Hund stinkt, was tun?

15 Antworten

Hallo Ootooya,

die Futterqualität hat einen großen Einfluss auf den Körpergeruch eines Hundes.

Beneful enthält, je nach Sorte, 50% Getreide und nur 15% Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse. Diese Nebenerzeugnisse umfassen alles, was an Abfall anfällt (Wolle, Hufe etc) , und sind alles andere als nahrhaft für den Hund. Insgesamt ist das Futter damit nicht gerade von guter Qualität und kann sehr gut verantwortlich für Mund- und Fellgeruch des Hundes sein.

Es gibt im Internet Anbieter von FertigBARF, die Komplettmahlzeiten anbieten, in denen alles an Muskelfleisch, Innereien, Gemüse, Ölen etc. vorhanden ist, was Dein Hund braucht. Meiner Erfahrung nach haben Hunde, die auf Basis von BARF ernährt werden, so gut wie keinen Eigengeruch. Zusätzlich kannst Du auch noch frische Minze und Petersilie füttern, um den Mundgeruch zu reduzieren. Ich würde einfach mal ausprobieren, wie Dein Hund reagiert.

Zur Zahnpflege solltest Du auf hochwertige Kauartikel zurückgreifen. Rinderkopfhaut, Ochsenziemer, Kalbsnasen usw.. Also alles, was keine Zusatzstoffe enthält.

Ich drück Dir die Daumen, dass Du das Problem damit in den Griff bekommst!

Hallo zusammen :)

Ich weiß dass das Thema schon etwas länger her ist , aber ich würde trotzdem gerne meine Erfahrungen und Tipps noch einbringen und hoffe natürlich das ich vielleicht helfen kann! :)

Ich hatte das gleiche Problem mit meinem Hund Brax, egal wie viel ich ihn gewaschen hab es wurd einfach nicht besser und selbst durch eine Futterumstellung ist es nicht weg gegangen. Irgendwann war ich echt verzweifelt und hab angefangen auf andere Foren nach einer Lösung gesucht. Ich hab mehrfach von dem Zeug Dumiel von Tier Natura gelesen aber ich muss ehrlich zugeben ich war vorerst ziemlich skeptisch.. Irgendwann hab ich es dann doch mal selbst ausprobiert, da es einfach nicht besser wurde mit meinem Brax und ich muss sagen ich bin echt begeistert. Ich bin sau froh das ich es mal ausprobiert habe weil Brax und mir hat es wirklich geholfen.

Ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen und kann es echt nur empfehlen.

Alles Gute! :)

Ich habe vor kurzem gelesen, wenn sich ein Hund zum Beispiel beim Gassigehen "einparfümiert", was uns ja nicht unbedingt gefällt, soll man ihn beim Duschen mit Essig abreiben und dann klar nachspülen. Den Kopf natürlich nicht. Nachdem mein kleiner sich mal in Kuhmist gewälzt hatte habe ich es ausprobiert. Es hat geholfen. Vielleicht hilft es bei älteren Hunden auch.

@Ootooya, 

der Geruch eines Hundes wird individuell unterschiedlich empfunden. Es könnte sein, dass du den Eigengeruch lediglich als stinkend empfindest, obwohl andere Menschen den Geruch so nicht wahrnehmen.

Ich mutmaße einmal, dass die Gabe von Trockenfutter für diesen Geruch verantwortlich ist.

Hast du schon einmal in Betracht gezogen, ihn nach der Methode B.A.R.F. zu füttern?

Aus langjähriger Erfahrung heraus weiß ich, dass gebarfte Hunde nicht stinken.

Was möchtest Du wissen?