Ich habe Angst, dass die Liebe weg ist?

Folgendes ist los:

Ich (28) und mein Freund (31) sind seit 4,5 Jahren ein paar. Vor 2 jahren habe ich eine Angststörung entwickelt und bin davon 1,5 Jahre krankgeschrieben und zuhause. Ich gehe regelmäßig zur Therapie und es wird auch langsam besser, allerdings ist noch kein Ende der Krankschreibung in Sicht.

mein Freund arbeitet in der IT und seit 2 Jahren meistens von zuhause aus. Also wir sehen uns jeden Tag und machen auch alles zusammen weil ich durch die Angststörung von ihm abhängig geworden bin. Ich kann allerdings mittlerweile auch mal alleine spazieren und einkaufen. In seinem Job hat es von beiden Seiten aus nicht mehr gepasst und er hat nun 3 Monate Zeit sich einen neuen zu suchen. Das heißt er ist immer noch den ganzen Tag zuhause aber hat jetzt nicht mal mehr was zu tun außer Bewerbungen schreiben.

seit 3 Wochen ungefähr oder 4 bin ich super gestresst wenn wir Zeit verbringen… Ich kann ihn gar nicht mehr ab und sehe ihn an und möchte anfangen zu meckern. Ich bin seit den 3/4 Wochen auch extrem gefühlskalt geworden. Ich schaue ihn an und da ist nichts mehr…. Kein Gefühl, einfach nichts, bzw so eine „Ablehnung“ genervt sein. Ich weine oft weil ich so Angst habe dass die Liebe weg ist bzw. kein Bestand mehr hat wenn er jetzt noch die ganze Zeit zuhause ist und wir keinen Abstand haben. Er war letztes Wochenende verreist mit Freunden und mir ging es super! Allerdings habe ich ihn auch nicht vermisst.

meint ihr; dass das normal ist ? Kommt die Liebe und das vermissen wieder, wenn er wieder einen Job hat und dann auch von morgens bis abends aus dem Haus ist ? Wir haben auch schon geredet und er versucht mal rauszugehen und so aber das reicht mir nicht, ich bräuchte mehr Abstand.
die 3 Monate haben erst angefangen ich müsste also die Zeit noch durchstehen bis er einen Job hat…

ich habe echt Angst dass in der Zeit die Liebe tot ist

...zum Beitrag

Liebe verändert sich mit der Zeit, dass ist dann nicht mehr dieses Himmel hoch jauzende Gefühl.

Sie wird stiller und unaufgeregter, man sieht nicht mehr alles durch eine rosa Brille.

Ich an deiner Stelle würde versuchen das ich mir meinen Tag selber strukturiere, das ist auch eine Chance für dich.

Nutze sie und dann verbringt Quality Zeit miteinander.
Hängt nicht einfach nur dumm aufeinander, sondern gestaltet eure Zeit aktiv.

...zur Antwort
Kuss verweigert?

Ich bin eine Person die über alles nachdenkt.

Ich hab mich damals nicht getraut die Hand meines Freundes zu nehmen und den ersten Schritt zu tun, obwohl ich mir das so sehr gewünscht habe.

Ich musste mich erstmal Schritt für Schritt ran tasten und mir erstmal seinen Arm schnappen.

Nun war es so, dass er mir auf dem Weg zu ihm geschrieben hat, ob ich Kerzen mag, und ob ich mir reintheoretisch mit ihm so eine Zuckerschnur teilen würde

Damit ist so eine Szene wie bei Susi und Strolch gemeint, jeder isst an einem Ende, und dann treffen die Lippen aufeinander

Ich hab versucht seiner Frage mit der Zuckerschnur auszuweichen, weil ich ziemlich überfordert war.

Nicht das ich ihn nicht küssen wollen würde, aber ich hab mich noch nicht bereit gefühlt, weil ich vorher diese kleinen Schritte brauche.

