anfangen bis mittas um 14 uhr,  dann von 14.00- 22 uhr   das ganze im wechsel   : eine woche  frühdienst und  dann  eine  woche spätdienst .

wie läuft  das denn bei euch ?? sprecht  doch mal mit eurem  personalleiter .

dann wäre  noch die möglichkeit   sich einen sitter  zu suchen --viel .sind deine eltern/ schiegereltern  dazu bereit   sich um d ie hunde mit  zu kümmern,oder  die vielen freunde, die  alle so traurig sind, weil ihr die  tiere abgeben  wollt / müßt .

oder  liegt es  doch vieleicht auch am geld , was euch nicht mehr zur verfügung steht  bzw.  dass ihr jetzt erst merkt , wie teuer zwei solche kaliber  im futter und unterhaltung sind ?  da kommt ja  einiges zusammen .

Malido2306 19.08.2015, 00:47

Klar ist es vieles das zusammen kommt und wir haben immer unterschiedliche Schichten, wir versuchen immer das sie entgegengesetzt sind, dies klappt auch aber halt nicht immer und ich merke halt einfach das meine Tiere sich stark verändert haben deshalb habe ich gefragt ob jemand schon mal so eine Situation hatte und ob man uns helfen kann, was andere gemacht haben.  

Die kleine kann man problemlos bei meinen oder den Eltern meines Freundes lassen aber der große hört auf niemanden außer uns und mit ihm kommen halt nur wir zurecht.  Ich dachte auch schon an zum Beispiel Kinder die mit den zwei spazieren gehen das habe ich früher auch immer sehr gerne gemacht nur dafür muss der große auch hören das tut er nicht, nur auf uns. 

Mein großer hat auch angefangen andere hunde extrem anzugehen, es ist seit der hundeschule schon wieder etwas besser geworden. Ich habe mir halt durch die Beiträge Beratun und Hilfe erhofft.  Weil die Tiere weg zu geben ist eine radikale und endgültige Sache.

0
eggenberg1 19.08.2015, 11:46
@Malido2306

wir haben immer unterschiedliche Schichten, wir versuchen immer das sie entgegengesetzt sind, dies klappt auch aber halt nicht immer 

 ich erkenne  dannnicht euer problem -- wenn ihr überwiegend wechselseitig   arbeiten könnt, dann  ist doch immer jemand bei den hunden-- undkannsich mit ihnen intensiv beschäftigen-- ist es nicht eher so, dass euch beiden   eure situation über den kopf wächst-- ein malinoi ist eben kein einfacher hund , wenn er nicht genügend und vor allem argerecht  gefordert wird ..er muß arbeiten und nichtnur  mal so  sondern wirklich mit jeamndem zusammen, der sein handwerk versteht-- es war  von anfang an eine fehlentscheidung  so eine rasse zu nehmen-- malinois sind personenbezogen   so söll das auch sein, weik diese rasse eben dafür  gezüchtet wurde. das wußtetst du aber alles im vornherein-- darum muß dir jezt auch klar sein, dass du diesen hundnichtweiter halten kannst-  der wird nicht einfacher ,wenn er älter wird  , der wird schwieriger  . das kann sogar soweit kommen, dass er  --wegenmangelnder beschäftigung  anfängt bissig zu wwerden ,auch wenner  lieb ist--

Ich dachte auch schon an zum Beispiel Kinder die mit den zwei spazieren gehen

mich erschreckt  deine naive einstellung imme rmehr -- ihr beide kommt mit  euren hunden -speziell mit dem malinoi -nicht klar und  eure  bulldogge   wird auch ihre  macken entwickeln  und denkst allrnersnzes  darübe rnach ,  dassKINDER  mit euren hunden spazieren gehen  sollten ??  gehts noch --mal ganz davon abgesehen, dass man mit solchen großen hunden erst ab 18 auf die strasse darf  ohne begleitung eines erwachsenen.ansonsten erst ab 16 .  bitte  ich kannnur an deinen verstand appelieren -- du hast genügend  schwieirgkeiten mit  deiner häuslchen situation ( kind des  freundes , ex  des  freundes ) und jezt auchnoch die arbeitssituation und  dazu noch die hunde-- allein bei der aufzählung sollte  dir langsam klar werden ,  was bei euch los ist.

