Hund jagt unsere Hühner - was tun?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei unserem Großen hatte ich anfangs das gleiche Problem. Meinen Vorschlag kannst du ja eventuell auf deine Verhältnissen umsetzen. Hier ein früherer Tipp von mir.


Wie bekomme ich die Jagdleidenschaft eines Hundes in den Griff?

Da gibt es viele Ansätze oder auch eine Kombination daraus, je nachdem, wie dein Hund wesensmäßig geartet ist oder wie intelligent er ist. Das Problem liegt hauptsächlich darin, dass es ein selbstbelohnender Lustgewinn ist. Durch das Spurensuchen, Laufen, Hetzen, Fangen, Reißen und Fressen. Jeder dieser Anteile ist schon eine Lustbelohnung für sich und kann unterschiedlich aktivierbar sein.

Auch wie stark die Jagdleidenschaft ist, wie stark es in den Genen verankert ist. Ob er mehr ein Nasenjäger oder Augen-Jäger ist. Mit Augen-Jägern, also auf Sicht jagen, ist es am leichtesten korrigierbar, weil es mehr eine Lauf-Hetzbegeisterung ist.

Ich habe schon bei vielen Hunden die Jagdleidenschaft wie folgt gebremst. Bei dem Einen, wirkt es sehr schnell, beim Anderen dauert es länger und im schlimmsten Falle wird es zur Dauerlösung. Das habe ich aber noch nicht erlebt, es wurde mir aber so berichtet.

Manche haben mit der langwierigen Schleppleine Erfolg.

Bei meinem jetzigen Hunden habe ich ihm das Hühner-jagen wie folgt abgewöhnt. Ich habe ihm eine ganz dicke, sehr schwere geflochtene Leine angehängt, Halsband oder Geschirr, ca. 3-4m lang und am Ende, je nach Gewicht des Hundes, einen starken Zweig befestigt. Er konnte frei laufen, war aber stark gebremst bzw. behindert und eine "Lustbelohnung" aussichtslos.

So hatte er sozusagen einen Schleppanker und er konnte nicht mehr mit 20-40 km/h durch die Gegend düsen, sondern mit dem "Klotz am Hals" nur noch 3-10km/h, damit wurde das Hühner-Flug-Training unmöglich. Im kusseligen Gelände mit vielen Büschen und Dornen verharkte er sich anfangs andauernd.

Dann habe ich ihm beigebracht, wie er sich selbst wieder befreit, durch rückwärtslaufen, durch andere Wege suchen und wie er laufen/steuern muss, um solche Verharkungen zu vermeiden. Ein gutes Intelligenz-Training für Hunde ;-D), vorausplanend zu laufen, dass lenkt vom Spurensuchen ab.

Immer wenn wir in den "Hühner-Bereich" kamen, bekam er den Klotz ans Bein. Dann nach einer Woche habe ich es mal wieder ohne Klotz am Bein versucht und die Hühner konnten wieder ruhig scharren. Dann 14 Tage später war es doch zu verlockend und er ist mit „Durchzugsohren“ wieder durchgestartet. Auch dieses mal kam er dann ohne jeglichen Kommentar sofort an die Leine, mit dem Ast dran, bis nach Hause.

Er hat den Wirk-Zusammenhang, Hühnerjagen da kommt sofort ein Klotz ans Bein, sofort verstanden. Bis heute hatten wir für ca. 8 Monate Ruhe. Bei anderen Hunden dauerte es länger.

Als Kind und Jungjäger hatte ich oft das Problem, dass passionierte Jagdhunde eben nicht in der Jagd-Schonzeit jagen dürfen und nur dort, wo ich es zulasse.

Da war dieses eine gute Methode, den Unterschied zu vermitteln, wann/wo es gewollt war oder auch nicht.

Von viel Herumbrüllen und Druck ausüben halte ich nichts, weil viel zu schnell Durchzugsohren antrainiert werden und auch Vertrauen verloren geht. Außerdem für die Jagd absolut ungeeignet.

So weiß er genau, der Boss toleriert jagen nicht und wenn ich Mist mache, komme ich an den Schlepp-Anker, aber das Vertrauen ist nicht gestört. Jeder Hund versteht es, je zeitnaher/direkter ich es vermittle und je intelligenter, je schneller. So ist meine Erfahrung.

http://www.gutefrage.net/nutzer/Portbatus/tipps/neue/1

Weitere Tipps zum Thema Hund findest du in meinem Profil, wenn du auf diesen Link klickst und bei meinen Tipps "rumschnüffelst".

Gewöhne Welpe und Huhn aneinander. Eine Person hält beispielsweise ein Huhn und eine andere Person reagiert sofort mit einem Geräusch oder Nein oder was auch immer Du sagst und gehst einen Schritt auf den Hund zu mit erhobenem Finger, wenn er Anstalten macht, sich zu schnell auf das Huhn zuzubewegen. Er soll Sitz oder Platz (also sich hinlegen) und darf sich dem Huhn nicht nähern. Bei jedem Versuch gleich Dein Wort oder Geräusch und den Hund mit den Fingern anstupsen, das lenkt ihn vom eigentlichen Vorhaben ab. Übe dies täglich 2-3 mal und er wird es sehr schnell gelernt haben.

