Unauffällig Fingeryoga. Nicht immer nur Schultern und Kopf nach vorne neigen, ruhig mal in der Bank sitzen und in Lotosposition beten. Entspannt Schulter und Rücken.Tief ein- und ausatmen Richtung Bauchnabel.

...zur Antwort
Man sollte sich nicht über FfF lustig machen!

WAs du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem Andern zu. Ich möchte auch nicht, dass sich jemand über mich lustig macht. Ich stehe nicht hinter FFF. Mir kam gerade die Legende vom Kinderkreuzzug in den Sinn https://de.wikipedia.org/wiki/Kinderkreuzzug. Hoffentlich landet FFF genauso wie diese Legende auf dem Müllhaufen der Geschichte.

...zur Antwort

Um des lieben Friedens willen, der Klügere gibt nach , verbotene Sachen machen am meisten Spaß und wie die ganzen Sprichwörter alle heißen. Freitags frei und samstags Schule, auch wenn ich generell nicht hinter den Demos stehe.

Aber erstmal muss das von der Coronakrise her sowieso erst erlaubt werden. Demos mit zwei meter Abstand.

...zur Antwort
Ja, ist geschmacklos!

Mit FFF kann ich nichts anfangen, aber wenn man etwas für die Umwelt tun will, finde ich es am sinnvollsten, komplett auf Karneval zu verzichten. Daher ist es nicht nur geschmacklos, sondern auch völlig überflüssig, sich als G. T. zu verkleiden. In Köln und anderen Gegenden ist Karneval Tradition. Wenn ich Senioren*innen Freude machen will, verkleide ich mich als Clown und spiele Rheinweinlieder von Willi Ostermann und anderen Kölnklassikern mit Klavierbegleitung.

...zur Antwort
Kein Verbot

Ich selber habe noch nie geböllert, aber wie andere Events mit Feuerwerk, z. B. Rhein in Flammen, Kölner Lichter, usw. sollte das Feuerwerk von Fachleuten durchgeführt werden. Sylvesterböller sollten nicht für jeden frei verkäuflich sein.

Nach einem Aberglauben sollen Sylvesterböller böse Geister vertreiben. Vielleicht kann ich damit eine gewisse Person vertreiben.

Licht kann sich positiv auf die Psyche des Menschen auswirken. Bevor ich mich umbringe oder depressiven Stimmungen hingebe, schaue ich mir lieber ein tolles Feuerwerk an.

Mir geht es in Bezug auf Depressionen in den letzten Jahren gut.

Wenn ich höre, was wegen Umwelt und dieser Greta Thunberg alles verboten werden soll, ich habe sooo ein Hals.

Jeder Mensch ist ein eigenständiges Geschöpf, egal, wie alt er ist und kann auch entscheiden was er tut oder lässt.

...zur Antwort

Um was geht es den Gegnern von Fridays For Future?

Ich frage mich genau, welche Interessen die Gegner von FFF verfolgen.

  • Geht es ihnen wirklich um die Kinder und sorgen sie sich um sie? Aber wenn dem so wäre, dann ist es ein Widerspruch, da die Antworten die sie geben sie eigentlich verletzen bzw. beachten sie nicht wirklich die Interessen der Kinder. Bestes Beispiel sind ja die Antworten "Diese Kinder sind doch alle nur Schwänzer. Sie sollen in die Schule gehen und was für's Leben lernen" - so oder in abgewandelter Form hört man das immer wieder. Also gehe ich nicht wirklich davon aus, dass dieser Punkt zutreffend ist.
  • Geht es eher um ihre eigenen Interessen? Die Kinder sollen später gut gebildet sein / ausgebildete Fachkräfte werden (die Wirtschaft fördern) und das würde nicht funktionieren, wenn sie einmal in der Woche sich für die Zukunft des Planeten einsetzen? Da verstehe ich aber einige Dinge auch nicht. Zum einen: Nicht jeder macht bei FFF mit, momentan sogar nur ein sehr geringer Teil. Diejenigen, die es aus Überzeugung machen, holen am Wochenende sogar den versäumten Schulstoff nach. Diejenigen, die das tatsächlich nur als Vorwand nutzen, um die Schule zu schwänzen, interessieren sich im Allgemeinen sowieso nicht für die Schule. Sie wären ansonsten nur körperlich aktiv im Unterricht und würden dann wahrscheinlich auch nichts lernen, geschweige denn am Wochenende irgendetwas für die Schule machen. Dieser Punkt ergibt auch wenig Sinn.
  • Geht es ihnen darum, dass sie selbst nicht an den menschengemachten Klimawandel glauben? Aber das ist auch wieder merkwürdig, weil sie die Kinder doch einfach nur in Ruhe lassen können und ihre Sicht der Dinge akzeptieren könnten?
  • Oder haben sie schlicht Angst davor, dass ihr eigenes Komfort gefährdet wird, z.B. aufgrund von CO2 Steuer?
...zur Frage

