Ich versteh aber leider nicht ganz den Zusammenhang von den Bolschewiki, Menschewiki, Pertograder Sowjet und die Duma.

Also sollen wir für dich die Begriffe recherchieren, weil deine Eltern Google und Wikipedia gesperrt haben?

Tante Wiki weiß:

Die Menschewiki, eingedeutscht Menschewiken oder Menschewisten ( russischменьшевики men’ševiki, wörtlich „Minderheitler“) waren eine Fraktion der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei Russlands (SDAPR). Sie setzten, im Gegensatz zu ihren parteiinternen Gegnern, der Fraktion der Bolschewiki um Wladimir Iljitsch Lenin, auf einen orthodoxen Sozialismus, wonach in Russland vor der Arbeiterrevolution eine bürgerliche Revolution stattfinden müsse und nicht der Partei, sondern den Massen die Führungsrolle in der Revolution zukomme.

...

Die Duma oder offiziell Staatsduma der Föderationsversammlung der Russischen Föderation ( russisch Государственная Дума Федерального Собрания Российской Федерации Gossudarstwennaja Duma Federalnogo Sobranija Rossiiskoi Federazi) ist das direkt gewählte Unterhaus der Föderationsversammlung Russlands. Neben dem Föderationsrat ist sie das höchste gesetzgebende Organ Russlands.
Formal beschließt die Duma die landesweit geltenden Bundesgesetze und leitet diese zur Zustimmung an den Präsidenten weiter.
Ursprünglich war die Duma eine Ständeversammlung der weltlichen Landesherren ( Bojaren), die im Semski Sobor ein Gegengewicht zum Klerus bildeten. 1649 bestand der Semski Sobor aus 315 Mitgliedern. Unter den Romanows verlor diese Ständeversammlung allmählich ihre Bedeutung. 1721 schuf Peter der Große den Regierenden Senat und schränkte die Macht des Klerus immer mehr ein. Der Senat und auch seine Nachfolgeinstitutionen bestanden nur aus wenigen Personen, eine Gewaltenteilung gab es praktisch nicht. Erst der Staats- oder Reichsrat, der durch den Zaren ernannt wurde und überwiegend mit Mitgliedern der Aristokratie besetzt war, wuchs schließlich bis 1905 auf 90 Mitglieder an.
...zur Antwort

Nein, da ist natürlich NICHTS dran, wenn es sich um die offizielle Webseite des Herstellers handelte. Virenscanner sind maximal überschätzte Schlangenölprodukte und irren sich andauernd, mal ohne schlimme Folgen, mal mit denselben.

Wer ihnen blind vertraut, ist geliefert.

...zur Antwort

Das sind Stellen, wo Äste wuchsen. Bei Parkett wäre das nicht nur optisch unschöner, weils da ja öfter vorkäme, sondern auch wegen der kleineren Größe der Einzelteile eine mögliche Bruchstelle und somit gefährlich.

...zur Antwort
nein

Überhaupt nicht, soweit damit ein "immaterielles Etwas" gemeint ist, das den Tod überlebt und dann herumschwirrt, um entweder ein tier oder einen seelenlosen Menschenkörper zu besetzen und so wiedergeboren zu werden oder in irgend einen biblischen Himmel verduftet. Das ist eine Fiktion für die Leute, die mit ihrer sterblichkeit nicht klarkommen und Physik nicht kapieren.

Ich kann etwas damit anfangen, wenn jemand über jemanden sagt, er wäre "eine Seele von Mensch", womit er besonders positive Charaktereigenschaften beschreibt.

...zur Antwort
Nein, impfe deine Tochter nicht.

Am Corona-Indoktrinationsmarkt ist die Lage mittlerweile so verzweifelt, dass Lauterbach davor warnt, dass mehrfach Infizierte unter lebenslanger Immunschwäche zu leiden haben würden - und das, obwohl längst der Verdacht existiert, dass es gerade durch die Impfungen zu Immunschwächen kommt.

Ich hab mich anfangs auch impfen lassen, aber nun ist es auch mal gut.

Aber meinetwegen riskiere ruhig deine Ehe und die Gesundheit deiner Tochter.

...zur Antwort

Wie geht sowas?

Luft enthält immer - auch bei wolkenlosem Himmel - einen gewissen Anteil Wasserdampf. Wolken bilden sich erst, wenn die Luft so kalt geworden ist, dass sie weniger Wasserdampf aufnehmen/halten kann, als aktuell vorhanden ist. Zudem müssen noch Kondensationskerne wie Staub und Ruß in der Luftschicht vorhanden sein, an denen der Wasserdampf zu Wasser kondensieren kann.

Bei dir geschah die Abkühlung wohl zu schnell, so dass sich keine sichtbaren Wolken bilden konnten und das wenige Wasser sofort Eiskristalle bildete.

...zur Antwort
Gut

Ich finde es aber vor allem heuchlerisch. Es ist ein Versuch, die Abwendung der Leute von der Kirche durch vorgebliche Solidarisierungsaktionen wie diese aufzuhalten.

Ich finde es sehr schlimm! Homosexualität hat nichts mit Gott zu tun…

Als Atheist kann ich nur sagen: Schäme dich! Ob nun "Gott" oder nicht - das zu stigmatisieren ist sehr schlimm.

...zur Antwort
also ich kann den Unterschied zwischen °warnen" und "vorwarnen" nicht ganz nachvollziehen

Vorwarnen: Man weiß bereits oder hält es zumindest für sehr wahrscheinlich, dass eine bestimmte Gefahr droht und spricht eine Vorwarnung aus.

Beispiel: Vor einer geplanten Sprengung eines Industrieschornsteins ertönen entsprechende Signale. Das ist eine Vorwarnung.

Z.B. ich warne dich davor, dich mit diesem Typen abzugeben.

Nein. Trotz des Wortes "davor" ist es eine nur Warnung.

...zur Antwort