Hund bellt nur, wenn jemand Zuhause ist – bewacht er?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich könnte mir auch vorstellen, das er aus Freude bellt.

Beobachte doch mal seine gesamte Körperhaltung und vergleiche diese mit seiner Körperhaltung, wenn er gerade sehr genervt ist.

Bei Freude wedelt der Hund fast mit seinem ganzen Körper, hat einen fröhlichen offenen Blick, leckt evt. Deine Hände und "tanzt" um Dich herum.

Du kannst diese Bellerei abgewöhnen, indem Du sie z.B. umleitest. Nimm ein Spielzeug zur Hand oder deponiere es dicht im Eingangsbereich, wenn der Hund Dir dann bellend entgegen kommen möchte, schenkst Du ihm das Bringsel. Sozusagen Euer Begrüßungsbringsel, drehe ihn dann aber dadurch nicht noch mehr auf.

Man könnte ihn auch auf seinen Platz schicken.... aber so ein fröhliches Kerlchen wegschicken? ich würde das Apportieren versuchen.

Übt ein ruhiges aber bestimmtes Procedere.

Mit Apportier-Teil im Maul lässt sich schlecht herum kläffen.

Ich wünsche Dir viel Erfolg und in Zukunft ein ruhiges Begrüssen :-)

Du hast Recht, er freut sich, weil ich nach Hause komme - er tanzt in der Tat ;-) Möchte ihn zwar nicht "Belohnen" mit einem Spielzeug, aber es ist ein Versuch wert. Er macht es auch nicht immer. Dachte zuerst Ignorieren wäre am besten. Aber ich kann ihn halt nicht Bellen lassen, weil sonst Ärger von den Nachbarn kommt (wir haben mit einer Familie kein gutes Verhältnis, weil wir sie wegen Ruhestörung gemeldet haben). Deswegen sollte er es gar nicht mehr tun. Wird schon ;-)

1
@JasminaAlthaus

hallo

das ist und soll keine Belohnung für sein Bellen sein, sondern eher eine Begrüßungszeremonie. Vielleicht kann Dir Dein Mann anfangs etwas zur hand gehen, indem ihr Euch absprecht und er dem Hund zeitgleich mit Deinem Heimkommen u seinem bellen ein Apportel ins Maul "schiebt" - fröhlich natürlich.  Vorher schon mal etwas "verrückt" aufs Apportel machen und dieses NUR für diese Zeremonie verwenden. Es wird nicht lange dauern, dann schnappt er sich sein Spieli von selber.

Apportierhunde wie Golden und Labrador Retriever sowie Neufundländer u Landseer können oft gar nicht anders, als ihrem Frauchen/Herrchen bei der Begrüßung etwas zu präsentieren :-) aber auch jeder andere Hund kann dies lernen.

Viel Freude weiterhin und Gutes Gelingen!

und danke für's Sternchen.

2

wann soll er denn sonst bellen, als vor Freude, dass seine Herrchen da sind? Und woher wißt ihr, dass er nicht bellt, wenn ihr gar nicht zuhause seid?

Unser zweiter Hundbellt auch nicht, wenn er sich freut ;-) Und weil es die Nachbarn sagen, dasssie sonst nichts hören. Zudem trainiere ich öfters und klingle mal (damit siewissen, es ist nichts Besonderes).

0
@JasminaAlthaus

Die Bellfreudigkeit ist auch rasseabhängig.

Er erhält, sicher dann, wenn er bellt, die meiste Aufmerksamkeit und Zuwendung. Dieses Signal sollte aber so nicht bei ihm ankommen.

Ein Hund bellt eben! - wenn es sich auf die sicher relativ kurze Begrüßungszeremonie beschränkt, müsste das gut auszuhalten sein.

0

Er wird sich freuen.

Ah das stimmtnatürlich! ;-) Aber da wir in einem Mehrfamilienhaus wohnen, muss ich esunterbinden! ;-(

1

Was möchtest Du wissen?