sind diese Hunde als Wachhund geeignet oder als SchutzHund?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde keinen von denen nehmen. Terrier haben ganz andere Interessen als den Schutz- oder Wachdienst, der Beagle will nur Fressen und Hetzen, alles andere ist ihm egal. Der Dogo argentino ist ein Jagdhund, Schutzdienst ist ebenfalls nicht seine Passion, abgesehen davon habe ich bei rein weissen oder großen Hunden immer Bedenken wegen der Gesundheit (die unbedingt tierärztlich festgestellt werden müsste).

Zur Ausbildung zum Schutzhund sind Malinois, Schnauzer, Airdale gut geeignet. Von deutschen Schäferhunden gehen die professionellen Hundeführer immer mehr ab.  

Sollte es sich um den reinen Wachdienst an Haus und Hof drehen, gäbe es genügend Rassen, die dazu gute Dienste leisten. Vom Hovawart bis Spitz geht vieles. Mein Wachhund ist ein kleiner Mischling, der niemand unbemerkt reinlässt und jeden unbekannten Eindringling verbellt. Meine Terrier interessieren sich im Gegensatz dazu überhaupt nicht um Eindringlinge, sie jagen lieber.

Ich rate aber dringend davon ab, sich einer der reinen selbstständig arbeitenden Herdenhunde anzuschaffen, sie sind gute Wächter, aber gewohnt, selbst zu entscheiden und lassen sich nur sehr schwer ausbilden. Und schon wenn nach deren Lagebeurteilung Gefahr droht, greifen sie an.7

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Beagel macht das nicht. Das ist der bestechlichste Hund der Welt, wenn es um Leckerlies geht. Aber ich hab neulich einen Welsh Corgie auf YouTube gesehen, der ganz hervorragenden Schutzdienst machte.  Das Video wurde viele tausend mal geteilt, sollte also leicht zu finden sein. Terrier lassen sich schwer für Schutzdienst ausbilden, weil die dann so dermaßen hoch im Trieb geraten, dass der Gehorsam und dieStandruhe leidet. Am besten geeignet sind zB Howarwarte. Riesen Schnauzer. Schäferhunde, Dobermann und Rottweiler

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sicher kann man das aber ein Hund ist keine Waffe und bei einer Schutzhundausbildung kann auch viel schief laufen. Ein Hund ist keine Maschine die auf Knopfdruck funktioniert.

Du kannst ja mal auf den Übungsplatz eines Schäferhundevereins gehen und Dir das ansehen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mit jedem Hund Schutzdienst machen, das ist (wennes richtig gemacht wird) nur ein Spiel für den Hund.

Was soll ein Wachhund deiner Meinung machen? Anschlag tut eig jeder Hund wenn er sein zu Hause und Besitzer mag

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

den beagle eher nicht. 

wenns beim wachhund lediglich ums laut geben geht - dann würde ich einen spitz nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Vorstellung hast du von einem SchutzHund? Das er aggressiv reagiert und beißt.

In erster Line kommt es auf Grundgehorsam Vertrauen und Kontrolle an. Nur Beißen können alleine reicht als Eigenschaft ja nicht aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wobfighter
21.02.2016, 04:54

Bist du so gefährdet das es extra ein SchutzHund sein muss?

1

Was möchtest Du wissen?