Hintergrund dieses Cartoons?

 - (Filme und Serien, Umfrage, Englisch)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Klimaerwärmung auf der Erde schreitet voran. Das wird hier dargestellt mit einer brennenden Erde auf einem Bildschirm. Das Ganze ist gleich zweimal in dem Cartoon abgebildet, um die Dringlichkeit zu verdeutlichen. Es handelt sich offenbar um eine Klimakonferenz, auf der alle Nationen der Welt anwesend sind und die brennende Erde auf den Bildschirmen sehen. Also allen Beteiligten ist die Dringlichkeit klar.

Der Klimawandel ist menschengemacht und das Argument jetzt was dagegen zu unternehmen ist, dass zukünftige Generationen noch auf der Erde leben sollen. Der Planet Erde soll nicht für die Zukunft komplett zerstört werden wegen heutiger wirtschaftlicher Interessen. Also es sollen JETZT Maßnahmen ergriffen werden um den menschengemachten Klimawandel zu stoppen.

Und jetzt kommt der Einwand der Person links: "Aber... was haben zukünftige Generationen denn jemals für UNS getan??" Das Argument der Person ist, dass man das Klima nicht für zukünftige Generationen zu retten brauche, weil die zukünftigen Generationen ja auch nichts Nettes für die aktuell lebende Bevölkerung getan hat! Die zukünftige Generation kann aber noch gar nichts Nettes für uns getan haben, weil sie noch Babys oder noch nicht geboren worden sind. Das ist der Witz an der Sache.

Es heißt, dass "die ältere Generation der neuen die Welt überlässt", dh jeder von uns sollte daran arbeiten, der nächsten Generation eine bessere Welt zu hinterlassen.

Die Person in der Karikatur sagt "ja, aber was haben die für uns getan" - dh man arbeitet nicht an den Problemen der Welt, macht sie nicht besser, weil man wohl dafür zunächst eine Gegenleistung erwartet.

So würde ich es zumindest verstehen.

Vielen Dank. 😊👍🏻

0

Macht Sinn. Ist einleuchtend. Danke für die gute Antwort. Finde du hast den Stern verdient.

1

Die Welt steht in Flammen und die UN beschwert sich das ja auch die Zukünftigen Generationen nichts gemacht hätten! Das selbe wie immer, man sucht immer blödere Ausreden, für das nicht sofortige eigene Handeln....!

Da gibts durchaus eine versteckte Zweitbedeutung, die ich viel wichtiger finde als das, was Noeru schrieb.

Bekanntlich wirft ja die aktuelle, junge Generation Z gerne den "Boomern" pauschal vor, allein für den (menschengemachten) Klimawandel verantwortlich zu sein, während sie selbst ja alles viel viel besser wissen und nun aber leider darunter zu leiden hätten. Es wäre absurd, von ungeborenen Generationen etwas zu erwarten und bei ihnen die Schuld zu suchen für Dinge, die ein aktuelles Problem sind.

Ebenso sinnlos ist es eben auch, wenn heute die Jüngeren mit dem Finger auf die Alten zeigen, statt wirklich etwas zu TUN, um das Problem zu lösen. Aber es wird WIEDER NICHTS getan.

Erstmal,des nicht der Hintergrund,also die Aussage oder Absicht des Künstlers,

dennoch , Hintergrund scheinen die Klimagipfel,die nie Ergebnisse liefern, zu sein mit einer ins lächerliche gezogenen Möglichkeit der Argumentation vor Ort,

Sprich er wird wohl die Ernsthaftigkeit dieser Gipfel und den Bemühungen in Frage stellen wollen.

Was möchtest Du wissen?