Mein großer hat auch angefangen andere hunde extrem anzugehen

klar - der übernimmt jetzt  die  führung -- der merkt als  inteligenter hund  ganz genau -- " meine halter sind nicht in de r lage eine situation  zu klären , da mach ich das doch lieber  selber-auf meine art und weise  ""  was dazu führen wird, dass  er  demnächst   hunde  angreifen wird und auch zerbeissen  und wenn ein malinoi  außer  kontrolle gerät , dann hält  den keiner mehr -- auch nicht du .. viel schlimmer ist,  , durch beissunfälle kann er maulkorbzwang erhalten ,oder -- wenn das ordnungsamt merkt  ,dass ihr total überfordert seid ,  wird  euch das tier abgenommen . mal ganz davon abgesehen --gehört eure bulldoge nicht zu den listenhunden ?? oder  in welchem bundesland lebt ihr ?

Weil die Tiere weg zu geben ist eine radikale und endgültige Sache
  aber die einzige  , die  in frage kommt .  und bitte klör endlich  deinleben , deine häusliche situation  -OHNE  auf  jemanden rücksichten  nehmen zu müssen
2

Das hat mein Bruder und seine Freundin auch. Die bekommen es auchz gebacken. Also strengt euch mal an und jammert nicht. Ihr habt die Hunde gewollt und jetzt abzuschieben wäre ein großer Verlust für die Hunde das würden sioe nicht verkraften. Haben garantiert eine sehr große Bindung zu euch.

Malido2306 18.08.2015, 17:59

Ja klar aber man merkt langsam das die Hunde sich auch verändern die zwei haben angefangen alles kaputt zu machen die Wände dusche Waschbecken usw alles kaputt weil wir einfach fast den ganzen Tag nicht Zuhause sind, ich habe mich schon überall informiert bin in die Hunde schule usw nichts hilft ich weiß nicht mehr weiter...  Ist das wirklich ein schönes Leben für die beiden? Oder quälen die sich  nur... 

0
Schneeflocke88 18.08.2015, 18:02
@Malido2306

Natürlich verkraften Hunde einen Besitzerwechsel, es ist nicht schön für sie, aber sie gewöhnen sich dran... Die beiden jetzt die nächsten Jahre zu vernachlässigen ist doch keine Lösung...

Und Malido, natürlich bringt da alles nichts, die beiden sind einfach unterfordert...

7
Carlystern 18.08.2015, 18:04
@Malido2306

<

p>Hallo°! Das ist doch vollkommen normal. Die beiden sind mitten in der Pupertät. Das legt sich wieder wenn sie älter werden. Darüber die 1Jährige kommt gerade oder ist gerade aus dem Welpenalter gekommen mit frischen Zähnchen. Gib ihr ein Beißring. Das hat mit Unterforderung rein garnichts zu tun!!!!!/p>

0
Malido2306 18.08.2015, 18:05
@Schneeflocke88

Ich wittme den beiden meine ganze Aufmerksamkeit immer wenn ich Zuhause bin wir machen alles für die zwei aber ich habe das Gefühl es ist zu wenig ich mach mir richtige Vorwürfe 

1
Bitterkraut 18.08.2015, 18:14
@Carlystern

Ach, und weil si wie du meinst in der Pubertät sind, macht es ihnen nichts aus, den ganzen Tag allein und völlig unterfordert zu sein? Und nein, es ist nicht normal, daß Hunde die Wohnung zerstören, auch nicht in der Pubertät, die hier gar nicht vorliegt. Du hast gar keine Ahnung von Hunden.

6
MiraAnui 18.08.2015, 18:35
@Carlystern

Carlystern du hast keine Ahnung von Hunden.