Der Mensch kann nicht leben ohne Müll zu produzieren. Wir können auch nicht in die Steinzeit oder ins Mittelalter zurück. Alleine der menschliche Körper produziert Müll durch Exkremente. Wohin damit? Wildpinkler und- kacker. Dazu gehöre ich nicht ich bin kultiviert. Aber das ist wie Mittelalter. da haben die Leute alles auf die Straßen oder in den Garten geworfen. Was ist dann entstanden? Pest, Seuchen, Und wer war schuld? die Hexen. Dann brennen wieder die Scheiterhaufen. Wenn unser Herrgott keinen Müll will, darf er keine Menschen mehr erschaffen. FFF ist völliger Quatsch und je lauter die Leute schreien, desto mehr halte ich mir die Ohren zu. " Heil Greta" ( Blenderin)

...zur Antwort

Jedes Schwein wäre mir lieber als Wildpinkler, egal ob männlich oder weiblich. Aber Schweine sind saubere Tiere, deshalb werde ich bei keinem Wildpinkler du Schwein hinterher schreien. sonst ist das Schwein beleidigt. Was den Zustand von öffentlichen Toiletten betrifft, dem kann ich nur zustimmen.

Von Wildpinklern kann man sich als Frau auch schon mal bedroht fühlen, besonders, wenn man abends unterwegs ist.

Wir leben im 21. Jahrhundert, haben die modernsten Technologien für Hygiene und pinkeln trotzdem auf die Straße wie im Mittelalter. Wenn dann noch größere Geschäfte dazu kommen, haben wir nachher wieder Seuchen, Pest und Cholera, Das sind nicht die Hexen, sondern mangelnde hygienische Zustände schuld.

Trotzdem, pinkeln und größere Geschäfte sind gefälligst zu Hause oder öffentlichen Toiletten zu erledigen. Verstehe keinen Spaß!!!

...zur Antwort

Ich kann dir nur zustimmen, geh deinen eigenen Weg und hol dir die Erfahrung von entsprechenden Personen. Konzentriere dich auf die Schule und das, was du danach machen willst. Arbeite und lerne mit deinen MItschülern (innen) so gut du kannst un der Rest zum einen Ohr rein und zum anderen raus.

...zur Antwort

Ich werde von Todesengeln verfolgt?

Hi ich weiß nicht, was ich tun soll... Ich bin in keinster Weise esoterisch veranlagt, aber ich bin bisher dem Tod einfach immer von der Schippe gesprungen. Ich weiß, dass er mich haben will. Gestern kam es zu einem Höhepunkt.

Ich bin gestern mit meinem sonst zuverlässigen Auto auf der Autobahn bei einer Notbremsung (um meinem ebenfalls bremsenden Vordermann nicht draufzufahren) total ins Schleudern geraten. Ich brauchte 2 Fahrspuren, um wieder zum Stehen zu kommen. Zum Glück war die Spur neben mir frei. Aber dennoch hatte ich ein riesen Glück, dass ich nicht in die Leitplanke geknallt bin. Auch das hätte passieren können. Als das Auto stand, hab ich mich mit dem Wagen um etwa 90 Grad gedreht! Es ist nichts weiter passiert. Keine Schäden am Fahrzeug oder Sonstiges.

