Hat man Freizeit während eines dualen Studiums?

4 Antworten

Hi. Studiengänge sind mit einem bestimmten Workload kalkuliert. Wie viel Zeit sitzt Du präsent in einer Uni und wie viel musst Du zu Hause nacharbeiten. Dieser Workload schlägt sich in den so genannten Credit-Points wieder. Ein typischer 3-Jahres-Bachelor hat 180 CP, also ca. 60/Jahr. Mit diesen 60 CP ist man Vollzeit (!) ausgelastet. Hier hat der Bundesgerichtshof sogar entschieden, dass Studenten keinen Anspruch auf Urlaub haben, sondern die Semesterferien jetzt Vorlesungsfreie Zeit genannt werden, damit der kalkulierte Workload hier untergebracht werden kann.

Ein Duales Studium ist mit Praxisphasen begleitet, die je nach Arbeitsvertrag Urlaub gewähren. Da die Praxisphase jedoch TEIL des Studiums ist, hast Du keinen pauschalen Anspruch (meines Wissens, so gilt es zumindest für Praktika). Es ist eher Unternehmenskulanz. Jetzt kannst Du Dir ausrechnen: Hinter jedem CP stehen 30 Stunden Arbeitsaufwand. Wie viel CP hast Du pro Semester zu absolvieren, wie sehen die Praxisphasen aus - passt das von der Zeit? Größter Faktor ist glaube ich die eigene Lernkompetenz. Manche lernen fürchterlich schnell, Andere müssen es X-mal durcharbeiten.

Also ich studiere Maschinenbau an der DHBW und ich finde man hat ausreichend Urlaub und ich lerne im Urlaub auch nichts.

Mein Urlaub ist halt beschränkt auf die Praxisphase. Dort habe ich dann 30 Tage Urlaub von meiner Firma und kann die in der Praxiszeit beantragen wann ich will. Während der Praxiszeit lernt man normalerweise sowieso nichts, da die Prüfungszeit am Ende der Theoriezeit stattfindet.

Sowas wie Semesterferien hast du halt nicht. Aber du musst in deiner freien Zeit dafür auch nichts arbeiten, weil du ja schon was verdienst.

8

Also hast du quasi deinen gesamten Urlaub auch wirklich Urlaub und nimmst diesen nicht, um für die Uni zu lernen? In welchem Semester bist du?

0
20
@MrQuestioner631

Ne, fürs Studium lernen tu ich eigentlich nur in der Theoriezeit. In der Praxiszeit eignest du dir ja Wissen während der Arbeitszeit zu dem Thema an über was du schreiben sollst etc.

Bin jetzt im letzten (6.) Semester, also schreibe gerade die Bachelorarbeit

0

Du hast ganz normal Urlaub, den u aber nur in der Praxisphase (im Betrieb) nehmen kannst. Was du in dieser Zeit machst ist dir überlassen - reisen und klassischer Urlaub geht da genauso wie büffeln und Prüfungsstoff aufholen. Liegt ganz an dir ;-)

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung
8

Das ist mir bewusst. Nur kann man da dann auch Urlaub machen oder muss man da dann lernen, weil man es sonst nicht packt?

0
16
@MrQuestioner631

Das liegt an dir. Ich würde sagen ja kann man, ich habe im Urlaub nie gelernt...
Aber da ist jeder verschieden und das liegt natürlich auch an Noten und wie leicht dir das Lernen fällt. Weil zeitlich ist so ein DHBW Studium schon recht eng gestrickt...

1

Wie sieht euer Tag aus, wie viel Freizeit (duales Studium)?

Mache dieses Jahr mein Abitur und muss entsprechend planen, wie es bei mir in der Zukunft nach dem Abschluss weiter geht. Ich schwanke derzeit zwischen den Gedanken, ein normales Studium oder ein duales Studium zu machen.

Meine Fachrichtung: Wirtschaft / BWL

Ausschlaggebend für meine Entscheidung ist die Frage, wie denn der Alltag von dualen Studenten überhaupt aussieht. Deshalb dazu einige Fragen:

  • Wie sieht euer Tag als duale/r Student/in aus, wann endet er?
  • Bleibt euch genug Freizeit?
  • Wie sieht euer Lernverhalten aus, wann und wie viel lernt ihr?
  • Wann wird es besonders stressig?

Ich schätze mich als eine sehr leistungswillige Person ein, dennoch ist mir meine Freizeit sehr wichtig und möchte nicht, dass diese viel zu knapp kommt. Dass ein duales Studium anspruchsvoll ist, ist mir natürlich bewusst.

Ich freue mich auf eure Erfahrungsberichte! :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?