Kokosöl für den Hund?

3 Antworten

Das kannst du dem Hund auch täglich ins Fell tun. Ist nicht nur gut, sondern schützt auch vor Zecken. Unsere bekommt es im Sommer immer vor dem Gassi gehen ins Fell, sie mag es allerdings überhaupt nicht. Der Labrador eines Freundes schleckt sich danach alles wieder runter, weil er es total lecker findet =).

Aber bitte bade deinen Hund nur wenn es wirklich nötig ist, sprich er sich z.b. in Aas gewälzt hat. Denn die Haut und das Fell gehen von dem Shampoo (auch von Hundeshampoo) kaputt und die natürliche Schutztschicht wird zerstört.

Alles Andere an Schmutz geht mit klarem Wasser weg.

sie mag es allerdings überhaupt nicht


Rate, warum. Warum macht du es? Weil der Hund sich ja nicht wehren kann? Weil es vor Zecken schützt? Deshalb muß dein Hund mit einem Geruch rumlaufen, den er nicht mag? Der seinen Eigengeruch stört? Mit dem ständigen Einölen macht du genausoviel kaputt, wie mit ständigem Baden. Hundehaut ist selbstfettend und Hundefell ist selbstreinigend und gegen Zecken gibt es weitaus besseres Dafür muß man den Hund nicht zum Stinker machen. Kokosöl ranzt auch schnell, dann stink es noch mehr

1
@Bitterkraut

Da muss sie durch. Kokosöl wird nur ranzig, wenn es zu viel war.

Mir ist es allerdings wichtiger, dass sie weniger Zecken bekommt. Dafür kann sie dann auch mal unnatürlich riechen, es schadet ihr ja nicht.

1. Mach ich das ja nicht ständig, sondern nur, wenn wir in Zeckengebieten unterwegs sind und es auch Zeckenzeit ist.

2. Was macht denn Kokosöl kaputt? Es ist sogar pflegend.

Was würdest du denn natürliches gegen Flöhe empfehlen? SKÖ geht ja auf die Nieren.

1

Ja kannst Du machen. Kokosöl hilft auch gegen Zecken und ist natürliches Pflegemittel für das Fell.

Wenn du seinen natürlichen Geruch noch weiter ruinieren willst, was du ja mit dem Baden schon gemacht hast, kannst du das tun. Warum badest du den Hund? Hunde muß und soll man nicht baden. Baden zerstört den natürlichen Säureschutz von Haut und Fell. Das Fell wird dann umso schneller schmutzig, die Selbstreinigungsfunktion wird außer Kraft gesetzt, der Hund wird anfälliger für Schuppen, Ekzeme, Infektionen.

Was für Menschen gut sein mag, ist noch lange nicht für Hunde gut. Warum? Hunde sind keine Menschen.

Was möchtest Du wissen?