Es ist ganz klar ein Zeichen von Stress. Ein Mali ist ein Arbeitstier (!) der braucht anständige Beschäftigung. Ubd 8 Std arbeit + Haushalt+ Termine ist zu viel für Hunde.

4
Carlystern 18.08.2015, 19:16
@Bitterkraut

Und ob ich Ahnung von Hunden habe. Und der 2Jahre alter ist in der Pupertät und zwar mittendrinn. Glaube eher du hast null Ahnung

0
eggenberg1 18.08.2015, 21:42
@Carlystern

carlystern-- ein hund   bekommt mit  1 jahr keine  zähne  und die pubertät ist  dann auch schon fast abgeschlossen   was schriebst du  für einen quatsch !

3
Bitterkraut 18.08.2015, 18:07

Natürlich verkraften das die Hunde. Besser, als dauernd allein zu sein und vernachlässigt zu sein.

5
Malido2306 18.08.2015, 18:20
@Bitterkraut

Der große ist ein mali die werden für die Polizei geholt klar ist er unterfordert und braucht den ganzen Tag Arbeit, ich tue auch alles dafür das es ihnen gut geht, irgendwann fehlt einem einfach die Kraft und ich merke das er sich nicht bessert oder ausgelastet ist sondern alles nur schlimmer wird. Die beiden haben Anfangs nie so etwas angestellt jetzt ist meine ganze Wohnung kaputt und alles ich bin noch nichtmal böse oder sonst was weil ich weiß das ich daran schuld bin, es ist einfach richtig schwer ich will das beste für die zwei und liebe die über alles sonst hätte ich mir die beiden auch nicht angeschafft aber ich denke einfach das so ein Leben kein Hund verdient hat..  

4
MiraAnui 18.08.2015, 18:37
@Malido2306

Haben sie auch nicht.

Manchmal muss man seine Liebsten los lassen, damit es ihnen gut geht, auch wenn es für sich selbst das schlimnste ist.

Aber du merkst ja,die ersten anzeichen sind da und es wird noch schlimmer.

Sucht ein schönes zu Hause, vlt auch in der Nähe, dann könnt ihr die Hunde besuchen (so nach einigen Monaten)

4
Malido2306 18.08.2015, 18:45
@MiraAnui

Das selbe sagt auch meine Mutter und meine Freunde. Die sehen wie fertig ich mittlerweile bin, aber lieben genauso unsere Hunde, weil die beiden einfach richtige Goldschätze sind. Ich bin nur am weinen ehrlich 

0
MiraAnui 18.08.2015, 19:32
@Malido2306

Das nützt den Hunden aber nix. 

Es zählt auch nicht wie es dir geht, deine Hunde sind wichtiger.

Also abgeben

2
Carlystern 18.08.2015, 21:51
@MiraAnui

Achja das sind wie eigene Kinder. Würden deine Eltern dich abgeben? Wäre vielleicht mal nötig. Mal sehen wie du dich fühlen würdest. Du solltest sie behalten.

0
Bitterkraut 18.08.2015, 22:00
@Carlystern

Klar, und eigene Kinder läßt man den ganzen Tag allein... bist du so ein Kind?

3
Malido2306 19.08.2015, 00:56
@Bitterkraut

Ich akzeptiere wirklich jede Meinung aber das kann man nicht vergleichen. Carlystern du kennst mich nicht also bitte ich dich das du dich mir gegenüber normal äußerst und nicht ausfallend wirst,wenn du schon unter meinen Beitrag schreibst, dann bitte Sachen die hilfreich sind. 

2
MiraAnui 19.08.2015, 14:58
@Carlystern

Kinder sind keine hunde... Kinder werden nicht den ganzen Tag alleine gelassen, sie haben kontakte (Schule, Kindergarten) Hunde sind und bleiben tiere..denen kann man nicht erklären wieso sie jetzt den ganzen Tag alleine sind.