Er hat mich vorher schon, wenn wir gekuschelt haben, auf den Kopf, Stirn oder Wange geküsst, und ich müsste mich erstmal trauen, dies bei ihm zu tun, bevor ich weiter gehen kann

Ich hab im Endeffekt auf seine Frage mit ja beantwortet, weil ich nicht nein sagen wollte, weil er sonst denkt, dass ich ihn nicht küssen wollen würde.

Als ich dann zu ihm kam, waren in seinem Zimmer alles Kerzen angezündet, und er hatte ganz viele Snacks mitunter die Zuckerstangen dort.

Das hat mich alles mega überfordert, obwohl ich ihn liebe.

Am Ende haben wir dann doch nur gekuschelt.

Ich bin mir sicher, dass er das nochmal versucht will, und ich würde auch super gerne, aber ich bin nicht mutig genug und ich würde bestimmt zu verkopft sein und der Situation versuchen zu auszuweichen.

Ich wollte jetzt mit ihm reden, dass ich mich dazu noch nicht bereit fühle ihn richtig zu küssen und ich erstmal selber kleine Schritte davor machen muss.

Hab aber mega Angst, das er das iwie falsch versteht und ob das eine schlechte Idee ist

Übrigens wäre das mein und sein erster Kuss gewesen

Ich bitte um Antworten, mich beschäftigt die Sache echt.

...zum Beitrag

Vielleicht versuchst du mal dir nicht soviele Gedanken zu machen, entspannst dich und lässt mal die Gedanken was du alles im Vorfeld brauchst damit xy passieren kann los.

Du blockierst dich selber und das ist kontraproduktiv.

Genieße doch einfach mal dieses Verliebtsein Gefühl.

Schalte den Kopf aus.

...zur Antwort

Als Mann eher schwierig als Frau wird es wohl gehen aber das Verletzungsrisiko und die Infektionsgefahr ist sehr hoch.

Würde dir dann eher empfehlen mit deinem Urologen über andere Möglichkeiten zu sprechen.

wenn du dauerhaft einen DK brauchst macht sowieso ein SPDK mehr Sinn, da geringeres Infektionsrisiko

...zur Antwort

Nichts, wenn du damit nicht klar kommst.

Sie ist so fair und teilt dir ihre Bedingungen mit, du kannst es entweder akzeptieren oder es lassen.

Sie zu was anderes drängen zu wollen ist unfair

...zur Antwort

nein, das macht man nicht

...zur Antwort

Da gibt es doch unzählige von zb CalenderGirl

...zur Antwort

in der Umkleide kann man deinen Intimbereich sehen oder ist der Bikini so knapp.

Ersteres ist egal, zweiteres ist ungeeignet zum Schwimmunterricht.

Bitte lass dir von deinen Eltern einen passenden Sportbekini oder Sportbadeanzug kaufen.

Du bist ja im Unterricht und nicht in ner Strepteas bar.

...zur Antwort

In Deutschland wäre es erlaubt allerdings auch nicht in der Öffentlichkeit, in Italien ist es bestimmt nicht erlaubt.

Und sich bestimmt nicht in der Öffentlichkeit.

Und in Italien ist FKK nicht erlaubt, nur in extra ausgewiesen FKk Stränden und davon gibt es recht wenige.

Insgesamt finde deine Geschichte ein wenig Unglaubwürdigkeit.

...zur Antwort

mit dem älter werden entwickelt und lernt man Skills um mit den Probleme die man hat besser umzugehen.

Bei den meisten Borderlinern steht mit dem älter werden eine Depression im Vordergrund und die Symptomatik der BPS flacht ab.

...zur Antwort
Meine Ex Freundin hat abgetrieben und mir erst danach Bescheid geben, dass Sie grad in einer Klinik war. Was denkt ihr dazu?

