Glaubt ihr das es Aliens auf der Erde gibt?

Das Ergebnis basiert auf 22 Abstimmungen

Nein, es gibt keine Aliens auf der Erde 68%
Ja, ich glaube das es Aliens auf der Erde gibt 32%

10 Antworten

Ja, ich glaube das es Aliens auf der Erde gibt

Na,

wenn Sie bereits auf der Erde sind, dann sind es ja keine Aliens mehr.

Nicht zu verwechseln mit den gleichnamigen Horror-SiFi-Klassikern.

Das sind lediglich Berater, damit die Menschen sich nicht selbst vernichten.

Die brauchen bestimmt auch kein Visa oder eine "Green Card",

für die Einreise in die U.S.A.

EPILOG:

Ich weis, es geht darum, dass sich eine viel ältere intelligente Spezie, vor dem Nacktaffen, auf der Erde entwickelt hat.
Da lägen die Echsen sehr nahe.

Die hätten eine Entwicklung von 65 Millionen Jahren hinter sich,
und auch im Innern der Erde entwickelt.
Irgendwann Startbasen in die Tiefsee gebaut.
Sie sind uns somit auf allen Gebieten weit überlegen.
Vielleicht, und das ist eine rational logische Kette, die Affen zum Menschen genetisiert. Um irgendwelche Nutzen aus ihnen zu ziehen.
Also es sind somit unsere Götter und Teufel, Aliens und Feen, etc.

Die benutzen uns um sich besser weiterentwickeln zu können.

Und wir sind für sie nichts anderes als Nutztiere.

Der Rest hängt von euerer Fantasie ab,
die hat man oder nicht.
Deswegen wundert Euch nicht wenn ich darauf nicht antworte.

Hansi

Nein, es gibt keine Aliens auf der Erde

geschwurbel und verschwörungstheorien verderben nur bei vielen laien den blick aufs wesentliche, da im grunde allein 3-4 unwiderlegbare fakten dagegen sprechen, dass uns jemals (gute oder „böse“) aliens "besucht" haben,  oder gar schon da sind:

  1. es ist mehr als wahrscheinlich, dass sich auf anderen planeten anderer ähnlicher sterne wie unsere sonne unter ähnlichen umständen höheres leben entwickeln konnte oder kann. aber dass es bei einem alter des universums von rd. 13 milliarden jahren gerade in den paar jahrtausenden passiert, dass diese alien-zivilisation so weit ist, dass sie überlichtschnelles reisen erfunden hat, uns gerade jetzt und heute besucht und nicht schon seit 10 millionen jahren (im verhältnis: eine einzige sekunde zur tageslänge) wieder von der bildfläche verschwunden ist, ist weniger wahrscheinlich als jeden monat den lotto-jackpot zu knacken.
  2. die unvorstellbar großen entfernungen lassen sich nur mit überlichtschnellem antrieb überbrücken, und der ist nach unseren derzeitigem stand der wissenschaft und den theorien von einstein unmöglich. wer vom warp-antrieb träumt, der glaubt auch, dass cpt. kirk real ist.
  3. wenn es tatsächlich gerade jetzt "alien-besuche" geben sollte, warum verstecken sie sich dann vor uns? fliegen mit ufos in voller disco-beleuchtung blinkend (statt besser unsichtbar)  über unseren nachthimmel, landen aber nie und suchen auch keinen kontakt. auch dieser schwachsinn, dass sie uns ausrotten wollen, um die erde zu plündern, ist absoluter blödsinn. wer überlichtschnell im universum reisen kann, dem stehen millionen von ergiebigen, unbelebten und öden planeten mit allen denkbaren elementen zur verfügung und muss nicht den menschen ihr gold oder wasser stehlen, von dem es z.b. allein auf 3 eis-monden von saturn und jupiter 100 x so viel gibt wie auf der erde.
  4. eine aggressive spezies wird es aber niemals schaffen, überlichtschnelle raumfahrt zu entwickeln, da sie ihre sämtlichen resourcen in waffen und rüstung statt in forschung und technik investiert, um kriege zu führen; und genau das ist aus heutiger sicht der grund, dass die menschen das auch niemals schaffen werden, nicht mal zum mars.

 

 

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung
Nein, es gibt keine Aliens auf der Erde

Nein, nicht auf der Erde, höchstens auf deren Heimatplaneten.

Nein, es gibt keine Aliens auf der Erde

Auf der Erde gibt es glaube ich sicherlich keine Aliens. Aber ich denke auf anderen Planeten gibt es noch andere Lebewesen/Aliens. Alles ist aber nur reine Spekulation und kann leider (noch) nicht bewiesen werden. :'(

inzwischen ja weil es die plausibleste Erklärung für die Messdaten ist die nunmal im raum stehen und die zumindest technologie im Luftraum belegen die def. nicht menschlich ist.