Hat jemand Erfahrung in der Herstellung von Pulversahne aus Schlagsahne?

6 Antworten

Das wird nicht funktionieren. Nachdem das Wasser raus ist, erhält man die Trockenmasse, die zu etwa 83 % aus Fett besteht, neben rund 7 % Protein und 9 % Kohlehydraten. Das wird also ein Erzeugnis, welches bei Umgebungsbedingungen bestenfalls pastös wie Butter ist. Das kann man nur bei Temperaturen deutlich unter 0 °C zu einem Pulver vermahlen und müsste es dann auch weiterhin im Tiefkühler lagern, damit es so bleibt. Damit hat man gegenüber dem normalen Einfrieren nichts gewonnen. Und auch die Aufschlagfähigkeit der Sahne geht bei dem Trocknungsprozess vollständig verloren.

Also ohne einen Trägerstoff und eine Aufschlaghilfe wird das nichts werden. Und auch das Trocknen auf Hordenblechen im Umluftverfahren ist nicht zeitgemäß. Das macht man heute entweder in großen Sprühtürmen oder in etwas kleineren Boxdryern.

Aufschlagen muss nicht sein, da ich das für Kaffee verwenden will. Aber danke für die ausführliche Antwort.

0

Erspar Dir das Debakel.

Du hast keine Chance diesen Klumpen in ein Pulver zu verwandeln, oder denkst Du etwa die Sahne zerfällt nach dem Trocknen auch noch in ein trockenes Pulver ? Reiben fällt auch aus. Haltbarkeit ?

Du brauchst einen Trägerstoff für die Bestandteile der Sahne, und eine Technologie dafür. In einem Sprühturm wird die Masse unter hohem Druck in feinste Bestandteile zerlegt, die während sie zu Boden fallen trocknen.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

Pulversahne ist ja keine getrocknete Schlagsahne.

Pulversahne besteht aus Milchpulver, Bindemitteln und anderem chemischen Zeugs.

ALso Nein, aus Schlagsahne kannst du keine Pulversahne machen.

Wie wäre es, wenn du im Dörrofen deine eigenen Gewürze machst? Einfach Zwiebelschalen, Knoblauchschalen, diverse Kräuter dörren und anschließend zerkleinern.

Pulversahne ist ja keine getrocknete Schlagsahne.

Ich möchte Schlagsahne als Pulver herstellen. Wie man das dann nennt, ist mir eigentlich egal.

Pulversahne besteht aus Milchpulver, Bindemitteln und anderem chemischen Zeugs.

Genau deswegen möchte ich die selbermachen.

Wie wäre es, wenn du im Dörrofen deine eigenen Gewürze machst? Einfach Zwiebelschalen, Knoblauchschalen, diverse Kräuter dörren und anschließend zerkleinern.

Und was macht das in meinem Kaffee?

0
@krivor
Ich möchte Schlagsahne als Pulver herstellen

Wie gesagt. Das geht nicht. Zumindest nicht in der Praxis. Schlagsahne hat sehr wenig Masse. Du müsstest deinen Dörrofen komplett voll hauen um einen Teelöffel zu erhalten.

Und was macht das in meinem Kaffee?

Also 1. ist Schlagsahne im Kaffee ohnehin ungesund und meiner Meinung nach schmeckt es auch gar nicht. 2. sag mir jetzt bite nicht, dass du dir nur einen Dörrofen gekauft hast um pulverisierte Sahne herzustellen.

0
@DesbaTop
1. ist Schlagsahne im Kaffee ohnehin ungesund

Warum?

Ich nehme sie u. a., um das Koffein langsamer freizusetzen.

meiner Meinung nach schmeckt es auch gar nicht

Mir schmeckt es sehr gut, besser als alles andere. Und diese unhomogenisierte Sahne isdt das einzige, wodurch ich keine verstopfte Nase bekomme.

sag mir jetzt bite nicht, dass du dir nur einen Dörrofen gekauft hast um pulverisierte Sahne herzustellen.

☺ Ich habe manchmal ein paar Schübe frei beim Trocknen von Kräutern, Beerenbrei und Salz.

0
@krivor
Warum?

Ich meine damit nicht, dass sie ungesunder als Milch oder Süßstoff ist. Soweit ich das beurteilen kann ist Sahne in diesem Fall gesünder als die Alternativen. Ich meine damit das Kaffee ohne Sahne, Milch oder Kaffeesahne gesünder ist. Also schwarz.

Mir schmeckt es sehr gut, besser als alles andere.

Naja, Geschmäcker sind halt verschieden :-) Für meinen Geschmack ist Kaffee mit Sahne zu "schwer", wenn man das so sagen kann. Ich trinke ihn am liebsten schwarz.

Ich habe manchmal ein paar Schübe frei beim Trocknen von Kräutern, Beerenbrei und Salz.

