Hund bellt wenn ich nicht zu hause bin

14 Antworten

Das Verhältnis mit dem Nachbarn wäre mir egal.

Aber was mir nicht egal wäre, wäre der Hund, der leidet nämlich wahrscheinlich wärend deiner Abwesenheit.

Wahrscheinlich habt ihr ihm nie beigebracht alleine zu bleiben.

Dies mußt Du nun langsam nach holen und ihm so das alleine bleiben beibringen.

Fang damit an, ihn in einem Zimmer alleine zu lassen.

Klappt das gut, dann verlasse das Haus, nur kurze Zeit.

Diese Zeit wird dann immer länger, aber immer dann erst wenn dein Hund ohne Probleme alleine geblieben ist.

Wichtig ist, dass Du dich weder verabschiedest bei deinen Hund noch ihn groß begrüßt beim wieder kommen.

Bis dass er alleine bleiben kann, solltest Du versuchen ihn nicht mehr alleine zu lassen.

Das Verhältnis zu den Nachbarn sollte auf keinen Fall egal sein den im aller schlimmsten Fall kann es zu einer Kündigung des Mietverhältnises kommen.

0
@taigafee

Deutschland ist ein sehr Mieterfreundliches Land und nur weil das Verhältnis mit den Nachbarn gestört ist, wird keine langjährige Mieterin, die immer pünktlich ihre Miete zahlt gekündigt.

Vermieter sind doch nicht doof...

0
@Wolpertinger

@ Wolpertinger - da irren Sie aber gewaltig! Beim Geld in Form angedrohter Mietkürzungen der sich gestört fühlenden Mitbewohner, hört bekanntlich die Freundschaft auf! - Eben weil Vermieter rechnen müssen!

0
@schelm1

Um eine Mietkürzung durch setzen zu können, muß die sich gestörte Partei erst einmal nachweisen, dass sie über das gesetzliche Maß hinaus gestört wird durch Hundegebell.

Das ist hier aber nicht der Fall, weil die Fragerin ja daran interessiert ist, ihren Hund dahingehend zu erziehen, dass er alleine bleiben kann.

Und in übrigen Hunde dürfen bellen, auch in der Wohnung genauso wie Kinder krach machen dürfen...

0

Vielleicht kannst du deinen Hund beim Nachbarn oder bei jemand anderen unterbringen, wenn du Besorgungen erledigen musst? Vielleicht kennst du jemanden, der gerne mit dem Hund spazieren gehen würde? Gegen ein kleines Entgeld?

Wenn das Tier schon so alt ist und nicht gewöhnt, alleine zu bleiben, dann solltest du wirklich darauf achten, dass immer jemand sich um das Tier kümmert. Du wirst es in seinem Alter nicht mehr ändern können.

hatte das problem auch. es hat geholfen ihn komplett zu ignorieren, wenn ich aus der tür gehe. nicht tschüß sagen oder erklärungen abgeben, einfach ohne weiteren blickkontakt die wohnung verlassen. das war ein tipp meiner tierärztin...

es hat vom ersten tag an geholfen. insofern... viel erfolg!

Einfach ans Alleisnein gewöhnen.

Zuerst einfach mal allein den Raum wechseln und Türe schließen, nach 1 Sekunde wieder öffnen. Bellt der Hund in dieser Sekunde, muss man noch schneller die Türe wieder öffnen oder den Hund erst einmal an die sich schließende Türe gewöhnen. Ist der Hund ruhig und entspannt dabei (er wartet nicht vor der Türe, verfolgt dich nicht, legt sich auf seine Decke usw.) kann man die Sache steigern. Türe zu für 1 Sekunde, wenn das klappt 2 Sekunden, dann 3 Sekunden usw... Der Hund darf sich nicht anspannen und schon gar nicht bellen. Wenn das doch mal passiert bist du zu schnell vorgegangen und musst einen Schritt zurück.

Wenn du mehrere Minuten in einem Zimmer in der Wohnung sein kannst, während der Hund sich entspannt und es für ihn zur Normalität geworden ist, kann man das selbe Schauspiel nun mit der Haustüre machen. Beginne hier wieder nur mit dem Schließen der Türe.

Bellt der Hund sofort wenn du die Wohnung verlassen hast oder erst nach ein paar Sekunden? Dann würde ich nicht erst mit 1 Sekunde beginnen sondern z.B. mit 10 Sekunden, wenn der Hund ab der 11. Sekunde anfängt mit Bellen. Er darf auf keinen Fall bellen. Mit dem Bellen ruft er dich und wenn du erst danach kommst, hat er ja sein Ziel erreicht.

Während des Trainings wird der Hund völlig ignoriert. Er wird weder angesprochen, noch angesehen, noch angefasst. Er bekommt auch kein Leckerchen. Das Alleinsein soll für ihn nichts besonderes sein, sondern etwas normales oder alltägliches.

Was macht dein Hund, wenn du zur Türe wieder hereinkommst? Begrüßt er dich? Bleibt er auf seiner Decke liegen?

hallo ich hatte mit meinem hund das gleiche problem muss leider auch oft zum doc weil ich teilweise lungenkrank bin ich habe es dann so gemacht das ich aus dem haus gegangen bin aber auf dem hof stehn geblieben bin hab aber vorher gesagt schön lieb sein papa kommt gleich wieder hab es dann gesteigert und jedesmal wenn sie ruhig war gabs auch eine belohnung hab dann die nachbarn gefragt ob sie was gehört haben sicher hat sie anfangs gebellt aber sie hat sich gut dran gewöhnt und mittlerweile macht es ihr nichts mehr aus lasse allerdings auch immer je nach tageszeit wenigstens ein licht an gruß günter