Warum heizt die Heizung ab Stufe 1,5 bei 20 Grad?

3 Antworten

Wenn das Thermostat neu ist und trotzdem nicht regelt, dann passen Ventil und Thermostat nicht 100% zusammen. Lass ein neues Ventil + passendem Thermostat einbauen dann regelt der wieder besser. Das hatte ich auch mal. Stufe 2 = 25°. Neue Thermostate und dann wars gut.

Der Vergleich mit anderen Räumen hilft wenig, denn die Raumheizlasten dürften unterschiedlich sein.

Jedes Ventil besitzt eine spezielle Durchflußcharakteristik (Kennline). Diuese muss zum tatsächlichen Bedarf passen.
Hier entweder ein voreinstellbares Ventil einsetzen, oder im Rücklauf (Rücklaufverschraubung) drosseln.

Damit meinst du den Hydraulischen Abgleich ne?

0
@derdevill

In gewisser Weise schon. Setzt allerdings voraus, dass bekannt sein muss, wieviel l/min ein Teilheizkreis benötigt.
Diese Angaben liefert eine ordnungsgemäße Anlagendimensionierung. Dabei müssen die Heizflächen entsprechend den jeweiligen Raumheizlasten ( VLT etc..) ausgelegt sein. Andernfalls gibt es eine Über- oder Unterdeckung.
Bei einer gut dimensionierten Heizungsanlage, müssen die Raumthermostaten lediglich beim Auftreten von Fremdwärme in Aktion treten.
Wildes "Herumgeschraube" an Raumthermostaten oder ThV ist ein Zeichen für eine uneffiziente Heizungsanlage.

0

Da hat wohl der Inst geschlampt, das Ventil wird nicht zum Sitz passen, das wird die Erklärung des heissen HK´s sein. Antraben lassen und nachschauen lassen.

Was meinst du mit "Sitz"?

0

Also das Ventil wo man den DURCHFLUSS (wo das Thermostat drauf steck) einstellt passt nicht zum HK?

1
@derdevill

ohje ist das so schwer zu verstehen? geh mal in ein Bauhaus oder heizungsgeschäft, schau dir einen Heizkörper an. Da ist keinerlei Ventil dran, auch kein Thermostat das "auf dem Ventil" montiert wird.

Das Thermostat passt nicht zum Ventil!
Hat also mit dem Heizkörper gar nichts zu tun, sitzt davor.

0

...und den Hydraulischen Abgleich muß der Monteur dann dann auch noch einstellen...der ist ja immer abhängig vom Heizkörper ne?

0

Optimales Heizen mit Thermostat

Hallo,

ich wohne in einer 3-Raum-Wohnung, die als WG genutzt wird. Heizungstechnisch ist in meinem Zimmer das Thermostat für die gesamte Wohnung angebracht und somit der Führungsraum.

Das Verständnisproblem, das ich habe ist folgendes: Ich habe das Thermostat auf 21,5 Grad gestellt. Damit ist schon mal sichergestellt, dass die Heizung bei meinem Mitbewohner heizt, wenn er sie anschaltet und nicht frieren muss. Ich bevorzuge im Gegensatz zu ihm aber eine niedrigere Raumtemperatur in meinem Zimmer. Der Installateur indes hat mir gesagt, dass mein Regler jederzeit voll aufgedreht sein muss. Also müsste ich mein Zimmer auch heizen, obwohl ich es manchmal gar nicht möchte? An meiner Heizung ist aber auch ein Regler montiert (ein ganz einfacher ohne Beschriftung). Was passiert, wenn ich ihn zudrehe und somit die Heizung nicht heizt? Meine Befürchtung ist, dass die Therme in der Küche weiterhin und permanent meine Heizung befeuert, weil die Raumtemperatur ja nie erreicht wird. Das wäre ja eine wahnsinns Energieverschwendung.

Diese Vermutung scheint dadurch bestätigt zu werden, da wenn ich meine Heizung geschlossen habe und auf dem Thermostat eine höhere Temperatur angebe, als in meinem Zimmer herrscht, die Temperaturanzeige am Boiler rapide von 56 Grad auf 70 bis 80 Grad ansteigt.

Ich hoffe, ich konnte als Laie mein Problem verständlich formulieren.

...zur Frage

Abwann heizt ein Thermostat an der Heizung, wenn es auf Stufe 1, 2, 3, 4, 5 eingestellt ist?

...zur Frage

Thermostat Erklärung

Nabend ,

Ich wollte mal fragen wie genau ein Thermostat funktioniert.

Also wenn ich das auf 20 grad einstelle und die Heizung auf 1 mache Heizt diese dann auf 20 ? Oder wie läuft sowas ab. Und was ist wenn ich eine Heizung auf 3 drehe und eine auf 1 und wieder eine Andere auf 5 werden alle gleich warm ?

Hab wie man sieht keine Ahnung.

Jeder lernt mal ...

Schonmal vielen dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Wie kann ich meine Gasetagenheizung optimal einstellen?

Schlafzimmer: 20° (auf 3) Diele: Keine Heizung Küche: ca. 16° (auf 2) Bad: 24° (auf 4) Wohnzimmer: auf 5, dort befindet sich auch ein Raumthermostat

Mein Problem ist dass die Heizung im Wohnzimmer viel zu laut ist bei diesen Einstellungen. Drehe ich in der Küche auf zb auf 3, hört man aus der Therme ein zischen (diese hängt ebenfalls in der Küche). Stell ich die Heizung dort auf 3,5 oder höher, wird die Heizung im Wohnzimmer leise und das zischen ist weg.

Egal welche Einstellungen ich verwende, ich erreiche nie 20° im Wohnzimmer. Um diese Temperatur zu halten muss die Therme 24std laufen.

Ist es dann eher ratsam alle Ventile aufzudrehen um in allen Räumen eine konstante Temperatur zu erreichen und zu halten? Sämtliche Handwerker verzweifeln schon und der letzte meinte ich muss wohl mit einer hohen Gasrechnung leben oder eben frieren.

Therme: Vaillant Klassik II Kamin VCW 194/2 XE-C HL

Raumthermostat: Vaillant colorMATIC 332

...zur Frage

Heizung heizt voll, obwohl sie aus ist. Woran liegt das?

Meine Heizung heizt auf voller Stufe obwohl sie auf * steht. Es ist warm draußen also kann es nicht der Frostschutz sein. Anbei ein paar Fotos vom Heizkörper und Thermostat. Kann ich sie irgendwie "zwingen" nicht zu heizen falls etwas größeres vorliegt. Wohne in einer Mietwohnung und der Vermieter ist übers Wochenende nicht zu erreichen und bis Montag wären das etwas viele Heizkosten.

...zur Frage

Hilfe! Wie falsch aufgesteckten Danfoss Heizungregler wieder abbekommen?

Ein Nachbar wollte mir bei meiner immer kalten Heizung helfen und entfernte den Heizungsregeler ( Danfoss). Als wir die Heizung entlüftet hatten, steckte er es (falsch) wieder auf und prompt verkeilte sich das Ding. Jetzt sitzt es ganz locker auf, es dreht quasi hohl und die Heizung heizt und heizt und heizt.. Wir beide haben den Regler nicht mehr abbekommen und der Installateut kann erst in 2 Wochen... Kann mir bitte jemand einen Tipp geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?