Hallo,

Also hier noch einmal die ganze Geschichte:

Es ist jetzt 9 Monate her, dass meine Ex-Freundin abgetrieben hat. Es beschäftigt mich immer noch sehr. Ich gebe mir große Schuld daran und fühle mich immer noch wie der letzte Dreck. Die ganze Situation ist etwas kompliziert. Ich war zu dem Zeitpunkt für 3 Wochen in England auf einer Bildungsreise. Meine Ex-Freundin war zu dem Zeitpunkt auf einer Familienfeier in den USA. Wir waren 14 Monate jeden Tag zusammen. (Eigentlich habe ich bei ihr gewohnt...) war vielleicht 3 Mal im Monat bei mir in der WG.

Es war meine erste Beziehung und naja, vielleicht war ich die letzten 3 Monate auch ein bisschen auf einem Ego-Trip und habe mich ziemlich oft blöd verhalten. (Muss ich jetzt rückwirkend feststellen, allerdings muss ich auch sagen, dass ich sie wirklich über alles geliebt habe und ich glaube auch immer noch tue. (Ich habe ihr glaube ich nur zu oft etwas anderes vermittelt.) Dafür schäme ich mich sehr. (Ich bin manchmal ein ziemlicher Kurzschlussmensch und merke meistens erst später, dass das nicht Unordnung war... von mir...)

Ich habe sie noch einen Tag bevor ich geflogen bin zum Flughafen gebracht. Wir haben uns verabschiedet. (Zu dem Zeitpunkt wusste ich nicht, dass es das letzte Mal gewesen ist, wo ich sie in meinen Armen hielt. Was ich auch nicht wusste, dass sie bereits seit 6 Wochen schwanger war. Ich gebe mir wirklich für alles die Schuld, ich habe so viele Fragen, die für mich offen sind. Sie hatte halt mal erwähnt in den letzten zwei Wochen vor dem Abflug, dass sie ihre Tage noch nicht hatte und ich meinte einfach: "Ach, die kommen schon noch... hast du doch schon öfter gehabt... usw.." Ich habe gar nicht wirklich darüber nachgedacht, dass sie wirklich schwanger sein kann. Naja, als ich in England war, war ich natürlich erstmal nur unterwegs und wollte meine Zeit ganz gerne auch genießen. Und wollte mal meine Ruhe haben. Dann hatten wir ein ziemlich unschönes Telefonat bzw. hat sie mich angerufen und mir gesagt, dass sie mich liebt. Ich habe das nicht wirklich erwidert und war ziemlich ablehnend.

ich habe dann selber kurz darauf wieder gemerkt, dass das nicht Unordnung war und ich etwas ganz anderes empfinde. Ich habe mir dann mega die Vorwürfe gemacht und anstatt sie anzurufen und es klarzustellen, habe ich mir gedacht, dass ich ihr eine Halskette kaufe. Mit 3 kleine Herzen blöder Zufall.

Kurz darauf bin ich krank geworden und lag mit 40 Grad Fieber im Bett. Wo wir dann wieder telefoniert haben. Hat sie mir unter Tränen gesagt, dass sie heute in einer Klinik war. Ich war natürlich erstmal geschockt und wollte ihr auch keine Vorwürfe machen.

Ich wusste natürlich nicht, was ich sagen sollte und erstmal habe ich mir mega Sorgen um sie gemacht wegen der OP. Ich wusste ja gar nicht, was mir gerade geschieht.

Sie hatte einige Monate zuvor ein Medikament genommen, das toxisch ist und man da nicht schwanger werden darf. Allerdings habe ich natürlich erst später gemerkt, dass sie das Medikament ja schon 2,5 Monate vor der Schwangerschaft abgesetzt hatte und mir ein bekannter Arzt gesagt hatte, dass es mit diesem Medikament in dem Zeitraum schon keine Komplikation gegeben hätt . Ab dem Telefonat haben wir dann jeden Tag telefoniert.

Ich wäre am liebsten sofort in einen Flieger eingestiegen und in die Staaten geflogen. Naja, eine Woche später, wo ich den Zukunft Plan angesprochen habe, hat sie mir per FaceTime gesagt, dass sie das alles nicht mehr sie und das es vorbei ist.