Vor 2 Wochen musste ich ins Krankenhaus, weil ich Blut gespuckt habe. Der Arzt meinte während der Behandlung zu mir, ich dürfe doch nach der Mandel-OP nicht rauchen und harte und scharfe Sachen essen. Die Sache war nur: Meine Mandel-OP liegt schon drei Jahre zurück! Eine Nachblutung hätte also gar nicht ohne Weiteres auftreten können.

Allgemein kommt mir meine Gegenwart zurzeit komisch vor. Ein Kollege hat sich ein Auto gekauft, das glatt als Leichenwagen durchgehen könnte. Ich hatte einen Traum mit einem Pferd. Die Traumdeutung sagt, ein Pferd ist der Botschafter des Todes. Wenn ich ganz ruhig in meinem Bett liege stelle ich mir vor, wie viele Leute wohl schon in der Wohnung vor mir hier verstorben sind usw...

Kann das sein? Will mich der Tod haben? Was wird er sich als Nächstes einfallen lassen? Wie kann ich ihn überlisten? ich will noch nicht sterben

...zur Frage

Vielleicht ist der Traum mit dem Pferd eine Warnung, dass du dein Leben ändern sollst. deshalb musst du nicht esoterisch oder religiös werden. Aber um ein Bespiel zu nennen, komplett mit dem Rauchen aufhören. Nicht nur wegen der Mandelop. Wäre noch interessant, welche Farbe das Pferd in dem Traum hat. Hatte auch mal einen Traum, nachdem ich mein Leben geändert und eine andere berufliche Richtung eingeschlagen habe. Seitdem geht es mir körperlich und psychisch besser. Mein Traum war ein untergehendes Schiff, im letzten Augenblick konnte ich mich auf einer Planke retten. So lange man lebt, ist es dazu nie zu spät. Gedanken an den Tod meide ich, wenn sie mich unnötig beängstigen oder deprimieren, nach dem Motto: Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeiffen lassen ( Don Bosco).

...zur Antwort

Ich an deiner Stelle würde unauffällig einen Termin mit dem Lehrer machen, mit ihm darüber reden und die Namen der betreffenden Clique nennen. Dann kann der Lehrer sich zunächst die einzelnen Schüler vorknöpfen. Sonst gibt es doch sicher auch eine Vertrauenslehrerin.

...zur Antwort

Ich fühle mich befreit von einer starken Depression und deren Ursachen. 1. Gott heilt Menschen nicht ohne unser Mitmachen und Fachwissen von Ärzten.

...zur Antwort

Was macht ihr sonst die ganze Zeit in den Ferien? Ich hatte in Mathe eine Fünf und während den Sommerferien alle Arbeitsblätter von hinten nach vorne und von oben nach unten gerechnet und mich von einer fünf auf eine drei hochgearbeitet.

...zur Antwort

Die Frage ist, was ist dir lieber? Wenn sie es von dir selbst erfahren oder von der Schulleitung. Ehrlich währt am längsten. Ich an deiner stelle würde es den Eltern beichten und sie vorwarnen.

Klassenfahrten sind nicht dazu da, um verbotene Sachen zu machen, Aber Verbotenes macht ja bekanntlich Spaß. Selber schuld.

...zur Antwort

Das ist ein Eintrag von vor vier Jahre, aber trotzdem eine Meinung von mir. Gute Ansätze vom Inhalt her . Ich hoffe jedoch nicht, dass du so berühmt wirst wie Göthe oder Schiller sonst müssen arme Schüler so ein langes Gedicht noch in der Schule als Hausaufgabe lernen ´, wie die Freundschaft von Schiller. Aber wenn ich gut drauf bin, schreibe ich selber gerne Gedichte und Übung macht den Meister. Du darfst dich weiter versuchen.

...zur Antwort

Kaiserin Sissi von Österreich. Zumindest in jungen Jahren. Sie hat sehr viel für die Bevölkerung getan und in der strengen österreichischen Hofetikette einiges gelockert und vermenschlicht. Sie ist vor dem Älter werden geflüchtet. Ich bin sicher, sie hätte auch im Alter viel Gutes tun können und wäre genauso beliebt gewesen wie in jungen Jahren.Mit 60 wurde sie von einem Attentäter ermordet.

...zur Antwort