Gründe für Beitritt bei Zeugen Jehovas oder doch lassen?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo PeterBaum92,

zunächst einmal möchte ich Dir sagen, dass man den Zeugen Jehovas nicht einfach "beitreten" kann wie z.B. einem Verein. Jehovas Zeugen  helfen Menschen durch einen Bibelkurs, die grundsätzlichen Lehren der Bibel zu verstehen und zeigen vor allem auch, was der Lebensweg eines Christen alles einschließt. Mit anderen Worten: Zeuge Jehovas zu werden, bedeutet, ein Leben als Christ zu führen, mit allem, was dazugehört.

Jesus Christus sagte einmal zu seinen Jüngern: "Wenn jemand mir nachkommen will, so verleugne er sich selbst und nehme seinen Marterpfahl auf und folge mir beständig" (Matthäus 16:24). Nach diesen Worten bringt der Lauf eines Christen auch gewisse Härten (symbolisch gesehen einen "Marterpfahl") mit sich. Christsein heißt aber auch, eigene Wünsche und Ziele hinten anzustellen. Das heißt nun aber nicht, dass echte Nachfolge Jesu Christi ein freudloses Leben zur Folge hätte, ganz im Gegenteil! Jesus hat nämlich auch verheißen: "Kommt zu mir alle, die ihr euch abmüht und die ihr beladen seid, und ich will euch erquicken" (Matthäus 11:28). Der Dienst eines Christen bringt also auch viel Freude mit sich.

Christ sein kann jemand nicht nur dann, wenn er gesund ist, sondern auch wenn er z.B. an Depressionen leidet. Die Entscheidung, ein Zeuge Jehovas werden zu wollen, sollte jedoch nicht in erster Linie aus dem Wunsch heraus erfolgen, dort Hilfe zu erhalten. Natürlich haben JZ Mitgefühl für Menschen mit Depressionen und bieten ihnen gerne ihre Hilfe an. Auch wird die echte christliche Liebe, die sie untereinander praktizieren, einem Depressiven sicher guttun. Doch das Motiv sollte in erster Linie sein, Gott und sein Wort, die Bibel, genau kennenzulernen und danach leben zu wollen!

Für einen gemütskranken Menschen ist es sehr wohltuend, aus der Bibel zu erfahren, wie groß Gottes Mitgefühl besonders für diejenigen ist, die niedergedrückt sind. Sehr schön kommt das beispielsweise in folgenden Bibeltexten zum Ausdruck:

"Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir. Blicke nicht gespannt umher, denn ich bin dein Gott. Ich will dich stärken. Ich will dir wirklich helfen. Ja, ich will dich festhalten mit meiner Rechten der Gerechtigkeit" (Jesaja 41:10)

"Als ich den Herrn um Hilfe bat, antwortete er mir und befreite mich von meinen Ängsten. Wer zum Herrn aufschaut, der strahlt vor Freude, und sein Vertrauen wird nie enttäuscht. Ich war am Ende, da schrie ich zum Herrn, und er hörte mich; aus aller Bedrängnis hat er mich befreit. Der Engel des Herrn stellt sich schützend vor alle, die Gott ernst nehmen, und bringt sie in Sicherheit. Probiert es aus und erlebt selbst, wie gut der Herr ist! Glücklich ist, wer bei ihm Zuflucht sucht!" (Psalm 34:5-9, Hoffnung für alle).

"Er heilt, die gebrochenen Herzens sind, und verbindet ihre schmerzhaften Stellen." (Psalm 147:3)

"Gott tröstet „die Niedergeschlagenen“ (2. Korinther 7:6)

"Erniedrigt euch daher unter die mächtige Hand Gottes, damit er euch zur gegebenen Zeit erhöhe, wobei ihr all eure Sorge auf ihn werft, denn er sorgt für euch " (1.Petrus 5:6,7)

Du siehst also, dass Gott ein sehr großes Herz auch für Menschen mit Depressionen hat. Wenn jemand jedoch daraus Nutzen ziehen möchte, dann muss er zunächst einmal Gott wirklich gut kennenlernen und Vertrauen zum ihm entwickeln. Zeugen Jehovas haben schon vielen Millionen Menschen, ob psychisch krank oder nicht, auf dem Weg dorthin begleitet.