Das hat mir natürlich die Füße unter den Boden weggezogen und ich bin ziemlich tief gefallen, 4 Tage vor meinen Prüfungen. Ich bin ungefähr 6 Wochen gar nicht zurechtgekommen und bin nicht mehr aus dem Heulen herausgekommen. Zitteranfälle. Habe nichts mehr gegessen und bin wirklich durchgedreht ...und wusste nicht, was ich machen soll. Ich bin dann direkt nach Hause geflogen. Das nächste Problem war auch, dass ich mein Zimmer für den Monat untervermietet hatte und ich kein Zuhause hatte.

Ich musste aber wirklich persönlich mit ihr reden, man kann doch nicht 15 Monate am Telefon beenden. Wir haben dann eine halbe Stunde in einem Park geredet. Erst wollte sie nicht, aber dann schon. Ich stand halt wirklich unter Schock, wie oben beschrieben.

Danach bin ich dann nach Portugal, um den Kopf frei zu kriegen. Das hat natürlich gar nicht geklappt, da ich komplett allein dort war und das hat mich nochmal tiefer in ein Loch fallen lassen.

Als ich dann wieder zuhause war, wollte sie nicht einmal, dass ich ihr persönlich den Schlüssel zurückgebe.

Ich hatte ihr nach 2 M. in der Beziehung meine ganze Familie vorgestellt und ihr alles von mir gezeigt. (7 Wochen vor der Trennung waren meine Eltern noch zu Besuch.

Ich habe das alles nicht verstanden und zum Teil auch immer noch nicht.

Danke, ich weiß es ist etwas spezieller, da ich nicht nur die Abtreibung verarbeiten musste, die Trennung noch dazu

also in erste line ist das ihre Entscheidung ihr Körper aber hätte ich das Anrecht gehabt es vorher zu erfahren?

...zum Beitrag

Nein, hast du nicht.

Aber du hast die Verpflichtung zu zahlen für den Abbruch.

Der war nämlich nicht kosten frei.

...zur Antwort

Ihr habt euch innerhalb eines Jahres lediglich dreimal getroffen?

Sei mir nicht böse, aber da ist nichts zwischen euch.

...zur Antwort

Naja, dir sollte schon klar sein, das Sex nichts mit Händeschütteln zu tun hat.

Und Du solltest auf deine Gesundheit achten und du solltest ordentlich verhüten.

Bedeutet beim blasen und Sex Kondome und zusätzlich um nicht schwanger zu werden die Pille.

...zur Antwort

Bei welcher Gelegenheit wie lange?

prinzipiell kann nur gemessen werden ob an den roten Blutzellen irgendwas angedockt ist.

Ob das O2 oder CO2 oder gar Nikotin ist können die nicht feststellen

Deswegen kann dein Sättigung auch bei guten Spo2 Werten miserabel sein

...zur Antwort

Ich würde mit meinen Freunden teilen.

Hätte einen kleinen Hof mit viel Land und Tiere.

Würde bestimmte Menschen die artgerecht Tierhaltung ihrer Pferde ermöglichen.

Und würde mein Leben in Ruhe und Sicherheit leben

...zur Antwort

Wieso musst du den in der Stunde auf die Toilette?

Du hast doch alle 90Min Pause, dass sollte reichen um dein Hygieneprodukt zu wechseln.

Du kannst zusätzlich zur Binde (du willst ja keine OPs benutzen, Periodenunterwäsche tragen.

Das sind Slips die die Flüssigkeit auffangen und nicht mehr abgeben.

Müssen per Hand ausgewaschen werden - das ist dann dein Job nicht der deiner Mutter.

Ansonsten dunkle Hosen tragen, regelmäßig die Binde wechseln.

Dich über alternativ Produkte informieren, es gibt nämlich mittlerweile viel mehr auf den Markt als OB und Binden.

Und deinen Frieden mit der Periode machen, die wird dich bis ins hohe Alter begleiten.

Es bringt dir nichts dir abzulehnen.

Achjs und nein du musst dich nicht abholen lassen weil du deine Periode bekommst oder ausgelaufen bist.

...zur Antwort