Habe ich auch so gemacht - halt nicht mit Hühnern aber mit Hund und Katz(en)

Sperrt die Hühner und den Hund gemeinsam ein, damit sie sich aneinander gewöhnen. Die Hühner haben dann keine Angst mehr vor dem Hund und dem Hund ist es mit der Zeit dann langweilig die Hühner zu jagen. So lange sie sich jagen lassen, macht es dem Hund Spaß.

Wenn das Nachbarhuhn über mein Grundstück fliegt...

Darf man es dann abschießen? Denn es war ja schließlich im eigenen Luftraum... wie ist das allgemein mit dem schießen auf dem eigenen Grundstück? Eine Freundin meinte, man dürfe auf dem eigenen Grundstück schießen, wie man will, solange die Kugel das Grundstück nicht verlässt. Stimmt das? Und das mit dem Huhn? Danke :) keine blöden Kommentare bitte, ich hatte es sowieso nicht vor.

...zur Frage

Hund reißt beim Spaziergang freilaufender Huhn?

Ich war gerade mit unserer Hündin und Welpen spazieren. Da es der erste Spaziergang des Welpens war, lag die Aufmerksamkeit auf ihr - deshalb waren wir eigentlich auch zu zweit. Jedenfalls ist unsere Hündin, eine 5 jährige Terrierdame, rumgelaufen. Ganz normal, dachten wir uns, bis wir das Hphnergackern hörten. Unsere Hündin hatte zwei freilaufende Hühner ausfindig gemacht und eins gejagt. Sie sind im kleinen Fluss verschwunden, über dem viele Pflanzen hingen. Unsere Hündin war voll in ihrem Element und hörte lange nicht auf unser rufen, wir hörten nur das verzweifelte gackern und das bellen. Unsere Hündin kam dann irgendwann wieder, ohne Huhn. Ob das noch lebt oder wo der Kadaver lag haben wir nicht gesehen. Es war eine bekannte Strecke auf der viele Hundehalter spazieren gehen und die Hühner schienen niemandem zu gehören, soweit wir das beurteilen können. Wie muss ich mich jetzt Verhalten? Diese hat sie noch nie getan und wir möchten die Hündin jetzt nur noch an der Laufleine lassen. Müssen wir sonst etwas beachten?

Mfg

...zur Frage

Hund jagt Huhn

Wir haben einen ganz netten Mischlingswelpen, äußerst inteligent aber auch sehr verspielt. Leider hat mein Partner auch noch Hühner und Kücken so dass Linda sich einen Spaß draus macht die Hühner zu jagen und zu fangen. Sie beist in sie rein ohne sie umzubringen, weiss ganz genau dass sie das nicht darf und tut es trotzdem. Was gibt es da für gewaltfreie Erziehungsmöglihkeiten um ihr das abzugewöhnen? Muss man sie da ewig an die Kette legen oder kennt jemand auch eine bessere weil hundefreundlichere Methode?

...zur Frage

Hund, jagdtrieb, hund jagt rehe!

Halllooo Community:)

also wie oben beschrieben wir haben einen rüden der 8 monate alt ist und er jagt rehe. wir wir haben ihn seit er ein welpe war. in der nachbarschaft haben wir eine hündin und sie ist sozusagen die beste freundin von unserem hund und sie jagt unheimlich viel rehe, sie fängt dann an und springt rum und auf einmal rennt sie weg und unser hund natürlich hinterher aber bis jetzt ist unser hund noch nicht alleine rehen nachgerannt, bis heute. wir waren in einem park spazierenund undaufeinmal sehen wir eine ganzes rudel rehe und ehe wir nach unserem hund schauen konnten ist er ihnen nachgerannt alles rufen hat nichts geholfen und er ist ihnen immer immer weiter nachgerannt, er hat wie ein verrückter gebellt und dann haben wir ihn schon nichtmehr gesehen. dann hat er auch keinen ton mehr von sich gegeben bis meine schwester ihn auf einer eisenbahnschiene gesehen hat und sofort hin ist und ihn angeleint hat nur wissen wir halt nicht wie wir reagieren sollen wenn, sollen wir ihn schimpfen weil er auf uns weggerannt ist oder sollen wir ihn loben weil er "gewartet bzw. wiedergekommen" ist? und wie treiben wir es ihm raus, wir hatten bis jetzt keine probleme, das ist seit dem er mit der nachbarhündin fast täglich unterwegs ist.

danke schonmal für eure hilfe:)))

...zur Frage

Brütendes Huhn verlässt immer wieder das Nest?

zwei unserer Hühner brüten. Eins davon hat nun 1 Woche auf den Eiern gesessen, doch nun hat es das Nest dauerhaft verlassen. Woran liegt das? Das Huhn ist noch sehr jung. Der Grund dafür?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?