LG Philipp

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die versuchen dich nur zu ködern.

Du musst da ganz arg aufpassen - Menschen mit Depressionen sind nämlich die beeinflussbarsten Personen; und das wissen auch Sekten und andere Randgruppierungen.

Wenn du depressiv bist, dann gibt es Menschen, die dir helfen, ohne dass sie dich bekehren wollen - egal ob das ein Psychotherapeut oder eine Selbsthilfegruppe ist, oder ganz einfach deine Familie und Freunde :)

Von einem Beitritt dort ist dir daher abzuraten - du hast noch keine Ahnung was dich erwarten wird, du willst das Ganze nur deswegen machen, um von deinen Depressionen wegzukommen...

Informier dich am Besten mal hier:

Mit unseren Informationen wollen wir helfen zu verstehen, dass Zeugen Jehovas keine harmlose Religionsgemeinschaft sind, sondern eine destruktive Sekte, die Familien und Menschen zerstört.

http://www.zeugenjehovas-ausstieg.de/03-blog/

Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CalicoSkies
28.11.2015, 15:59

Im Sommer 2008 ist Schmidt soweit, dass er von all seinen Ämtern zurücktritt und mit seiner ganzen Familie die Zeugen Jehovas verlässt. Auch seine Frau wollte dem ständigen Druck, zu funktionieren nicht mehr standhalten, es ging ihr nicht gut. "Viele Mitglieder der Sekte waren depressiv oder innerlich zerrissen. Das wurde dann mit dem Einfluss der bösen Welt erklärt", erzählt er.

[...]

Wer die Sekte verlässt, verliert sein gesamtes soziales Umfeld. An die Stelle des durchstrukturierten Alltags tritt Leere. "Auf einmal ganz alleine dazustehen, das war das Allerschlimmste", sagt Schmidt. "Ohne meine Familie hätte ich das niemals durchgestanden."

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2013-02/zeugen-jehovas-ausstieg/seite-3

Überleg dir gut, ob du dir das wirklich antun möchtest.

2

Du kannst ja zunächst einmal die Versammlungen der ZJs besuchen und schauen, ob Dich ein paar ZJs besuchen können, damit Du deren Werte und Religion näher kennen lernen kannst. Allerdings solltest Du selbst für Dich dabei in dem Sinne kritisch sein, damit Du nicht gleich zu allem voller Begeisterung Ja und Amen sagst. Es gibt viele Alternativen, auch zu den ZJs. Vielleicht passt eine andere Religion, sei diese nun christlich oder nicht, besser zu Dir. Das hängt schon mal grundlegend davon ab, woran Du glaubst, und was Dir an persönlichen Idealen, Vorstellungen und angestrebten Religionslehren wichtig ist. 

Ich weiß für mich, dass die Kirch der Zeugen Jehovas nicht die richtige für mich wäre, denn es gibt zwischen deren Lehre und meiner Sichtweise zum Glauben und zur christlichen Religion doch diverse Differenzen. Das heißt aber nicht, dass ich deren Ansichten zur Bibel unwichtig finde, denn ich finde gerade deren Sichtweise zu Jesaja sehr interessant, aber dennoch würde ich mich deren Religion nicht anschließen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Depression ist eine Krankheit die einer  Behandlung durch einen Facharzt und ggf. ergänzend eines Psychotherapeuten bedarf.
Bei einer Lungenentzündung könnte dir der Pfarrer der kath. Kirche auch nicht helfen. Damit möchte ich nur sagen, dass dies keine Voraussetzung für den Beitritt in eine Glaubensgemeinschaft sein sollte.