Deine Ratschläge sind alle für die TONNE. Alle falsch

2

Behalte deine Hunde und pass ihnen deine Wohn- und Lebensverhältnisse an.

Bitterkraut 18.08.2015, 18:15

Genau, Jobs kündigen, neue Wohnung suchen...

2
TreudoofeTomate 18.08.2015, 18:19
@Bitterkraut

:) Dass du aber auch immer gleich so radikale Lösungen vorschlägst.  ;-)

Wir sind uns doch wohl einig, dass man sich so etwas überlegt BEVOR man sich (gleich zwei) Hund(e) anschafft. Jeder weis wie alt Hunde werden und dass man nicht ewig zur Schule geht oder was auch immer. Ich finde es eben unverantwortlich und sorry, auch herzlos den Hunden gegenüber, sie wegzugeben, wenn es mal Probleme gibt. Schließlich sind die beiden ihr Rudel und die Hunde lieben sie. Und stell dir vor, sie wäre jung Mutter geworden, wem würden sie wohl ihr Kind geben?

Ja, man kann eine andere Wohnung suchen und ja, man kann möglicherweise eine Lösung finden, was die Arbeit betrifft bzw. die Zeit, in denen die Hunde sich selbst überlassen sind. Sie weggeben und dann nach einiger Zeit vielleicht neue holen, weil man sich "ohne Tier so einsam fühlt", finde ich... nunja... ich will nicht ausfallend werden.  :D

0
Malido2306 18.08.2015, 18:23
@TreudoofeTomate

Sorry aber ich schreibe hier rein weil ich nicht weiß was ich machen soll und ich habe mir das überlegt aber an der Situation das wir die beiden haben kann ich jetzt nichts ändern und ich wünsche den zwei auch ein schönes Leben. Das heißt doch nicht das ich unverantwortlich bin ich mache alles damit es denen gut geht und ich denke das ist ein großer Schritt wenn man seine Probleme mit anderen Teilt und nach Rat sucht anstatt die einfach weg zu geben 

0
Bitterkraut 18.08.2015, 18:58
@Malido2306

Doch, doch, du weißt schon, was du machen sollst, du brauchst nur noch ein bischen Mitleid. Du bedauerst dich, statt die Hunde.

4
Malido2306 18.08.2015, 19:10
@Bitterkraut

Gehst du immer so mit Menschen um die Hilfe suchen? Dann vielen danke dafür 

0
Bitterkraut 18.08.2015, 21:13
@Malido2306

Na, ja, du redest viel vo dir, wie sehr du leidest, daß du dir Vorwürfe machst, daß du weinst - von den Hunden ist da wenig zu lesen... Da fragt man sich schon, welche Hilfe willst du denn? Willst du getröstet werden, sollen wir sagen ist doch nicht so schlimm, mach dir keine Vorwürfe, das bischen Einrichtung, das die Hunde zerstören.... Oder willst du Hilfe für die Hunde?

Du hast falsche Entscheidungen getroffen, Hunde zu falschen Zeit angeschafft, das mußt du jetzt korrigieren. Wenn nicht die Hunde weiter leiden sollen, mußt du dein "leid" jetzt mal hinten anstellen.

3
eggenberg1 18.08.2015, 21:48
@Bitterkraut

bitterkraut   da kann ich  dir- ohne ausnahme- zustimmen .  wer  unüberlegt  und total naiv  sich zweim  auch noch solche rassen, anschafft ( egal   aber di e sind besonders schwierig ) der muß auch den mumm haben ,wenn er erkennt  das er  bockmist  gebaut hat ,  das wieder gerade zu biegen -- das leben ist  kein ponnyhof !

2
Malido2306 19.08.2015, 00:58
@eggenberg1

Ich sehe ein das ich einen Fehler gemacht habe indem ich mir die zwei in so einem jungen alter angeschafft habe und ich weiß auch das es starke Rassen sind. Das bestreite ich auch nicht und Stimme euch auch vollkommen zu. 

2

Was möchtest Du wissen?