Guppys Männchen Aquarium

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Zur möglichst artgerechten Haltung gehört natürlich schon ein Umfeld (Wasserhygiene, Fütterung etc.), das eine optimale Gesundheit unserer Fische gewährleistet. Vermehrung, und zwar ungewollte und unkontrollierte Vermehrung, ist kein Faktor, der die Gesundheit gewährleistet.

Artgerechte Haltung ist ohnehin ein Schlagwort, das in der gesamten Heimtierhaltung nicht gewährleistet werden kann.

Nur zur Vermehrung der Fische: In der Natur bekommen Fische sehr viel Nachwuchs - warum? Weil der allergrößte Teil der Brut nicht überlebt - wegen der Fressfeinde, der Umgebungsbedingungen etc. In unseren AQ sorgen wir mit Laichkästen, Extra-AQ usw. dafür, dass bloss so viele Jungfische wie nur irgend möglich, überleben. Sie werden mit Extra-Babyfutter gefüttert etc. Nur, wohin dann damit? Das i-net ist voll mit Fragen: Wohin mit meinen Guppys oder Ancistrus oder oder

In der Natur ist recht sichergestellt, dass nur die "besten" Tiere ihre Gene weitergeben - in unseren AQ können sich auch "minderwertige" oder degenerierte Tiere unkontrolliert vermehren. Die Inzucht-Schäden gerade z.B. bei Guppys sind weitreichend bekannt.

Tierbabys - und auch Guppybabys - sind ja sooooo süß - na klar, deshalb sind die Tierheime etc. auch voll von den Tieren, die, weil sie ausgewachsen nicht mehr soooo süß sind - abgeschafft werden. Wie oft Zierfische im Klo oder in einem Bach oder Teich landen (wo sie nun wirklich nicht hingehören), wage ich mir nicht vorzustellen.

Verhütungsmitteln kann ich zumindest Fischen nicht geben, also muss auf andere Art und Weise dafür gesorgt werden, dass keine unkontrollierte Vermehrung stattfindet. Ob es da sinnvoller ist, Fressfeinde einzusetzen oder die Guppykinder später als Lebendfutter an andere Aquarianer abzugeben, oder es erst gar nicht zu einer solchen Vermehrung kommen zu lassen - das kann jeder für sich entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich kannst du das! Ich halte es für ein Gerücht, dass unbedingt ein Weibchen dabei sein muss. Ich hatte auch schon mal nur Guppy Männchen und denen ging es blendend. Von gegenseitigen Kämpfen habe ich nichts bemerkt. Es kann höchstens sein, dass die zeugungsfreudigigen Tierchen einen Samenstau bekomemn. g Wenn du keinen Fisch im Becken hast, der dir die Jungfische als Lebenfutter "abnimmt", ist es sogar ratsam KEIN Weibchen dazu zu setzen. Bedenk bitte, dass du sonst bald deinen ganzen Ort mit Guppys versorgen kannst. Die Tierchen vermehren sich schneller als die Fliegen. Wenn du dafür keine Abnehmer hast und keine Fische, welche dir die Jungen fressen (bei mir übernehmen das schön brav die Buntbarsche g), wäre es verantwortungslos Weibchen dazu zu setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann nur männliche Guppys halten - schöner für die Fische wäre es aber mit Weibchen. Die Männchen jagen sich dann nämlich gegenseitig und es kann vorkommen, dass sie etwas gerupft aussehen. Nimm am besten Beides. Aber mehr Weibchen wie Männchen. Man sagt so 1 Männchen - ca 4 bis 5 Weibchen. Ja und kleine Guppybabys sind sowas von süß. Ich habe momentan selber welche. Es ist zwar immer mühsam - ich habe habe aber für die Fischis bisher immer ein schönes Zuhause gefunden. www.ebay-kleinanzeigen.de hilft mir meistens dabei. :-) Wenn du im Raum Dresden wohnen würdest - könntest du gerne von mir welche bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Manfrehd
11.10.2011, 23:09

Wenn du nur männliche Guppys hälst, kommt es u keinen Raufereien, die fangen erst an, wenn mindestens 1 Weibchen im Becken ist und zu viele Männchen.

0

Wir sprechen immer davon unseren Fischen möglichst natürliche Bedingungen zu schaffen und dazu gehört nunmal auch die Fortpflanzung! Wenn ich den Fischen keine natürliches Verhalten ermöglichen will, dann brauche ich auch nicht die Wasserwerte optimieren und alle anderen Faktoren. So ein Fisch wird niemals zufrieden leben können! Also, wenn ich keinen Nachwuchs möchte, dann muss ich mir eben eine andere Fischart aussuchen oder natürliche Feinde einsetzen.

aus:Aquarienforum.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dsupper
12.10.2011, 05:35

Hallo,

das ist eine Meinung von vielen ... du wirst im Internet zu jedem Thema mind. eine Meinung finden, die die eigene Meinung bestätigt - ob sie dadurch zu einer richtigen Antwort wird, lassen wir mal dahingestellt.

0

wenn dus im AQ schön bunt haben willst und keinen nachwuchs dann sind nur guppymännchen alleine zu halten cioa POLLYHUTTER

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?