Ist Gitarre lernen schwer? Geht das in einem Jahr?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Ich fand das lernen der Gitarre nicht besonders schwer ich glaube ich hatte das 1-2 Jahre gelernt und da echt vieles gelernt. Nach Ca. Einem halben Jahr hatte ich alle normalen Noten drauf und dann kamen die Akkorde. Ich hatte keine Erfahrung in töten deswegen glaube ich das das ausreicht. Ich war übrigens damals noch im Grundschull alter.

Klar, das ist zu schaffen. In unserer Pfarrei gibts Gitarrenunterricht für fast umsonst. Hab da mal vor vielen Jahren auch mitgemacht (obwohl ich nicht in der Kirche bin), weil mein Sohn Gitarre lernen wollte - spielt jetzt richtig gut. Vorher habe ich Violine in der Musikschule gelernt (7 Jahre). Vielleicht gänge das ja auch in deinem Heimatort - ich meine über die Kirche, fragen kostet nichts. Ich durfte, weil ich immer zum Krippenspiel in der Kirche Violine gespielt habe. Viel Spaß!

Ich habs innerhalb von 3-4 Monaten gelernt...und habs mir selbst beigebracht!!

was sollte daran schief laufen?

aber 1 Jahr reicht völlig aus...aber hängt ein bisschen auch von dir ab, ob du auch dann lernst und wenn du es schnell begreifst..aber für die wichtigsten Griffe brauchst du nicht mal 1 Jahr... :D

ich finde Gitarre zu spielen noch recht einfach...

Ich spiele gitarre und in einem Jahr ist das kein Problem. Ich habe es durch youtube tutorials gelernt. Das ist einfach ;)

Du brauchst halt nen bischen koordination in den Fingern, aber die solltest du eigantlich schon wegen der Violine haben

Also versuchs einfach mal nach nem Jahr solltest du die Basics draufhaben ;)

Die Grundbegriffe des Begleitens auf der Gitarre kann man bei gutem Rhythmusgefühl und musikalischer Begabung innerhalb weniger Wochen lernen. Der Rest ist Übungssache.

Wenn du vorhast Melodien zu spielen und klassische Gitarre zu lernen,wird es allerdings länger dauern.

Also zunächst einmal hilft das Spielen eines anderen Instruments nicht direkt dem Erlernen eines anderen, vor allem wenn es so unterschiedliche Instrumente sind wie Violine und Gitarre. Punkte, die du einem völligen Neuanfänger eines Musikinstruments voraus hast, ist zum einen die bereits trainierte Motorik und zum anderen das theoretische Wissen über Töne, Harmonien und Rhythmen. Das kann durchaus Zeit einsparen, aber nicht gravierend.

Wenn du in einem Jahr täglich 1 Stunde Gitarre übst, wirst du auf jeden Fall gut genug sein, um zu begleiten, letztendlich ist das Akkordspiel (also die ganzen Griffe) nicht schwer, sondern das Melodiespiel wie bei einem Gitarrensolo.

Hoffe, ich konnte dir helfen :-)

Ja, wenn du dranbleibst, dann klappt das auf jeden Fall! Ich selber habe auch mal während paar Monaten ein paar Griffe probiert und kann jetzt einige Liedchen begleiten (allerdings nicht zupfen). Sollte also kein Problem sein.

Ja, Gitarre ist schon relativ schwer, aber in einem Jahr solltest du schon einiges lernen können. :)

oh... GF ist wegen JavaScript n wenig verbuggt.

Egal...

Spiele Selber Gitarre (Stücke von Leo Brouwer und so n schiefes zeug)

Solange es nur *schrammel* Gitarre ist, kannst du dir das in zwei Wochen beibringen (Meine Meinung)

Was möchtest Du wissen?