Hi wie war das Darmals wenn man Verschiekungs Kind war was ist da passiert und wie war es?

3 Antworten

Man kam in ein Kinderheim, meist an die See. Es gab große Schlafsäle. Mittags durfte man sich auf Liegestühle legen und lesen. Es wurde jedenfalls alles in großen Gruppen gemacht. Manchmal durfte man Briefe nach Hause schreiben, die wurden aber kontrolliert, damit man nichts Schlechtes schrieb. Einmal pro Woche (?) wurde Wäsche gewaschen und die Teile dann an Hand der eingenähten Namensschilder aufgerufen. Das fand ich etwas peinlich wenn jeder meine Unterhose sehen konnte, die da hochgehalten wurde.

Das Essen war na ja, ein Highlight war Milchsuppe zum Frühstück, abends gab es immer Schwarzbrot. Es wurden Ausflüge gemacht, man musste in Zweierreihen gehen. Einmal sind wir zum Strand, da durften wir aber nur alle an der Hand bis zu den Knien ins Wasser, wegen der kleineren (ich war da 10, die Kleinsten wohl 6)-

Ich fand die 6 Wochen Timmendorfer Strand ganz furchtbar....

Wurde an der Po versohlt und essensentzug oder zwang

0
@Phineus7227

Ich wüsste nicht, dass in der Einrichtung geschlagen oder missbraucht wurde, aber Psychoterror: es wurden Kinder vor anderen lächerlich gemacht, wenn sie z. B. nachts ins Bett gemacht hatten. Oder geweint. Es gab auch Essensentzug. Und wir mussten täglich eine Tasse Meerwasser trinken, k.A. wozu (Jod?), aber das war eklig, ich musste immer fast brechen. Wer das nicht wollte, wurde gezwungen.

Das Ganze war zu der Zeit (1963 muss das gewesen sein) aber durchaus üblich als Erziehungsmittel.

0

"Damals" war die Erziehung noch ziemlich autoritär und nicht an den psychosozialen Bedürfnissen der Kinder orientiert. Es kam häufig zu körperlichen Strafen und zum sexuellen Missbrauch. Für die Kinder war es zu oft eine psychische Tortur. Darüber reden konnte man nicht, es hätte niemand problematisch gefunden, dass man für angebliches Fehlverhalten bestraft wurde.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Studium Erziehungswiss., Soziologie, Dipl. Psychologin

Manche wurden übelst misshandelt.