Haben Chinesen denn gar kein Herz?

14 Antworten

Ich weiss nicht, wieviele Asiaten in den letzten 20 Berufsjahren durch "meine Hände" gegangen sind.

Sie haben ein zu uns völlig konträres Werteverständnis.

Wir sollten uns beherrschen, dieses auch nur annähernd verstehen zu wollen.

Haben MENSCHEN denn gar kein Herz? Um Tierquälerei zu sehen, brauche ich höchstens 1 km weit zu gehen - da gibts z.B. ne Schweinemast. Stellt euch vor: Menschen züchten Tiere, diese fristen einen Bruchteil der Zeit, die sie alt werden könnten, ihr Dasein ('leben' kann man das ja meist nicht nennen) und werden dann grausam hingerichtet... wozu? Damit wir Leute aus Ländern mit Wohlstand was zu Futtern haben! Obwohl es so viele Alternativen gäbe... Und noch was Tolles daran: Das Getreide, welches unser "Schlachtvieh" vertilgt, stammt aus 3.-Welt-Ländern - wir futtern ärmeren Menschen das Essen weg!

Richtig, und unsere ganze Welt ist nur noch pervers.

0

Erstens haben alle Chinesen ein Herz und zweitens fahre nicht so weit um die Tiermisshandlungen zu sehen. Da kannst du in Deutschland bleiben. Hier gibt es auch genug Menschen die Tiere mit Schläge oder Stromstößen tyrannisieren.

das ist zwar genauso tragisch,aber die ANzahl der Fälle kein Vergleich mit dem Tun bei den Chinesen. Die haben vor nix Respekt, schon gar nicht vor dem Leben eines Tieres das sie eventuell fressen könnten-und die fressen so ziemlich alles was kreucht und fleucht. Wenn man mit Lastwagen durch die Straßen fährt und Katzen und Hunde mit Mistgabel aufspießt und diese schwer verletzt zum Krepieren auf die Ladefläche schleudert nur um an den Pelz zu kommen, derdann als Edelzuchtpelz in Europa verkauft wird,dann fehlen mir dazu wie WOrte-sowas wäre hier undenkbar-und würden einige Chinesen hier so vorgehen dann könntest davon ausgehen das militante Tierschützer diese Mistkerle an das nächstbeste Scheunentor nageln. Aber natürlich darf man hierzulande die Tierquälerei auch nicht verheimlichen. Z.B. an den Reitsport, wo so junge "Damen"sich mit einer feuchten Hummel in den Sattel schwingen-just for fun :-), und wenn das Tier nicht taugt oder der vermeintlichen Karriere dieser Trutschen nicht weiterhilft, dann ladet es beim Schlachtern

0

Andere Länder - andere Sitten, ist halt so. Nicht schön, aber Realität. Wenn man alle Dinge aufzählen wollte, die "woanders" nicht in Ordnung sind würden Jahre nicht ausreichen - und wenn man vor der eigenen Türe kehren würde wärs auch nicht das Schlechteste.

Für die Chinesen taugen Tiere jeglicher Art nur zum Fressen und zum Quälen,na und mit den Menschen-echten nehmen die es auch nicht genau. Sicher haben die anderen Recht: Tierquälerei gibts in jedem Land,aber bei den Chinesen ist das besonders extrem. Daher boykottiere ich sowiel wie möglich was aus China kommt,dazu gehören viele Weltmarken wie Adidas, Puma, Boss usw.Aber nicht nur allein wegen dem Verhalten der Chinesen gegenüber Mensch und Tier,sondern auch wegen der Giftstoffe in deren Produkten, der Produktpiraterie und der Umwelt-elastung durch den Transport der Waren.Was glaubst eigentlich, mit welchen Phantasienamen Pelze von Katzen, Hunden etc. umdeklariert werden und hier verscherbelt werden?

Da stimme ich Dir voll und ganz zu. Und Geywolf und sowieso-Fuchs und Konsorten sind nichts anderes als Hundefell!

0
@critter

Stimmt - dazu noch qualitativ gaaanz schlechte Qualität - so reudige halt.

0
@critter

http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1219&idcontent=2274&language=1

0

Wie unbarmherzig ein Volk mit seinesgleichen oder mit den Tieren umgeht hängt auch von seiner Geschichte und von seiner Religion ab. siehe z.B. Vergleich : Islam ( Schächtung von Tieren) mit Bhuddismus ( Respekt vor dem Leben ).

0
@MarkPowers

Achso und Christen, Juden, Hindus und Atheisten schächten keine Tiere oder was, aber wenn Muslime es machen ist es gleich eine Religion des Bösen. Was kann man euch Islamhassern eigentlich Recht machen? Soweit ich weiß ist der Buddhismus die Religion der meisten Asiaten, warum gehen die dann trotzdem so mit Tieren um. Der Islam ist zwar nicht vegetarisch, aber respektiert Tiere und verbietet das Quälen und das Töten von Tieren ohne Grund. Sogar das unachtsame anschlagen von Bäumen und das Töten von manchen Insekten ist verboten, was weißt du schon. Und wer sagt dass bei den Buddhisten jeder willkommen ist, hast du mal was von den Massakern in Burma gehört oder jemals gesehen dass eine Frau in ihren Tempeln gegenwärtig ist?

0