Das hört sich doch gut an :-)

Ich wollte dir nur eine alternative Idee für deinen Dörrofen zeigen. Unabhängig vom Kaffee.

Und diese unhomogenisierte Sahne isdt das einzige, wodurch ich keine verstopfte Nase bekomme.

Wogegen genau bist du denn allergisch? Hast du es alternativ mal mit Mandelmilch o.ä. probiert?

0
@DesbaTop
Ich meine damit das Kaffee ohne Sahne, Milch oder Kaffeesahne gesünder ist. Also schwarz.

Ich habe das schon verstanden. Aber ich will wissen, warum. Das habe ich nämlich noch nie gehört und bin bereit, dazuzulernen ;-)

Das einzige "bessere" am schwarzen Kaffe weiß ich, dass er Koffein schneller freisetzt (aber dann auch schneller schlappmacht).

Ich wollte dir nur eine alternative Idee für deinen Dörrofen zeigen. Unabhängig vom Kaffee.

Ah, okay. Danke, habe ich falsch verstanden ;-) Nein, ich stelle schon seit etlichen Jahren Tinkturen her und verarbeite mein Obst als Leder.

Wogegen genau bist du denn allergisch? Hast du es alternativ mal mit Mandelmilch o.ä. probiert?

Es scheint das Milcheiweiß zu sein. Ich wurde auf alles mögliche getestet (Blutabnahme mit Kreuzchen auf Fomular). Mandelmilch ist teuer und schmeckt vermutlich nich tbesser als Sanhne ;-) Mandeln meide ich, weil sie Östrogen ausschwemmen - habe immer zu wenig. Sojamilch wäre ebenfalls eine Eiweißbombe, sagte der MEnsch vom Bioladen.

0
@krivor
Aber ich will wissen, warum. Das habe ich nämlich noch nie gehört und bin bereit, dazuzulernen ;-)

Schwarzer Kaffee löst die sogenannte Autophagie im Körper aus. Also den Prozess, bei dem die Zellen alte und abgestorbene Teile durch neue und gesunde ersetzen. Dieser Prozess wird gehemmt oder sogar verhindert, wenn man weitere Substanzen in seinen Kaffee mischt (Wie Zucker, Milch oder Sahne).

Das einzige "bessere" am schwarzen Kaffe weiß ich, dass er Koffein schneller freisetzt (aber dann auch schneller schlappmacht).

Der Anteil an Koffein im Kaffee lässt sich durchaus dosieren. Wenn du von schwarzem Kaffee schnell schlapp wirst, dann ist der Koffeingehalt vielleicht einfach zu hoch.

Mandelmilch ist teuer und schmeckt vermutlich nich tbesser als Sanhne ;-)

Stimmt, Mandelmilch ist leider ziemlich teuer. Ob sie besser schmeckt als Sahne muss jeder für sich rausfinden :-)

0

Ich denke mit dem Kauf von Pulversahne bist wesentlich günstiger und umweltfreundlicher unterwegs. Aber ich glaube auch nicht, dass das geht. Weil du quasi keine "Masse" hast. Müsstest also ganz ganz viel Sahne dörren damit was übrigbleibt.

Ich möchte erstens zu viel vorhandene Sahne verarbeiten, und zweitens vertrage ich das nicht, was im Handel angeboten wird. Ich brauche die unhomogenisierte Sahne, die von selbst aufrahmt, da ich eine Milcheiweißallergie habe.

Und es wäre schön, wenn ich die zum Mitnehmen haltbar machen könnte.

0
@Kitharea

Ok. Aber ich hatte nachgefragt, ob jemand Erfahrung hat. Denken tu ich schon selber ;-)

0

Pulversahne wird ja aus Milchpulver und andern trockenen Zutaten gemacht. Soweit ich weiß kannst du nicht flüssige Sahne trocknen damit du Pulver Sahne hast

Woher ich das weiß:Hobby – Ich liebe es zu Kochen und Backen

Eben das will ich doch gerade vermeiden.

Ich möchte meine unhomogeniosierte Sahne haltbar und mitnehmbar machen - ob das nun Pulver oder Brocken sind, ist mir egal.

Ich wusste nicht, dass es den Begriff Pulversahne irgendwo anders gibt. Ich kenne nur Kaffeeweißer.

0
@krivor

Ja gibt es, ich kenne aus von Türken oder aus dem Urlaub, da bekommt man pulversahne im Beutel die man mit Wasser oder Milch vermischt und dann hat man Sahne. Aber wir gesagt ich habe noch nie gehört das man flüssige Sahne trocknen kann und kann es mir auch nicht so vorstellen

0
@davidl0308

Ok. Aber ich hatte nachgefragt, ob jemand Erfahrung hat. Vorstellen tu ich mir das schon selber ;-)

0

Was möchtest Du wissen?