Heizkörper steht auf Maximalstellung und wärmt nicht - was tun?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das ist bei mir schon öfter vorgekommen.

Unter dem dicken Thermostatknopf ist ein kleiner Nippel, der gern im Ventil bleibt - dann bleibt der Heizkörper kalt.

Abhilfe: Thermostatknopf abschrauben, den Nippel vorsichtig herausziehen ( ich mache das mit einer kleinen Flachzange) und dann den Thermostatknopf ( auf maximalen Wert gedreht!) wieder aufschrauben.

Der Heizungstechniker hat mir das mal gezeigt -  hat  bei mir immer funktioniert und geholfen .... an jedem Heizkörper 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BurkeUndCo
10.11.2016, 16:53

Danke, das scheint wirklich funktioniert zu haben, wird jetzt jedenfalls warm.

Danke.

0

Salue

Ich habe dies bei meinen Thermostaten öfters, wenn die Heizung über den Sommer nicht gelaufen ist. In den meisten Fällen ist nur der kleine Stift im Thermostat blockiert.

In der Regel reicht es, ,wenn Du in der Nähe des Thermostaten mit dem Hammer ein wenig auf die Leitung klopfst.

Wirkt dies nicht, kannst du die Verschalung am Thermostat abnehmen (nur ziehen, kein Werkzeug nötig) und Du siehst den kleinen Reglerstift. Du kannst nun direkt mit dem Hammer ganz leicht direkt auf den Stift klopfen. Das hilft immer.

Gruss

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EdnaImmers
10.11.2016, 16:26

Ich ziehe den Stift mit der Flachzange raus😇

1
Kommentar von BurkeUndCo
10.11.2016, 16:54

Danke, das scheint wirklich funktioniert zu haben, wird jetzt jedenfalls warm.

Danke.

0

Vielleicht ist auch die Heizung voller Luft? Dann sollte sie entlüftet werden. Denn da wo Luft ist, kann kein warmes Wasser sein.    Falls das Thermostat kaputt ist, kannst du günstig ein neues kaufen.  Manchmal hilft es auch schon, das Ding mal abzubauen und den kleinen silbernen Stift mit einer Zange wieder gängig zu machen. Ein paarmal rein und rausdrücken. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage wurde mit vorsichtigem Lösen des Steuerstiftes durch leichtes Klopfen ja schon erfolgreich beantwortet. :-)

Ich möchte nur noch hinzufügen dass man ältere Thermostatventile möglichst nie Anschlag zudrehen sollte, sondern maximal auf die Stellung für Frostschutz, meist mit einem * gekennzeichnet.

Beim Anschlag zudrehen verklemmt sich der Steuerstift deutlich leichter und häufiger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermieter informieren damit ein neues Thermostat Ventil eingebaut wird da das wohl jetzt komplett zu sitzt.!

.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das thermostat wechseln, einen heizungstechniker anrufen, oder eventuell einfach mal mit einem hammer leicht gegen das thermostat klopfen, manchmal hat sich dort nur dreck verklemmt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von macqueline
10.11.2016, 16:26

Beachte bitte das Wort leicht, ich habe mal zu hart geklopft, da ging dann gar nichts mehr. Klopf übrigens nicht auf das Plastikteil, sondern von unten an das Rohr dahinter.

2

Was möchtest Du wissen?