Gute Abenteuer ideen für ein Fantasy Buch

6 Antworten

Also da ich ja selbst schreibe muss ich dir sagen, dass du die Ideen dir selber aussuchen musst oder erwähnen von wem du sie hast. Ziel des Buches ist ja deine Idee auf den markt bringen zu können. und bei den namen in harry potter musst du aufpassen die kannst du dur alle vllt nicht nehmen ich könnte ja auch niemanden in meiner geschichte jetzt katniss nennen also eig schon aber trotzdem da denkt der leser sich doch: »Boah hat die sich voll von Panem abgeglotzt!« Die eigenen Ideen sind immer die besten ausserdem welche Art Fantasy denn genau? Urban, Dark, Low oder High oder was?

viel glück bei der ideensuche trtzdem

es kommt auch ein bisschen darauf an, was so dein Geschmack ist, aber ich schreibe selber und habe gerade für ein Schulprojekt eine Gruselgeschichte ( Kurzgeschichte von 16 Seiten) geschrieben, da geht es um zwei Mädchen, namens Serena (13) und Amy (14) sie sind beste Freundinnen, und wollen sich als Amys Mutter nicht da ist Scream ansehen, plötzlich wacht Serena auf und Amy ist weg, sie geht sie suchen, doch dann ist der Typ aus Scream im Haus und will sie töten, sie kann entkommen und versteckt sich unter der Treppe, dort findet sie zwei blutige Handabdrücke, sie will unbedingt Amy finden und schleicht sich sobald der Scream Typ an ihrem Versteck vorbei gelaufen ist in die Küche, als der Typ sie dort findet schließt sie sich in der Abstellkammer ein, verriegelt das Fenster und trifft Amy wieder, sie fliehen durch die Lüftungsschächte aufs Dach, der Scream- Typ läuft ihnen hinter her, und die beiden springen vom Dach... Dann wacht Serena auf und merkt das sie alles nur geträumt hat.

Die Geschichte heißt übrigens Samstag der 14.

du kannst es ja so umschreiben wie du es willst, und der Geschichte ein anderes Ende geben etc. ich hoffe, dass ich dir damit helfe konnte Vg Jeanne

  1. Was verstehst du denn unter "einige Namen klauen"? Wenn sich deine Geschichte um "Harry Potter"-Charakter, Hogwarts und Co. dreht, dann bewegst du dich hier auf dem Gebiet der Fanfictions. Das heißt übrigens auch, dass du dein Werk ohne Einwilligung von JK Rowling nicht kommerziell veröffentlichen darfst.

  2. Wenn du die Namen klaust und du für den Rest auf die Ideen anderer angewiesen bist, was machst du dann eigentlich selbst?

  3. Selbst wenn wir wollten: Wie sollen wir dir denn irgendwelche Abenteuer liefern, wenn wir weder wissen, worum es in deiner Geschichte geht, noch welche Charaktere beteiligt sind, noch wo diese spielt?

  4. Wenn du schon auf die Ideen anderer zurückgreifen willst, dann durchwühl mal die Mythologien, die es auf der Welt so gibt. Griechisch, nordisch, ägyptisch, japanisch, etc. Da findest du jede Menge Geschichten und Abenteuer, die gerne von Autoren zu Rate gezogen und in ihre Geschichten eingebaut werden. Sogar in Harry Potter tauchen viele Fabelwesen auf, die mal eben aus der nächsten Mythologie geschnappt wurden.

ICH WILL ES AUCH NICHT VERÖFFENTLICHEN! ICH BIN ERST 10. UND ICH WOLLTE NUR IDEEN FÜR ABENTEUER!!!!!!!!!!!!

0
@nagerliebling

In dem Fall kommt Punkt 3 zum tragen. Wie soll man dir Abenteuer liefern, wenn man nicht weiß, worum es geht?

Die Handlung muss nunmal auch zum Szenario und den Charakteren passen.

0

versuch nicht dich auf eine Umgebung und eine Art Charakter festzulegen. Wenn du schon Namen und womöglich die "Welt" klaust wird es nur eine weitere Fanfiction.

**Phantasie ist die Fähigkeit, in Bildern zu denken.‘‘

Ernst Hohenemser**

Ich denke man kann sich inspirieren lassen, man kann sich die Ideen SELBST holen und findet mit offenen Augen und Sinnen immer Anregungen.. keine Ideen aus zweiter Hand und auch nicht klauen. Wenn du Lust hast ein Buch zu schreiben..wunderbar, aber benutze deinen Verstand und deine EIGENE Fantasie, sonst wird es immer nur ein müder Abklatsch sein... Erfinde was NEUES, was noch nicht unzählige Male geschrieben wurde,,,

Viel Erfolg

Was möchtest Du wissen?