Wenn du mit den Lehren und Ansichten der ZJ konform gehst, ist das  eine andere Sache. Ich würde dir empfehlen, dich über die Homepage der ZJ UND Zeugen Jehovas Ausstieg zu informieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Beitritt in irgendeine Sekte kann Depressionen noch fördern statt heilen. Die meisten Menschen, die in einer Sekte waren, standen bei ihrem Austritt vor dem völligen wirtschaftlichen und damit verbundenen psychischen Ruin. Las es lieber. Genieße statt dessen das Leben, so gut du kannst und arbeite an deiner Zukunft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was erwartest du von den Zeugen Jehovas? Was denkst du über Gott und was weißt du über ihn. Lass dir doch Zeit und bete zu Gott darüber. Lies die Bibel unter Gebet, aber bitte keine NWÜ.

Sprich mit Christen über deine Bedenken.  Es müssen biblische Begründungen sein, die überzeugen. Dazu muß man eben auch wissen, was der Unterschied zu der Lehre Christi und den ZJ ist.

http://www.bibelkreis.ch/Themenpdf/Die%20Zeugen%20Jehovas%20im%20Licht%20der%20Bibel%20Patrick%20Tschui.pdf

Geh erst mal zu einem Arzt und lass deine Depression behandeln. Wenn es dir besser geht, siehst du die Dinge schon mal ganz anders.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls du es noch nicht weißt, aber bei den Zeugen gibt es nichts was mit Diakonie zu vergleichen ist. es geht hauptsächlich darum, das sie die Spenden abnehmen können und dich auf ihre (verdrehte) Seite ziehen. Nächstenliebe existiert also nicht wirklich und ist wie bei jeden anderen (meistens) auch. Jeder ist sich selbst der nächste.

Du bist mit deinen Depressionen sicherlich woanders besser aufgehoben. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
28.11.2015, 15:22

ganz so krass ist es nicht, vllt verwechselst Du auch die Zeugen Jehovas mit den Scientologen.

Bei den Zeugen Jehovas tauscht Du nur einen Grund für Depressionen gegen einen anderen, die Zwänge sind dort viel ausgeprägter als bei anderen -zT wirklich mildtätigen- Sekten (oft aber auch mit Zwängen verbunden).

Gegen Depressionen hat man nach wie vor keine echten Mittel in der Hand, nur dämpfende, immerhin.

Versuche zu singen (egal, was), lerne lustige Gedichte auswendig (Heinz Erhard, Ringelnatz, ich steh auf Morgensterns Galgenlieder), bewege Dich viel (am besten in wechselnden Gruppen: Sport, körperlich mäßig anstrengende Spiele, Wander-/Radlergruppen: bei letzteren hat man immer ein Erfolgserlebnis) und hilf Anderen: nichts baut einem so auf wie das Gefühl, einem Anderen geholfen zu haben!

3

eine schwache persönlichkeit, die christlich glauben will ist bei den zeugen sehr, sehr gut aufgehoben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich reden dir die gut zu. Sie wollen in erster Linie dein bestes...dein Geld. Du bist durch eine Depression anfälliger für solche Sekten (was anderes ist das nicht). Eine Gemeinschaft findest du woanders auch ohne dich an absurde Regeln zu halten und Geld zu bezahlen. Ich würde dir davon abraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von glidrisi
30.11.2015, 11:32

Geld ? ich denke bei den Zeugen gibt es keine Kirchensteuer nur freiwillige anonyme Spenden? Wäre mir neu dass die Geld wollen...

0
Kommentar von GravityZero
30.11.2015, 12:14

Ja, ist alles freiwillig und richtig ungezwungen ;)

1

Jeder Mensch hat einen göttlichen Geist in seinem Herzen. Es ist Gott-Vater unser aller Schöpfer. Besprich dich mit ihm. Er ist dein Bruder, dein Freund, dein Helfer in allen Lebenslagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du depressiv bist wäre es doch besser eine Therapie zu machen und nicht einer Sekte überzutreten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?